Verbraucherzentrale Insolvenzberatung

Insolvenzberatung des Verbraucherzentrums

Debitoren- und Insolvenzberatung in Halle. Überschuldete Verbraucher haben mit Hilfe der Insolvenzberatung die Möglichkeit, sich innerhalb von sechs Jahren von ihren Schulden zu befreien. Debitoren-/ Insolvenzberatung, Unterstützungsstelle und Fachstelle für Armutsbekämpfung. Verband der Schuldner- und Insolvenzberater in Düsseldorf. Sozialarbeit (Arbeiterwohlfahrt, Diakonisches Werk, Caritasverband), die Verbraucherzentrale und die Kommunen (Landkreise und Regionalverband).

Schuldenberatung| Verbraucherzentrum Schleswig-Holstein

Von der Existenzsicherung über das Aufzeigen von Auswegen aus der Schuldenfalle bis hin zur Unterstützung bei der Umsetzer. Für sie ist das Monatseinkommen nicht ausreichend, um die Fixkosten sowie zu entrichten. Arbeitslosenzahlen, Krankheiten, Scheidungen, aber auch Abhängigkeiten und übermäßige Verbraucheransprüche. Überverschuldung kann zu Stromausfällen, Arbeitsplatzverlust oder Wohnungsverlust aufkommen.

Verbraucherzentrum NRW Informationszentrum Hamm, Stadt: Hamm, Land: Nordrhein-Westfalen

Infos f. Schuldner: Eine gute Beilage für das Gesprächsthema mit der Schuldnerbetreuung sind die beiden Leitfäden "Schulden - Was kann mit mir passieren" und "Schulden - Was kann ich tun". Die beiden Guides wenden sich an Personen ohne vorherige Kenntnisse. Der Reiseführer basiert auf dem Grundsatz "Ein Foto sagt mehr als tausend Worte".

Zu jedem Fall gibt es eine Übersicht und eine Zielseite, die die Einzelheiten aufzeigt. Beide Guides können Sie in unserem Online-Shop für ? 11,86 kaufen. Auf der Website findest du hier alles, was du über Pfändungen wissen musst. Die Pfändungen zeigen das Funktionsprinzip des Leitfadens - Überblicksgrafik plus erklärenden Text.

durch die Verbraucherzentrale.

Für Sie kosten eine Konsultation mit der Verbraucherzentrale* in einem Einzelgespräch nur die halbe Gebühr bis zu einem Eigenbeitrag von maximal 17 bzw. 35 für eine Baudarlehensberatung. Mit dem Vorhaben "Stärkung der Konsumenten in der Nachbarschaft" will die Verbraucherzentrale neue Akzente setzen.

Damit werden die Einwohner des Landkreises Malstatt seit dem 12. Juli 2018 (befristet auf vier Jahre) durch Öffentlichkeitsarbeit von Verbrauchern, die aufgrund ihrer Umstände nicht in die Beratungseinrichtung an der Trierstraße 22 gelangen können, zielgerichtet benachrichtigt.

Berlinische Schuldner- und Insolvenzberatungsbüros im Rahmen der gemeinnützigen Förderung

Deutschlandweit nutzen zweifelhafte Akteure im Schuldner- und Insolvenzberatungsbereich die verheerende Lage der überschuldeten Menschen. Mit falschen Zusagen (Kredite zur Schuldentilgung) und Werbemaßnahmen ("Nur an einen Ort zahlen"; "Schulden loswerden"), unrechtmäßigen oder unangemessenen Bearbeitungskosten teilweise auch im Rahmen der dringenden Mediation an einen gewissen Anwalt und den damit zusammenhängenden Zusatzkosten, Einziehung von vorläufigen Kosten und dergleichen werden die Betroffenen teilweise schwer beschädigt.

In der bereichsübergreifenden Arbeitsgruppe "Transparenz" in Berlin geht es unter der Leitung der verantwortlichen Staatskanzlei für Gesundheitswesen, Soziale Angelegenheiten und Konsumentenschutz darum, Mittel und Wegen zu suchen, um im Bereich der Schuldner- und Insolvenzberatung so rasch und wirksam wie möglich gegen fragwürdige Versorger agieren zu können. Neben der Landesregierung und dem Staatlichen Amt für Gesundheitswesen und Sozialwesen gehören dazu die Landesarbeitsgruppe für Schuldner- und Insolvenzberatung Berlin e. V., das Verbraucherzentrum, die Bundesverbraucherzentrale, das Bundeskriminalamt, die Bundesanwaltschaft, die Staatsanwaltschaft, eine Wirtschaftskanzlei und die Industrie- und Handelskammer. In diesem Gremium sind unter anderem die folgenden Personen tätig.

Der Arbeitskreis erinnert daran, dass es unerlässlich ist, dass die Ratsuchenden sich von einem Beratungsorgan beraten lassen, das als "geeignete Stelle" im Sinne der neuen Konkursordnung anerkannt ist. Neben den oben genannten Beratungszentren sind Anwälte oder Steuerexperten ("geeignete Personen" nach dem Insolvenzgesetz) zur Beratung im Insolvenzfall berechtigt, haben aber das Recht, dafür eine hohe Gebühr zu erheben. Mit der Zunahme der Anzahl der überschuldeten privaten Haushalten setzen sich auch diejenigen durch, die den Debitoren rasche Unterstützung versprechen: die kommerziellen Schuldenregulierungsbehörden.

"Die " Insolvenzbefreiung durch das Konkursrecht " und "ohne Wartezeiten" in den Rubrikenanzeigen der Regionalzeitungen. Im Zusammenhang mit Konsumenteninsolvenzverfahren wird immer wieder die Perspektive eines schnellen Schuldenerlasses eröffnet. Die Schuldenberatung ist in der Regel kostenfrei und die Insolvenzberatung darf nur von anerkannten Insolvenzberatungsbüros oder Angehörigen der Rechtsberufe (Anwälte, Steuerberater, Anwälte, Anwaltsnotare, wenn auch kostenpflichtig) durchgeführt werden. Daher sollten sich Menschen mit Schuldproblemen so früh wie möglich an ihre örtliche Schuldenberatungsstelle (siehe unten) oder an einen lokalen Anwalt oder Steuerexperten richten.

Sie können die Anschrift der nächsten Schuldenberatungsstelle auch bei Ihrer Gemeinde- oder Bezirksverwaltung, beim zuständigen Gericht und im Netz unter http://www.forum-schuldnerberatung. ene/ sowie bei der BMFSFJ-Telefonnummer 0180/5 329 329 (0,12 EUR/Telefon, Mo - Fr, Mo-Fr, Mo-Fr, 07.00-20.00 Uhr) erfragen. Die ökonomische Notfallsituation vieler Überschuldeter auf der einen Seite sowie die aufgrund der großen Bedarfssituation überhöhten Standzeiten der schwerwiegenden Beratungszentren werden von diesen Anbietern zu ihrem eigenen Nutzen umgesetzt.

Auf Vorschlag der LAG SIB e. V. hat das Bundesland Berlin dieses Problem sehr früh und auf eine in Deutschland einzigartige Weise angegangen. Beispielsweise wurde eine interdepartementale Arbeitsgruppe zum Thema Offenheit eingerichtet, in der die Arbeits-, Sozial- und Frauenministerin, die Landeszentrale für Gesundheitswesen und Sozialwesen und die LAG SIB e. V. sowie das Verbraucherzentrum, der Verbraucherschutzbund, die Landeskriminalpolizei, die Generalstaatsanwaltschaft, ein Kreiswirtschaftsamt und die Industrie- und Handelskammer mit dabei sind.

Damit auch grenzüberschreitende Betreiber effektiv gegensteuern können, sind das Landessamt für Sozialwesen und Gesundheitswesen und die Landesarbeitsgruppe für Schuldenberatung Brandenburg e. V. seit neuestem dem oben erwähnten Arbeitskreis beigetreten. Damit wurden im Bundesland Berlin die Bedingungen dafür gegeben, sehr rasch und effektiv gegen zweifelhafte oder strafbare Dienstleister vorgehen zu können.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum