Schuldenregulierung

Verschuldungsregulierung

Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "Schuldenregulierung" - Italienisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von italienischen Übersetzungen. Viele übersetzte Beispielsätze mit "Verfahren zur Schuldenregulierung" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. Diese Art der Schuldenregulierung ist leider "noch" nicht sehr bekannt oder zumindest nicht sehr bekannt.

Schuldnerverordnung (Insolvenzrecht)

Lieber Frager, vielen Dank für Ihre Frage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen zur Verfügung gestellten Angaben wie folgt antworten möchte: einen Schuldenbereinigungsplan zu erstellen. Noch ergreift das Konkursgericht in dieser aussergerichtlichen Stufe, d.h. vor der Beantragung der Insolvenz, keine Sicherungsmassnahmen, um die Durchsetzung der Forderungen durch die Kreditgeber zu verhindern. Allerdings findet eine so genannte "Rückgabeverweigerungsklausel" des 88er § 88 Abs. 1 Nr. 1 InsO Anwendung: Hat ein Kreditgeber des Konkursverfahrens im vergangenen Vormonat vor der Beantragung der Insolvenzeröffnung oder nach diesem Zwangsvollstreckungsantrag ein Sicherungsrecht an den zu den am Insolvenzverfahren beteiligten Vermögenswerten gehörigen Vermögenswerten des Zahlungsempfängers erworben, so wird dieses Sicherungsrecht mit der Verfahrenseröffnung wirkungslos.

Darüber hinaus findet 305a Abs. 1 Nr. 2 Nr. 1 Anwendung: Der Bestreben, mit den Kreditgebern eine aussergerichtliche Vereinbarung über den Schuldenerlass zu treffen, ist als fehlgeschlagen anzusehen, wenn ein Kreditgeber die Schuld nach Aufnahme der Gespräche über den aussergerichtlichen Schuldenerlass vollstreckt. So, wenn einer Ihrer Kreditoren die Schuld beschlagnahmt, würde das aussergerichtliche Schuldenregulierungsverfahren als ein Misserfolg betrachtet werden und Sie könnten (mit der Unterstützung der Schuldenberatung) zur nächsten Phase übergehen, dem Schuldenregulierungsplanverfahren.

Doch ich habe noch eine kleine Forderung: Können trotz Zahlungsbereitschaft Zwangsmassnahmen eingeführt werden, oder können wir darauf vertrauen, dass unsere Kreditgeber wenigstens auf den ersten gebotenen Zahlungszeitpunkt warten? Dabei ist zu berücksichtigen, dass wir mit den am 1. November 2005 fälligen Zahlungen fast nur in Verzug sind, wie wir es am 24. Oktober 2005 an unsere Kreditgeber geschrieben haben.

Lieber Frager, die Vollstreckung kann prinzipiell auch durchgesetzt werden, wenn Sie als Zahlungspflichtiger Zahlungsbereitschaft bekunden. Grundvoraussetzung ist jedoch, dass die betreffenden Kreditgeber ihre Ansprüche geltend gemacht haben und über eine korrespondierende Vollstreckungsklausel mitwirken. Letztendlich liegt es an Ihren Gläubigern zu beurteilen, ob sie ein Vollstreckungsverfahren einleiten oder nicht (zumindest bis zur Eröffnung des Insolvenzverfahrens oder bis das Konkursgericht im Rahmen des Eröffnungsverfahrens geeignete Sicherungsmaßnahmen verfügt hat).

Außergerichtlicher Schuldenerlass

Zur Vermeidung von Zahlungsunfähigkeiten helfen wir Ihnen, mit Ihren Kreditgebern eine Übereinkunft zu treffen. Je nach Ihrer individuellen Lebenssituation gibt es unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten. Die Abgrenzung ist eine Absprache, um die Zahlung der Forderungen aufzuschieben, bis sich Ihre wirtschaftliche Lage verbessert hat. Gern arrangieren wir mit Ihren Kreditgebern eine Ihrem Budgetrahmen entsprechende Teilzahlung.

Haben Sie die Gelegenheit, Ihren Kreditoren eine Einmalzahlung zur Verfuegung zu stellen, so stehen wir Ihnen natuerlich auch bei den Vergleichsgespraechen zur Seite. In diesen Verhandlungen gibt es oft einen großen Handlungsspielraum, so dass Ihre Kreditgeber oft auf einen wesentlichen Teil der Forderungen verzichtet haben.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum