Schuldnerberatung Rechtsanwalt Kosten

Forderungsberatung Anwaltskosten

Es stellt sich die Frage, wer tatsächlich die Kosten für eine Schuldnerberatung trägt. Neu zur Verdoppelung der Inkasso- und Anwaltskosten. Für den Anwalt unvermeidlich und mit zusätzlichen Kosten verbunden. In der Regel gibt es mehr als einen Ort, der Schuldenberatung anbietet.

Inwiefern ist die Schuldenberatung durch einen Rechtsanwalt aufwendig? Bedingt durch die Kosten und Verbindlichkeiten.

Im Moment habe ich eine ganze Menge Verschuldung angesammelt (durch eine Therapie der Glücksspielabhängigkeit und der anschließenden Depression), die ich überhaupt nicht mehr im Auge behalten kann. Zu viele Gläubige gibt es schlicht weg, und es gibt immer wieder Buchstaben, die von neuen Gläubigen herüberflattern und die bisherigen ersetzen. Jetzt habe ich zuerst einmal selbst probiert, Raten auszustellen und mir einen Gesamtüberblick zu schaffen, aber ich kann es nicht allein machen.

Aber jetzt, da ich wieder einen Festanstellung habe und die Schuldnerberatungsbüros völlig ausgelastet sind, riet mir die AWO oder ihr Schuldnerberatungsbüro, zu einem Rechtsanwalt zu gehen, da dies für mich viel einfacher ist. Hat jemand eine Ahnung, wie hoch die Kosten für mich sein werden? Ich will also NICHT einen Konkursberater, sondern nur jemanden, der mit den Kreditgebern für mich übereinstimmt.

Für die Konsultation können Sie beim örtlichen Gericht eine Beratungsbescheinigung einholen. Ein Teil der Kosten ist damit bereits abgedeckt. Bei den Kosten gibt es große Unterschiede, da die Honorare nach dem RVG wesentlich teurer sind. In der Regel gibt es mehr als einen Ort, der Schuldenberatung durchführt. Ehrlich gesagt empfinde ich es nicht als sehr beruflich, einem Debitor zu empfehlen, noch mehr ausgeben zu wollen (dass er kein eigenes hat).

Bei geringem Gehalt können Sie beim Landgericht eine Beratungsbescheinigung beantragen. Auf der Kostenseite findet das RVG Anwendung, was dem Rechtsanwalt jedoch viel Handlungsspielraum bei der Kalkulation gibt.

Schuldenberatung ernsthaft oder zweifelhaft, Konkursrecht

Wenn Sie heute in einer beliebigen Eingabemaschine den Suchbegriff "Schuldnerberatung" oder "Insolvenzberatung" eingeben, wird eine große Anzahl von Inseraten erscheinen. Viele Anwälte, Verbände und Unternehmensberater stehen zur Verfügung, der eine ist besser und versiert. Sie alle wollen versierte Schuldenberater sein. Diese Erscheinung ist irreführend, was der unwissentliche Debitor jedoch nicht erkennt.

Für Unerfahrene ist es mehr als schwer, die Gespreiztheit von der Gespreiztheit zu lösen und unter den vielen und schwer handhabbaren Dienstleistern und Schuldenberatern jemanden zu treffen, der fachkundig beraten und für die Begleitung eines Schuldenerlasses in Frage kommt. Aufgrund unserer jahrelangen Erfahrungen sowohl als Konkursverwalter als auch als Gläubiger- und Schuldnerberater sind die nachfolgenden Eigenschaften häufiger und damit zur Unterscheidung von ernsthaften und zweifelhaften Beratern geeignet:

Achten Sie daher besonders auf folgende Kriterien: Erstens: Bietet die Schuldenberaterin eine "kostenlose Erstberatung" an? Es gibt eine Sache, die Sie beachten sollten: Eine freie Schuldnerberatung gibt es nicht. Die Schuldnerberatung und Zahlungsunfähigkeitsberatung muss wie alle Leistungen in unserer marktwirtschaftlichen Ordnung auch finanziell unterstützt werden. Die gemeinnützigen Beratungszentren wie DRK, Caritas, Arbeitsgemeinschaft, Caritas, Arbeiterwohlfahrt etc. führen auch die Abrechnung durch.

Die Schulden des Staates werden durch die Schuldenberatung für jeden übernommenen Sachverhalt gezahlt. Aufgrund der Staatsfinanzierung sind die Dienstleistungen der gemeinnützigen Einrichtungen für die Benachteiligten kostenfrei, d.h. die komplette Konsultation und Unterstützung bis zur Insolvenzeröffnung. Die langjährigen Erfahrungen haben gezeigt, dass "kostenlose Erstberatung" in der Regel nur von kommerziellen Schuldnerberatern genutzt wird, die mit geringem Zeit- und Arbeitsaufwand rasch und unkompliziert Kosten einsparen wollen.

Die " Gratis-Erste Beratung " ist erfahrungsgemäss auf wenige Augenblicke begrenzt, während derer der Ungeübte, der Hilfe sucht, weniger empfohlen wird. Stattdessen ist der Debitor in erster Linie dazu angehalten, einen Vertrag zu unterzeichnen, mit dem er sich dazu bereit erklärt, einen großen Geldbetrag an den Schuldnerberater zu zahlen. Steht der Debitor dem Consultant gegenüber, kann er kaum noch rudern und unterschreibt endlich eine komplett überhöhte Gebührenvereinbarung.

Der seriöse Consultant ist sicherlich teuer, wird aber vor einer ausführlichen Konsultation darauf aufmerksam machen, dass er auch dafür bezahlen muss. Ein kostenloses Erstgespräch wird von uns nicht angeboten, da unsere Preisstruktur dies nicht zulässt. Wir vermitteln Menschen, die unsere Unterstützung nicht gewähren können, an gemeinnützige Institutionen oder an die Ratschläge der Verwaltungsgerichte.

Handelt es sich bei dem Debitor oder Sanierungsberater um einen Rechtsanwalt und hat er spezielle Kenntnis? Besitzt der Rechtsanwalt die Zusatzausbildung zum spezialisierten Anwalt für Konkursrecht oder ist er selbst es? Die Selbstdarstellung der Dienstleister ist vor allem darauf zurückzuführen, dass der Ausdruck "Schuldenberater" nicht als Berufstitel abgesichert ist und sich grundsätzlich jeder als solcher beschreiben kann.

So wie sich jeder als "Automobilexperte" bezeichnet, der denkt, dass er eine spezielle Idee von Autos hat, kann jeder als Schuldenberater werben, der denkt, dass er anderen zeigen muss, wie man mit Geldern umgeht. Schuldenberater der gemeinnützigen Institutionen sind ausschließlich sozialpädagogische Fachkräfte mit mathematischer Zusatzqualifikation. Inzwischen gibt es auch Kurse, bei denen man an nur einem vermittelten Wochende komprimiertes Wissen erhält und sich danach als beglaubigter Schuldenberater dann selbst darstellen kann.

Wer nach einem fehlgeschlagenen Prüfungsversuch ohne weiteren Aufwand als Anwalt oder Betriebswirt ins Arbeitsleben eintreten will, wird Schuldenberater und veräußert sich mit seiner fehlgeschlagenen Rechts- oder Betriebswirtschaftsprüfung als beratender Spezialist mit kaufmännischer oder juristischer Qualifikation. Noch verfügen ein Kontrolleur oder ehemaliger Wirtschaftsprüfer eines Unternehmens über insolvenzspezifisches Wissen, das in der insolvenzberatenden Tätigkeit unerlässlich ist.

Diejenigen, die sich nicht auskennen, merken nicht, dass die bloße Tatsache, Anwalt zu sein, es einem Unternehmensberater nicht ermöglicht, wirklich eine fachkundige Beratung bei Insolvenzen anzubieten. Der Proband hat als Anwalt seine Prüfung erfolgreich abgelegt und kann vor Gericht erscheinen. Debitoren- und Zahlungsunfähigkeitsberatung sind nicht Teil des Rechtsstudiums, das Wissen muss in der praktischen Anwendung erlangt werden.

Halten Sie also die Hände von Anwälten fern, die alle Rechtsbereiche durchforsten und sich nur gelegentlich mit Insolvenzfällen befassen. Ein erstes kurzes Beratungsgespräch ist im Jahresbeitrag enthalten. Danach wird ein Anwalt hinzugezogen, der seine Honorare nachrechnet. Am Ende verdient jeder eine Menge Geld, der ignorante Debitor ist wieder der blöde.

Unglücklicherweise wird das Verfahren der außergerichtlichen Schuldenregulierung, das dem Konsumenteninsolvenzverfahren vorausgeht, oft genutzt, um Geschäft mit armen Menschen zu machen. Der hilfesuchende Schuldner wird vorgeschlagen, dass eine Zahlungsunfähigkeit unter allen Bedingungen zu vermeiden ist und das Schlechteste ist, was man sich vorstellen kann. Es wird den Antragstellern nahegelegt, jeden Monat nicht unbeträchtliche Summen an einen Schuldenumstrukturierer zu zahlen, der das Geldbetrag dann an die Kreditgeber weiterleitet.

Auf den zweiten Blick zeigt sich, dass der überwiegende Teil dieser Leistungen als "Verwaltungspauschale" an den Rechtsanwalt für die Schuldenberatung selbst geht und dass die Kreditgeber praktisch nichts bekommen. Erfahrungsgemäß ist die Eröffnung eines Konkursverfahrens in den meisten FÃ?llen der einzig mögliche Weg, um weitere Gefahren auszuschlieÃ?en und die Forderung der Kreditgeber zu beseitigen.

Bietet der Restrukturierungsberater oder Rechtsanwalt "Schuldenerlass über das Internet" oder "per Telefon" an? Die Schuldnerberatung bietet im Zeichen der Moderne immer mehr Stellen eine "Online-Beratung" oder eine individuelle Betreuung über Skyp oder Webcam an. Dabei können in Online-Formularen die Angaben gemacht werden, die die Consultants zusichern, eine größtmögliche Einfachheit, Schnelligkeit und Kosteneffizienz bei der Bearbeitung zu gewährleisten.

Die außere gerichtliche Schuldenregulierung und die Einleitung von Insolvenzverfahren sind komplex und nicht zu unterschätzen. Dabei ist ein individueller Umgang mit dem Anwalt / Schuldenberater unerlässlich. Beschlagnahmt z.B. ein Kreditor im Rahmen eines Schuldenregulierungsverfahrens Ihr Bankkonto oder sogar Ihr Einkommen aus der selbständigen Erwerbstätigkeit, ist ein schnelles Eingreifen vonnöten.

Handelt es sich bei dem Gutachter um eine staatliche Einrichtung im Sinn von 112 A/SG? Für die Ausstellung der Urkunde nach 305 Ino, die die Zulässigkeitsanforderung für ein Verbrauchsinsolvenzverfahren ist, muss Ihre Schuldnerberatung oder Ihr Ratgeber eine staatliche Einrichtung im Sinn des 112 AGBG sein. Dazu sind steuerliche und anwaltliche Beratung gesetzlich zulässig.

Wenn der Schuldenberater kein vom Staat zugelassenes Organ ist, ist es besser, sich nicht einzubringen. Doch auch viele Anwälte praktizieren den außergerichtlichen Schuldenerlass eher beiläufig und beschäftigen sich nicht seriös mit der Komplexität des Konkursrechts und den Haftungsrisiken. Informiert Sie der Betreuer über eine unentgeltliche Beratung, ohne gefragt zu werden?

Der Rechtsanwalt ist jedenfalls im Wege der Verbraucherinsolvenz dazu angehalten, den Kunden auf die Beratungsmöglichkeit aufmerksam zu machen, wenn er leicht nachvollziehen kann, dass der antragstellende Kunde keine Finanzmittel zur Zahlung der Anwaltskosten hat. Wendet sich der Kunde wegen wirtschaftlicher Probleme an den Rechtsanwalt, sind die Bedingungen der Beratungsleistung erfüll.

Die Rechtsanwältin muss dann für Sie kostenfrei arbeiten und kann Ihnen außer einer Bearbeitungsgebühr von 15,00 ? keine weiteren Kosten berechnen. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Rechtsanwalt speziell nach der Beratungsmöglichkeit. Eine Anwältin, die Sie nicht auf diese Möglichkeiten aufmerksam macht oder sie sogar bestreitet, ist keine seriöse Beraterin.

Wenn Sie keine Beratungsfunktion erhalten, gibt es auch staatliche Schuldenberatungsstellen, die kostenlose Beratungen und die Eröffnung von Insolvenzverfahren durchführen. Weitere Auskünfte über den Ablauf des Konkursverfahrens und die Möglichkeiten einer gerichtlichen Umstrukturierung erteilen wir Ihnen gern in einem individuellen Vorgespräch.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum