Schulden Insolvenzverfahren

Zahlungsunfähigkeitsverfahren

alle Anstrengungen zu unternehmen, um seine Schulden so weit wie möglich zu begleichen. Mit den Gläubigern erfolgt am Ende des Verfahrens die sogenannte "Restschuldbefreiung". mit den Gläubigern; Vergleiche; Drittmittel;

Insolvenzberatung und Insolvenz. völlig richtig. Verschuldung besteht aus Arbeitsverhältnissen mit Mitarbeitern. Sie können sich selbst helfen und Schulden in der Zukunft vermeiden.

Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gegen das Frankfurter Universum

Der Insolvenzgerichtshof in Frankfurt hat ein Insolvenzverfahren gegen den Fußball-Bundesligisten Frankfurt Universum eingeleitet. Ab sofort kann der Konkursverwalter Thomas Rittmeister mit den Kreditgebern ins Gespräch kommen. Für Thomas Rittmeister liegen strapaziöse Wochen vor sich. Mit rund 500 Kreditgebern des Bundesligisten muss sich der Konkursverwalter des Frankfurter Universums einigen: darunter der FSV Frankfurt, der ehemalige Universumsgeschäftsführer Matthias Mämpel, die Arbeitsagentur.

Alles in allem liegt das Universum mit rund 1,5 Mio. EUR in der Hand seiner Gläubiger. Diesen Betrag hat er in seinem Gerichtsgutachten amtlich benannt, er kommt aus der Buchführung der Universum Betriebs-GmbH. Die Eröffnung des Insolvenzverfahrens erfolgte Anfang des Monats am kommenden Wochenende, wie ein Wortführer des Landgerichts Offenbach gegenüber hr-sport sicherte.

Bis Ende des Jahrs will Rittmeister ein Schuldenabbauangebot unterbreiten. Der Rittmeister weiß: Im Club gibt es nichts zu erobern. "â??Ich erwarte, dass es ein ziemlich schwerer Schuldenabbau wirdâ??, sagte er entsprechend. "Zu Beginn hatten wir ein Defizit von 350.000 EUR, um die Spielzeit zu bestreiten. Heute sind es fast 80.000", sagt der Kavalleriekapitän.

Sie fühlen sich auf dem Bornhheimer Hängen zwangsläufig an den FSV Frankfurt gemahnt. Im vergangenen Jahr hatten die Fussballer rund drei Mio. EUR Schulden erlangt. Mit rund 70.000 EUR sind die Fußballspieler auf dem Vormarsch. Die FSV trifft auch das Universum am Veranstaltungsort. "Das Universum zahlt weit weniger als die Hälfe des Preises pro Partie, als es eigentlich in der Miete war", sagt er.

Urspruenglich sollten die Fussballer pro Hausspiel zehntausend bis zwölftausend ausgeben. Es zeigt sich, dass die Landeshauptstadt Frankfurt als Eigentümerin geeignete Massnahmen durchführt. "Tatsächlich ist es so: Man muss sehen, wie man es in der Frankfurter Sportmetropole macht", sagt der Präsident des FSV. Für die weitere Entwicklung ist Thomas Rittmeister zuversichtlich.

Wenn die Kreditgeber dem von ihm angestrebten Schuldenabbau zustimmen, kann das Universum zu Beginn des Jahres 2019 einen Neuanfang wagen. In diesem Fall ist es notwendig, die Schulden zu reduzieren. Keine Insolvenzverfahren.

Schulden: Mit Toshiba-Partnern und Finanziers will man ein Insolvenzverfahren.

Debitoren, Partner und andere Interessengruppen von Toshiba denken derzeit intensiv über ein Insolvenzverfahren für das Konzern. Laut Gespräch mit Gebern des japonischen Unternehmens ist die Zahlungsunfähigkeit die optimale Lösung für einen Neuanfang. Das Insolvenzverfahren wäre eines der umfangreichsten in der wirtschaftlichen Geschichte des Staates. Toshiba konnte sich damit von der Insolvenzbelastung seiner US-Kernenergieabteilung Westinghouse Electric befreien, die einen Verlust von 9 Mrd. US-Dollar erzielte.

Wie Toshiba im vergangenen Monat mitteilte, war seine Verschuldung am Stichtag 5 Mrd. US-Dollar über dem Wert seiner finanziellen Reserven. Ein Pressesprecher hatte in dieser Handelswoche unterstrichen, dass es "keinen konkreten Insolvenzplan " gibt. Die Toshiba kann den Vertrieb ihres Flash-Speichergeschäfts für die Halbleiterfertigung nicht rechtzeitig abwickeln, schreibt die britische Wirtschaftstageszeitung Nikkei.

Toshiba würde es vorziehen, die Division an ein staatliches japanisches Verbundkonsortium zu übergeben. Als weitere Anbieter kommen ein US-Team hinzu, das sich aus dem Investor Kohlberg Kravis Roberts und West Digital zusammensetzt, und der dritte ist der taiwanesische Auftragsfertiger Foxconn. Im Falle eines Verkaufs muss Toshiba die rechtlichen Schwierigkeiten mit seinem US-Partner West Digital weiter ausräumen.

Diese Gesellschaft ist Betreiberin des Joint Ventures Flash Forward mit dem Speicherchip-Bereich von Toshiba. West Digital will bei einem von Toshiba abgelehnten Kauf Vorrang erhalten, mit der Begründung, dass ein ungenehmigter Geschäftsverkauf den Joint-Ventue-Vertrag verletzt habe.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum