Was Passiert wenn man seine Schulden nicht Bezahlen kann

Und was passiert, wenn du deine Schulden nicht bezahlen kannst?

Wenn der Schuldner nicht zahlt, muss der Gläubiger seine Forderung zwangsweise geltend machen. Wenn Sie also Ihre Schulden nicht bezahlen, müssen Sie das Gefängnis fürchten, wenn Sie sich weigern, Informationen über Ihr Vermögen zu geben. Sie müssen auch nicht unbedingt Ihre Wohnung verlieren. Es ist zulässig, dass jemand wegen seiner Schulden ins Gefängnis geht. Jetzt kann es vorkommen, dass Sie in Ihrer Wohnung Objekte haben, die Ihnen nicht gehören.

Und wenn der Debitor das Inkassounternehmen Blum nicht zahlt?

Beispielsweise berechnen wir den Debitoren für die Teilzahlungsvereinbarung nichts, wenn die Gesamtschuld innerhalb von sechs Wochen bezahlt wird. Tatsache ist jedoch, dass der Kunde, der seine Rechnung nicht wie besprochen bezahlt, für den entstehenden Verlust aufkommt. Man kann nicht verstehen, warum jemand, der Dienstleistungen erbringt oder Waren ausliefert, nicht für sie bezahlt werden sollte.

Der Österreichische Rechtgeber betrachtet dies in gleicher Weise und vereinheitlicht in § 1333 ABGB explizit die Verpflichtung des in Verzug befindlichen Debitors zur Zahlung von Schadensersatz. Wir teilen dies auch den Menschen sehr deutlich mit und ermutigen sie, mit uns eine Einigung zu erzielen, damit die Schulden rasch abbezahlt werden. Es ist uns ein Anliegen, die Forderungen so rasch wie möglich zu begleichen, auch im Sinne des Debitors, da die anfallenden Gebühren für ein langes Inkasso letztendlich vom Schuldner getragen werden.

Dennoch gibt es bedauerlicherweise immer wieder Menschen, die sich des Ernstes der Situation nicht bewußt sind. Sollte der Debitor nicht bereit sein, ordnungsgemäß zusammenzuarbeiten, werden wir uns genauer ansehen, was vom Debitor gepfändet werden soll und Ihnen darüber Bericht erstatten. Das wird für den Debitor nicht nur wesentlich kostspieliger, sondern kann auch andere unerfreuliche Folgen haben, wenn z.B. das Wohnhaus ersteigert wird, der Auftraggeber von der Schuld Kenntnis erlangt oder der Verwalter an einem Morgen ploetzlich in der Tuer steht.

Insofern sollten die Debitoren mit uns mitarbeiten. Sollten Ihre - früheren - Kundschaft dies jedoch aus irgendeinem Grund nicht wünschen, gibt es andere Möglichkeiten und Mittel, um Ihnen zu helfen, Ihr Recht zu erlangen.

Hoch verschuldet, aber kein Wohnort? Und dann grillt ihr königlich!

Und wenn jemand seine Schulden nicht begleicht und sich der Vollstreckung entzieht, indem er keinen Wohnort hat? Die hohen Schulden werden verhältnismäßig rasch angesammelt. Du musst nicht einmal ein Prozesshänsel sein. Der wütende Agitator, der keine Kontrolle über sich selbst hat, kann auf diese Art und Weise innerhalb eines Jahrs einen fünfstelligen Schuldenbetrag ansammeln, den er auszahlen muss.

Doch was passiert, wenn er das Gehalt nicht zahlt? Es gibt einen Haftbefehl, um die Ausstellung einer beeidigten Erklärung anstelle eines Verhaftungseides zu erzwingen, der früher als Offenlegungseid bekannt war. In der Tat ist die überwiegende Mehrheit der Haftbefehle in Deutschland auf die Geltendmachung einer Eidesstattliche Erklärung gerichtet. Dies kann der Kreditgeber (auch im Voraus) verlangen, wenn die Zwangsvollstreckung einer Urkunde (z.B. einer Entscheidung, eines Vollstreckungstitels oder eines Vergleichs) fehlschlägt oder gescheitert ist und der Kreditnehmer einer Aufforderung zu einem Stichtag für die Vorlage einer beeideten Erklärung nicht nachgekommen ist, unzureichende Informationen liefert oder die Vorlage der Aufforderung ablehnt.

Vorraussetzung für die Pflicht zur Eidesleistung ist nach 807 ZPO die misslungene Vollstreckung und die Unbegründetheit der Ablehnung (§ 802g ZPO, § 185b Abs. 3 GVGA). Ein erfolgloser Vollzug ist z. B. gegeben, wenn ein Debitor sich von der amtlichen Einsicht zurückzieht, ohne einen Wohnort zu haben.

Kommt der Insolvenzverwalter einer Forderung nicht nach, kann der Vollstreckungsbeamte ihn festnehmen und in eine Hafteinrichtung verbannen, es sei denn, der Insolvenzverwalter gibt vorher eine beeidestr. Die Androhung einer Festnahme durch den Gerichtsvollzieher reicht in der Regel aus, um den Zahlungspflichtigen (meist unmittelbar in seinem Haus) zur Abgabe einer eidesstattlichen Erklärung vor dem Gerichtsvollzieher aufzufordern.

Befindet sich der Debitor jedoch nicht in Reichweite (z.B. weil er keinen Wohnort hat), wird er von der Polizei zur Durchsuchung aufgefordert.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum