Verschuldungsgrad Schweiz

Fremdkapitalquote Schweiz

Schulden von Personen in privaten Haushalten in der Schweiz und Europa und Verhältnis zum Geld. Der Verschuldungsgrad der beiden Schweizer Grossbanken ist nach wie vor hoch. Die Evidenz deutet darauf hin, dass Haushalte mit höheren Schuldenquoten - ein Hinweis auf einen. Auch in der Schweiz wird die Verschuldung kritisiert. Die Verschuldungsquote der KMU in der Schweiz, d.h. die Verschuldungsquote der KMU.

In der Untersuchung wird festgestellt, dass die Eintrittswahrscheinlichkeit einer Systemkrise wie der im Jahr 2008 begrenzt ist.

In der Untersuchung wird festgestellt, dass die Eintrittswahrscheinlichkeit einer Systemkrise wie der im Jahr 2008 begrenzt ist. Andererseits gibt es verschiedene selektive Risikofelder, die einer sorgfältigen Überwachung unterliegen. Deutet die traditionell hoch angesetzte Schuldenquote darauf hin, dass wir auf eine weitere verheerende Krisensituation in großen Staaten oder sogar global zugehen?

Sollte das Zinsniveau aufgrund des kräftigeren Wirtschaftswachstums ansteigen, wäre dies nicht von Nachteil. Eine Erhöhung aufgrund niedrigerer weltweiter Einsparungen würde dagegen die verschuldungsbedingten Risken global verstärken. Allerdings ist die Schuldenerhaltung aufgrund der noch fragmentarischen Wirtschaftsunion und vor allem durch das politische Tail-Risiko bedroht. Die Verschuldungsquote in den Randgebieten des Bankensektors ist in den vergangenen Jahren wieder angestiegen.

Auch wenn die chinesische Regierung in letzter Zeit energisch gegen Darlehen von "Schattenbanken" vorging, können Immobiliendarlehen von kaum beaufsichtigten Firmen auf dem US-Markt ein hohes Maß an Sicherheit bergen. Der wachsende Anteil von nicht eigenkapitalfinanzierten Gesellschaften wie Versicherungen und Pensionsfonds scheint mit kaum systematischen Risken behaftet zu sein. In den meisten Emerging Markets ist das Verschuldungsrisiko im Verhältnis zu den späten 90er Jahren stark zurückgegangen, nicht zuletzt dank einer stabileren Geldpolitik.

Auch in den Jahren nach der Finanzmarktkrise überhitzten einige Realitätenmärkte (darunter die Schweiz) aufgrund sehr tiefer Zinsen. Andererseits sind Immobiliendarlehen heute aufgrund stabiler gewordener Finanzierungsprodukte weniger problematisch. Ausschlaggebend für eine positivere Beurteilung der Systemstabilität ist vor allem die niedrigere Schuldenlast des Weltbankensystems. Die Verfasserin weist darauf hin, dass der Verschuldungsanstieg in den einzelnen Ländern und Branchen alles andere als einförmig ist.

Eine fundamentale Anpassung der Finanzpolitik, die angesichts der derzeitigen wirtschaftlichen Lage wenig wahrscheinlich scheint, wäre notwendig, um die Tragfähigkeit der Schulden wiederherzustellen. Selbst wenn ein Regierungsausfall der USA äußerst wenig wahrscheinlich ist, könnte der USD aufgrund der Haushalts- und Leistungsbilanzdefizite eine starke Gegenbewegung durchlaufen. Die Verschuldungsquote Italiens ist politischem Risiko ausgesetzt Die Verschuldungsentwicklung in Japan bleibt zwar auch unbeständig, wird aber zunächst durch die Einkäufe der Bank of Japan und die starke Investitionsbereitschaft bei niedrigen Zinsen unterstützt.

Daraus lässt sich schließen, dass die Schulden einem größeren volkswirtschaftlichen Risiko unterliegen, wie jüngst in Italien deutlich wurde. Sie kommen zu dem Schluss, dass Chinas Expansionspotenzial ausreichend sein sollte, um die Schulden unter Kontrolle im Griff zu behalten, wenn auch auf Kosten einer nachhaltigen "finanziellen Repression". Ein deutlicher Rückgang der Sparquote der chinesischen Privathaushalte würde die Tragfähigkeit der Schulden in China und auf der ganzen Welt beeinträchtigen.

In den zehn Jahren nach der Emerging-Market-Krise Ende der 90er Jahre ging die gesamte Schuldenlast in den Emerging Markets zurück. In den meisten Staaten sind die Staatsschulden und die Schulden des privaten Sektors in den vergangenen zehn Jahren jedoch wieder gestiegen. Obwohl sich die Schuldenlast des nicht-finanziellen privaten Sektors, die sich zum Beispiel in der so genannten Credit Gap zeigt, in den meisten Industriestaaten seit der Finanzmarktkrise erfreulich weiterentwickelt hat, gibt es auch hier einige spezifische Ausfälle.

Innerhalb des Investment Grade Bond-Segments haben sich die Bonitätskennzahlen verschärft und weisen vor allem bei einigen hochverschuldeten Old Economy-Unternehmen unter hohem Konkurrenzdruck deutliche Schwächen auf. Eine Liquidation von Beständen könnte unter diesen Bedingungen zu erheblichen Marktturbulenzen aufgrund von Zahlungsunfähigkeit führen. Aufgrund des begrenzten Engagements der Bank gegenüber Leveraged Loans werden systemische Risken jedoch begrenzt.

Obwohl Krisensituationen wie die USA wieder im Lot sind und die privaten Haushalten ihre Verschuldung reduziert haben, steuern einige Realisierungsmärkte, darunter Australien, Kanada, Schweden und die Schweiz, seit der Finanzmarktkrise auf einen neuen Hochkonjunktur, da sinkende Zinssätze die Kreditaufnahme und Immobilieninvestments begünstigt haben. Die Experten gehen aufgrund der höheren Bewertung davon aus, dass diese Länder sehr empfänglich für Einbrüche sind.

Dennoch sind die heutigen Finanzierungsstrukturen sowohl im privaten als auch im gewerblichen Immobilienbereich in der Regel weniger risikobehaftet und reduzieren so systemische Ausfallsrisiken. Vor zehn Jahren brachte der Mangel an Kapital und "giftige" Investitionen von minderwertiger Bonität das Banksystem in den USA und Europa an den Abgrund.

Die Entschuldung in Verbindung mit einem moderaten Gesamtrisikoprofil der Bankenbilanzen hat seither die Systemrisiken in den Schlüsselländern reduziert. Unser ausgewogener Vermögensverwaltungsansatz zielt darauf ab, von der grossen Anlagebasis in gesättigten Volkswirtschaften sowie von einem deutlichen Vermögenswachstum im asiatisch-pazifischen Raum und anderen Schwellenländern zu partizipieren und dabei wichtige Industrieländer mit Fokus auf die Schweiz zu betreuen.

Bei den in dieser Veröffentlichung enthaltenen Angaben und Auswertungen handelt es sich um Daten aus zuverlässigen Datenquellen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum