Schulden Gerichtsvollzieher

Verschuldungsbeamte Gerichtsvollzieher

Landvögte - Wenn Schuldner nicht zahlen können oder wollen. Die häufigsten Fragen über den Gerichtsvollzieher. Viele Menschen betrachten den Gerichtsvollzieher noch immer als eine Art Schuldeneintreiber des Mittelalters. Der Gerichtsvollzieher muss die Eigentumsinformationen erhalten. Es kommt nicht selten vor, dass sich erhebliche Schulden ansammeln.

Inhaltsübersicht

Die Gerichtsvollzieherin ist eine unabhängige Vollstreckungsstelle und gleichzeitig Beamtin. 1 Der Gerichtsvollzieher ist für die Vollstreckung von Urteilen und anderen Instrumenten zur Vollstreckung und für die Zustellung von Schriftstücken (auch außerhalb bestimmter Gerichtsverfahren) zuständig.) Als unabhängige Vollstreckungsstelle nimmt sie die hoheitliche Aufsicht in eigener Regie wahr und unterliegt der professionellen Aufsicht des Vollstreckungsgerichtes im Sinne des Erinnerungsgesetzes.

Neben seiner Funktion als unabhängige Vollstreckungsstelle (z.B. in Bezug auf die Organisationsfrage) unterliegt der Gerichtsvollzieher der Aufsicht durch das beaufsichtigende Amtsgericht als Amtsträger. Die Gerichtsvollzieherin ist nach 1 der Vogteiregelung unabhängig, soweit andere Prinzipien diesem nicht zuwiderlaufen. So ist der Gerichtsvollzieher beispielsweise an den Gläubigerantrag auf Vollstreckung auf der Grundlage der bei der Vollstreckung anwendbaren Verfügungsmaxima anhängig.

Somit legt der Kreditor Anfang, Form und Umfang der Ausführung fest. Die Gläubigerin kann auch einzelne Objekte von der Beschlagnahmung befreien. Der genaue Termin einer Vollstreckungsmaßnahmen wird jedoch vom Gerichtsvollzieher selbst festgelegt. Die Hauptaufgabe des Vogtes ist die Geltendmachung durchsetzbarer Forderungen. Dazu gibt es unterschiedliche Varianten, die in 753 ZPO in Zusammenhang mit 802a ZPO genannt werden.

Die Gerichtsvollzieherin kann auch Mobilien - z.B. Geld, Kfz, Schmuckstücke () beschlagnahmen (Pfändung von Waren). Gemäß 802a ZPO in Verbindung mit 807 ZPO kann der Gerichtsvollzieher, wenn die Voraussetzungen nach 807 ZPO erfüllt sind, auf Verlangen des Kreditors die Vermögensinformationen (früherer Offenlegungs- oder Eid) vom Zahlungspflichtigen unverzüglich vor Ort mitnehmen.

Aufgrund des Bundesgesetzes zur Reformierung der Sachklärung in der Zwangvollstreckung ist die lokale Durchsetzung für die Annahme von Vermögensinformationen seit dem Stichtag 31. Dezember 2013 jedoch nicht mehr verpflichtend. Stattdessen kann nach 802a ZPO in Verbindung mit § 802c ZPO auch der Gerichtsvollzieher unabhängig von der Annahme der Vermögensinformationen des Debitors bestellt werden.

Im Anlagenbericht ist eine Liste des Vermögens des Debitors zu erstell. Zu den Vermögenswerten zählen alle physischen Objekte des Debitors sowie Ansprüche ( 802c Abs. 1). Der Debitor muss dann die Korrektheit seiner Aussagen an Stelle des Eidesstattlichen bestätigen. Nachdem der Insolvenzverwalter die Vermögensinformationen vorgelegt hat, muss der Gerichtsvollzieher einen so genannten Registrierungsbeschluss nach 882c ZPO erlassen und ist im Schuldnerregister des zuständigen Central Enforcement Court (ZenVG) registriert (§ 802k ZPO).

Weitere Pflichten des Gerichtsvollziehers sind die Räumung von Appartements und Grund und Boden, die Pfändung von Eigentum zum Tausch, die Mitnahme von Kindern, die Durchsetzung anderer Freigaben und die formelle Zustellung von Dokumenten, die nicht unbedingt amtlich sind und eine vom Recht als Absichtserklärung bezeichnete Repräsentation zum Ausdruck bringen. In diesem Zusammenhang sind auch die folgenden Punkte zu nennen. Der Gerichtsvollzieher markiert beschlagnahmte Objekte mit einem angebrachten Bauernsiegel, früher "Kuckuck" oder "Kuckuck" oder "Kuckuck" genannt.

Auf einem Bauernsiegel sind heute nur noch der Begriff "Pfandsiegel" und der Begriff des Amtsgerichtes, unter dessen Leitung der Gerichtsvollzieher steht, ersichtlich. Wenn ein Dokument vom Gerichtsvollzieher zugestellt wird, wird eine Abschrift des Dokuments an den Versender mit einer präzisen Angabe darüber zurückgegeben, wann und wie oder an wen das Dokument zugestellt wurde, so dass der Versender die Zustellung vor einem Gericht beweisen kann.

Er ist eines der Justizorgane und handelt in einem ihm übertragenen Bereich. Die Amtsgerichte verfügen über so genannte Gerichtsvollzieher-Vertriebsstellen, die Bestellungen von Gläubigern an die Gerichtsvollzieher im entsprechenden Amtsgericht abholen und diese dann dem jeweilig zustaendigen Gerichtsvollzieher zuteilen. Ungeachtet dessen kann sich der Kreditgeber auch unmittelbar an den verantwortlichen Gerichtsvollzieher wenden.

Gerichtsvollzieher " und "Senior Gerichtsvollzieher" sind in Deutschland offizielle Bezeichnungen für Beamte des Mittleren oder Obersten Justizdienstes (Klassen A8 bis A11). Die Vollstreckung wird vom Betreibungsgläubiger entweder unmittelbar oder über die beim örtlichen Gericht bestehende so genannte Vertriebsniederlassung des Gerichtsvollziehers veranlasst ( 753, 766 Abs. 2 ZPO); es gibt jedoch kein privatrechtliches Vertragsverhältnis, sondern ein öffentlichrechtliches zwischen ihm und dem Gl.

Die Gerichtsvollzieherin fungiert nicht als Vertreterin des Betreibungsgläubigers oder als seine Stellvertreterin, sondern als souveräne Verwaltungsrätin. Sie ist ein unabhängiges Gremium der Justiz. Nesemann: Gerichtsvollzieher in der Geschichte und noch mehr. Hartmut Glenk: Vollstreckungsorgane und die Vollstreckung der Vollstreckung durch den Gerichtsvollzieher: In: Journal for Zivilprozess (ZZP), 119th Vol., 2006, S. 87-108.

der Gerichtsvollzieher (mit detaillierten) Angaben zu den Dienstpflichten des Gerichtsvollziehers). Der Hartmut Glenk: Essential Miscellaneous - Büro und Verantwortung des Justizvollzugs.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum