Wie werde ich meine Schulden los

Wo kann ich meine Schulden loswerden?

je mehr Kapital Sie für den Schuldenabbau freigeben, desto schneller werden Sie Ihre Schulden los. Geldbeträge, die von Bekannten oder Verwandten geliehen werden, sollten eher ignoriert werden. Das pfändbare Einkommen habe ich nicht, weil mein Einkommen zu niedrig ist. Der Privatkonkurs in England - wie geht das? Sie können eine Privatinsolvenz in England beantragen und regeln.

Wo kann ich meine Schulden loswerden?

Die IHK verfügt über einen "Service zur Überschuldung", der den Betreffenden Informationen und Ratschläge in Schuldenerlass-Verfahren bietet. Arbeitsplatzverlust, schwerwiegende Behinderung, kleine Unternehmen in der Krise: Das sind alles Fälle, die eine Privatperson oder ein Familienmitglied in eine Verschuldungsspirale tauchen können, aus der man nur schwierig herauskommen kann. Im Jahr 2012 wurde das so genannte "Gesetz über die Überschuldung" Nr. 3 vom 26. Januar 2012 erlassen, um eine solche Situation zu lösen.

Die Wirtschaftskammer Südtirol verfügt seit einiger Zeit über einen "Service für Überschuldung", der den Betreffenden Informationen und Ratschläge zu Schuldenerlassverfahren bietet. Ziel des Gesetzes 3/2012 ist es, nicht wettbewerbsfähigen physischen oder rechtlichen Einzelpersonen in einer sehr komplizierten Wirtschaftslage - wie Privatpersonen, Pensionäre, Kleingewerbetreibende, Handwerker bei dem für ihren Wohnsitz zuständigen Richter ein Gerichtsverfahren zu beantragen, das es ihnen ermöglicht, ihre Schulden vollumfänglich zu erlassen.

Dazu werden die Schulden gegenüber den Schuldnern in Raten zurückgezahlt, als Gegenleistung wird eine signifikante Reduzierung des Gesamtvolumens der Schulden gewähr. Der so genannte Schuldenregulierungsplan ist für die Konsumenten von großem Nutzen. Mit Hilfe des Planes stellt der Debitor seinen Kreditoren über das sachverständige Schiedsgericht die Zahlung in Raten seiner Schulden zur Verfügung, um die Erfüllung eines Teiles seiner Gesamtschulden zu erwirken.

Zuerst überprüft das Bundesgericht die Solvenz des Zahlungspflichtigen und legt dann fest, wie viel er zahlt. Wesentlicher Bestandteil dieses Prozesses ist, dass die Billigung des Gerichtes für die Billigung des Planes ausreichend ist, während die Billigung der Debitoren nicht notwendig ist. Sie ist daher ein zwingender Vergleich, an den sich alle an dem Vorsorgeplan beteiligten Debitoren nach dem Recht anzupassen haben.

Was für Schulden können durch den Plan gedeckt werden? Es gilt für alle Kategorien von Schuldtiteln, wie z.B. Bankverbindlichkeiten, finanzielle Verbindlichkeiten, Schulden gegenüber Zulieferern oder privaten Unternehmen, Schulden gegenüber Behörden. Neben der Zahlung der Auslagen (anteilig zum Betrag) und des Stempels (27,00 Euro) für jede der beiden Phasen des Verfahrens ist der Debitor dazu angehalten, die Entschädigung des Überschuldungsverwalters, des Freiberuflers und des Rechtsanwalts für die von diesen Personengruppen ausgeführten Arbeiten (sog. Prioritätskosten) in voller Höhe zu zahlen.

Letzterer Kostenaspekt ist besonders kritisch im Zusammenhang mit der Möglichkeit der Verfahrenseröffnung, da er die ohnehin schon angespannte Finanzlage des Debitors zusätzlich belastet. Zur Zeit werden Lösungsansätze geprüft, um die Auswirkungen dieser Belastungen auf den Schuldner zu begrenzen und ihm so die Möglichkeit zu geben, das Prozess ohne allzu viele Hindernisse einzuleiten.

Der so genannte Schuldenerlass, d.h. die Entlastung von Restschuld an Konkursgläubiger und von unbezahlten Schulden, ist einer der durch das Recht 3/2012 eingeführten Vorzüge. Schuldenerlass zu bekommen (er muss innerhalb des Liquidationsjahres durch Berufung an den Richter verlangt werden) heisst, sich von allen Restschuldigkeiten zu lösen und sich auch zu sanieren, indem man seinen Namen aus den Finanzrisikodatenbanken entfernt.

Geplant sind einige Schuldfälle, in denen der Schuldenerlass nicht greift; z.B. Schulden aus Unterhalts- oder Unterhaltspflichten oder Schulden aus der Entschädigung für unrechtmäßige Handlungen. In diesem Fall wird der Schuldenerlass nicht durchgesetzt.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum