Wie lange Dauert die Insolvenzverfahren

Inwieweit dauert das Insolvenzverfahren?

Umfassende Fragen & Antworten zur englischen Insolvenz des Top-Insolvenzteams der EU. Woher weiß ich, ob ein tschechisches Unternehmen bankrott ist? Inwieweit kann ein Insolvenzverfahren in der Tschechischen Republik dauern? Die Genehmigung Ihres Antrags kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Es würde mich interessieren, wie lange es nach der Bekanntgabe der Insolvenz dauert, bis der Insolvenzverwalter vortritt.

Schiffsfondsinsolvenz - Verfahren?

wenn ich es richtig verstehe, können Sie von der Gemeinschaft das Kapital zurückfordern, das die Gemeinschaft vorher von Ihnen als Dividende zurückgefordert hatte. Da dies nach Ansicht des BGH nicht zulässig war, musste die Firma die zurückforderten (und erhaltenen) Dividenden als Verbindlichkeit ausgleichen, war daher überverschuldet und musste die Zahlungsunfähigkeit beantragen. Meiner Meinung nach wäre es für das interne Verhältnis kontraproduktiv, wenn zum einen die Rückforderung nicht zulässig wäre und zum anderen der Versicherer sie nun zurückfordern könnte.

Bei der Außenbeziehung hängt dies von der Haftungssumme im HR ab und davon, welche Auszahlungen Gewinne waren. Meiner Meinung nach müssen Sie nun registrieren, welche Distributionen das Unternehmen (unbefugt) bereits von Ihnen zurückerhalten hat. Ich habe deine andere Anfrage über die andere Klage gegen die Allgemeinheit nicht ganz nachvollzogen.

Die genaue Summe unserer Forderungen kann ich noch nicht feststellen.

Die genaue Summe unserer Forderungen kann ich noch nicht feststellen. Oftmals ist es so, dass die genaue Schadenshöhe noch nicht ermittelt werden kann. Zum Beispiel, weil dem Kreditgeber noch nicht realisierte Wertpapiere zur Verfuegung gestellt werden, oder weil ein Verlust noch nicht exakt nachgewiesen werden kann, z.B. weil nicht klar ist, wann die an den Kreditnehmer gemieteten Zimmer und zu welcher Miete wieder gemietet werden koennen.

Registrieren Sie trotzdem Ihre Reklamation rechtzeitig und ermitteln Sie die Schadenshöhe. Andernfalls können Sie beschuldigt werden, sich mit einer Reklamation zu rühmen, auf die Sie keinen Anspruch haben. Obwohl der Konkursadministrator die Klage anficht, können Sie die exakte Forderungssumme später nachweisen und der Administrator kann seinen Einwand in dieser Größenordnung zurückziehen.

Auf diese Weise sichert man sich von vornherein die Rechte des Gläubigers und muss seine Forderungen nicht (kostenpflichtig) in einer speziellen Prüfungssitzung bearbeiten. Die in der tabellarischen Übersicht eingereichte Klage wurde vom Konkursverwalter angefochten. Ein in der Übersicht identifizierter Anspruch hat die Wirkung eines rechtskräftigen Urteils. Dementsprechend muss der Administrator den Anspruch strikt überprüfen. Weitere Dokumente, wie sie beispielsweise von der Schuldnerfirma selbst stammen, kann der Konkursverwalter in der Praxis nicht einbeziehen.

Daher sollte der Klageschrift alle für den Beweis der Geltendmachung des Anspruchs erforderlichen Dokumente beiliegen. Allerdings ist eine Faktura natürlich kein Beweis für eine Reklamation. Woher weiß ich, ob einer meiner Debitoren einen Antrag auf Insolvenz stellt? Über den Antrag auf Eröffnung der Insolvenz durch den Insolvenzverwalter selbst oder wenn Sie während des Einleitungsverfahrens von einem Richter oder Sachverständigen um Auskünfte ersucht werden, werden Sie nur informiert.

Unter www.insolvenzbekanntmachungen.de. findet sich die Veröffentlichung im Netz nur bei Insolvenzeröffnung oder bei Anordnung besonderer Absicherungsmaßnahmen. Wenn die Schuldnerfirma Sie als Kreditor an den Konkursverwalter bestellt hat, wird Ihnen der Eröffnungsauftrag zugestellt. In diesem Fall wird Ihnen der Eröffnungsauftrag zugeschickt. Die Beschlussfassung über die Ablehnung eines Insolvenzantrages mangels Vermögens ( 26 InsO) ist seit dem 1. Juli 2007 auch im Netz unter www.insolvenzbekanntmachungen.de. offen.

Mir sind noch keine Unterlagen über das Insolvenzverfahren zugeschickt worden. Es ist möglich, dass das Insolvenzverfahren noch nicht eroffnet ist. Es ist auch vorstellbar, dass die insolventen Gesellschaften (absichtlich oder unabsichtlich) Sie nicht als Kreditor gelistet haben und dass Sie uns nicht einmal als Kreditor bekannt sind. Sollten Sie wissen, dass wir als Sachverständige, Präl. Konkursbevollmächtigte oder Konkursbevollmächtigte bestellt wurden, lassen Sie uns bitte wissen, dass Sie Kreditor sind, dann werden wir Sie auf jeden Falle bereits in unseren Anlagen verzeichnen.

Der Antrag auf Einreichung der Reklamation ist immer an den Zahlungsbefugten zu richten (im Selbstverwaltungsverfahren: an den Sachwalter). In bestimmten Fällen kann Ihr Anspruch im Zusammenhang mit dem ersten Prüfungstermin nicht mehr in Betracht gezogen werden oder der Anspruch kann verjährt sein. Die in der tabellarischen Übersicht eingereichte Klage wurde vom Konkursverwalter angefochten. Im Auszug aus der Tafel, die Sie vom Richter erhalten, werden die Begründungen, auf denen die Ablehnung beruht, kurz dargelegt.

In den meisten Fällen beruht die Ablehnung darauf, dass die Behauptung nicht genügend belegt ist. In diesem Falle reichen Sie die entsprechenden Dokumente zur Begründung Ihrer Ansprüche bei der Insolvenzverwaltung ein. Die Insolvenzverwaltung kann ihren Einspruch des Insolvenzverwalters aufheben, wenn z.B. die Reklamation später ausreichend belegt ist. Sollte der Grund für die Beanstandung der Reklamation nicht klar sein, wenden Sie sich an uns und erkundigen Sie sich danach.

Kann eine solche Vereinbarung nicht erzielt werden, müssen Sie - wenn Sie trotzdem die anerkannt werden soll - den Konkursverwalter vor dem für die Ermittlung Ihrer Ansprüche zuständigen Gericht verklagen. Der Insolvenzgerichtshof ist dafür nicht zuständing. Es ist zu berücksichtigen, dass die Erklärungskosten vom Antragsteller getragen werden, wenn der Konkursverwalter die Klageschrift nicht veranlasst hat, z.B. weil die Klageschriften nicht vollständig waren.

Besteht für Ihre Forderungen bereits ein Anspruch (z.B. ein Urteil), ist es Sache des Insolvenzverwalters, den rechtlichen Streit zu führen, wenn er die Gegenforderung antritt. Wenn Sie also Benachteiligungen verhindern wollen, fügen Sie den Namen in die Fotokopie Ihres Anspruchs ein. Unser Anspruch wurde abgelehnt. Besteht ein vollstreckbares Schuldinstrument (z.B. Vollstreckungstitel) oder ein rechtskräftiges Gericht für eine in der Liste eingetragene Forderungen, so ist es Aufgabe des anfechtenden Gläubigers und nicht des eintragenden Gläubigers, den Einspruch durch Einreichung einer ErklÃ?

Dies trifft natürlich nur zu, wenn auch der Anspruch geltend gemacht wird, und zwar nicht vor dem Datum der Untersuchung (oder im Falle einer Untersuchung im Wege des Schriftverfahrens vor dem Ende der Widerspruchsfrist). Wenn Sie den Anspruch nicht geltend gemacht haben, wird Ihre Reklamation in der Regel als unbetitelt betrachtet. Es gibt keine Fristsetzung, innerhalb derer der Konkursverwalter oder ein entgegenstehender Kreditgeber eine Klage auf ein Feststellungsurteil vorzubringen hat.

Sofern die ablehnende Entscheidung über den Bestand der Reklamation nicht eingeholt wurde, ist die Reklamation, soweit auch der Anspruch gestellt wurde, bei den Ausschüttungen als festgestellter Anspruch zu behandeln. So werden Sie z.B. mit der Vorauszahlungsquote oder der Endverzinsung angerechnet, obwohl Ihre Forderungen mit einem Einspruch in der Insolventabelle festgehalten werden.

Wenn der Ablehnende den Einwand nicht weiterverfolgt, können Sie auch selbst eine Erklärungsklage gegen den Ablehnenden einreichen oder ein Verfahren gegen den Ablehnenden einleiten, das wegen der Klage anhängig ist. Obwohl eine Kurzfassung des Berichtes in der Praxis einige Tage vor dem Berichtsdatum zur Erstellung und Überwachung an das Zahlungsunfähigkeitsgericht geschickt wird, erscheint es uns nicht zulässig, ihn vor dem Berichtsdatum an Dritte zu übermitteln.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum