Vollstreckung

Ausführung

Lexicon Online ?Vollstreckung: Formale Durchsetzung, insbesondere im Falle einer gerichtlichen Entscheidung. All diese Vollstreckungsmaßnahmen verursachen für Sie weitere nicht unerhebliche Kosten - siehe auch unter "Vollstreckungsgebühren". Der Vollstreckungstermin dient der Durchsetzung von Forderungen, die ein Gläubiger gegen seinen Schuldner hat. Viele übersetzte Beispielsätze mit "Enfstreckung" - English-German dictionary and search engine for English translations. Du hast die Möglichkeit, das Enforcement Office per E-Mail zu kontaktieren.

Wie sieht die Durchsetzung aus?

Sie kann behördliche Entscheidungen, die eine Barzahlung erfordern, durchsetzen () ( 5 Abs. 1 Verwaltungsvollstreckungsgesetz - VwVG- in Verbindung mit 249 Abs. 1 Steuergesetzbuch - AO-). Gemäß 3 Abs. 2 VwVG wird die Vollstreckung nur angestoßen, wenn: der Debitor durch eine Gebührenbescheide, Bußgeldbescheide etc. zur Bezahlung einer Forderung aufgerufen wurde, eine Zeitspanne von einer Kalenderwoche seit der Benachrichtigung über die Benachrichtigung oder eine Zeitspanne von einer Kalenderwoche nach dem Fälligkeitsdatum der Forderung verstrichen ist.

Im Regelfall wird zuvor eine Erinnerung verschickt. Die Auswahl geeigneter Durchsetzungsmaßnahmen wird unter Beachtung des Verhältnismäßigkeitsgrundsatzes und der bereits verfügbaren Daten getroffen. Der einfachste Weg ist, die Rückstände des Bezirks unmittelbar nach der Bekanntgabe der Vollstreckung bzw. Beschlagnahmung zu regulieren. Fehlt nach Bekanntgabe der Vollstreckung der Geldeingang, wird der Zwangsvollstreckungsbeamte mit der Rückforderung im Aussendienst betraut.

Anschließend sollten Sie den angezeigten Geldbetrag sofort umbuchen oder sich bei entsprechendem Anlass (z.B. zur Vereinbarung eines neuen Termins) an den verantwortlichen Sachbearbeiter wenden. Danach werden strengere Durchsetzungsmaßnahmen gewählt, siehe die Möglichkeiten der Pfändung. All diese Durchsetzungsmaßnahmen sind mit weiteren, nicht unbeträchtlichen Aufwendungen für Sie behaftet - siehe auch "Vollstreckungsgebühren".

Sie sollten dies in Ihrem eigenen Vorteil verhindern, indem Sie pünktlich bezahlen. Ist es zur Zeit nicht möglich, die Rückstände zu bezahlen? Wenden Sie sich an den Verantwortlichen und reichen Sie eine Ratenzahlungsanforderung ein.

Durchsetzung: Was muss jetzt berücksichtigt werden?

Rufen Sie einen Zwangsvollstreckungsanwalt an: Rufen Sie einen Zwangsvollstreckungsanwalt an: Der Vollstreckungstermin ist der Tag, an dem der Kreditor seine Forderungen gegen seinen Debitor geltend macht. Welche ist durchsetzbar? Durchsetzbar sind nicht nur finanzielle, sondern auch andere Forderungen, wie z.B. das Recht, auf Lärmbelästigung zu verzichten oder Reparaturen durchzuführen. Der Charakter der Forderung bestimmt die zu ergreifende Erzwingung.

Was sind die Bedingungen für die Durchsetzung? Für jede Vollstreckung ist ein Vollstreckungsbeschluss erforderlich, wie z.B. ein Beschluss, ein Gerichtsvollstreckungstitel, eine notarielle Schuldanerkennung, bei der der Schuldner die sofortige Vollstreckung eingereicht hat, oder - wenn auch nur in Ausnahmefällen und daher weniger bekannt - ein durchsetzbarer Vergleich des Anwalts. Wurde eine Vollstreckungsurkunde erlassen, so muss sie von der Zwangsvollstreckungsklausel begleitet und dem Zollschuldner zugeschickt werden.

Anschließend kann die zur Geltendmachung der Forderung angemessene Vollstreckungsmaßnahmen veranlasst werden. ¿Wie kann ich mich als Debitor gegen die Vollstreckung verteidigen? Die Schuldnerin oder der Schuldner kann sich - in begrenztem Umfang - gegen die Zwangsvollstreckung verteidigen, indem sie oder er unter den notwendigen Bedingungen eine Vollstreckungsklage einleitet. Egal ob Debitor oder Kreditor, unsere Kooperationsanwälte stehen Ihnen telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum