Schulden Fußballvereine

Verschuldung Fußballvereine

die deutschen Profifußballvereine, dass sie sehr solide arbeiten. Ein gutes Dutzend Fußballvereine sind derzeit ihren eigenen Fans verpflichtet. Für die Schulden der Profifußballer haften die Amateursportler. Dem Erdboden gleichkommende Exportgeschäfte geschlossener Live-Fußballvereine verdanken es zu wissen, wie die Fußballvereine nicht nur sportlich, sondern auch wirtschaftlich vorgehen.

Der astronomische Schuldenberg der Süperliga

2,3 Mrd. EUR an Schulden: Längst hat die Weltpolitik Spitzenclubs wie Feenerbahce, Galatasaray und Beschiktas vor dem Aus erlöst. In der Türkei zählen sie zu den großen Vier: Feenerbahce, Galatasaray, Beschiktas und Traumspor. Mehr als 90 Prozentpunkte aller Fussballfans im ganzen Bundesgebiet betreuen einen der vier besten Clubs der Türkei - oft mit Leidenschaft. Durch teure Spielerwechsel und Managementfehler haben sich die Clubs weit in die Verlustzone geschoben.

In der Zwischenzeit befindet sich der türkische Fussball in einer ausgeprägten Wirtschaftskrise. Die Gesamtverschuldung der 18 Klubs der Top-Turkei lliga Süper Lig beläuft sich derzeit auf 2,3 Mld. aus. Weil es das Vervierfache des Jahresumsatzes der Klasse ist. Die Schulden der Bundsliga betragen zum einen rund 1,42 Mrd. EUR, zum anderen stehen ihr Einnahmen von 3,37 Mrd. EUR gegenüber.

Auch bei der Verschuldung in der Türkei liegen die Großen vier deutlich an der Spitze: Die Schulden von Fennerbahce, Galatasaray, Brixen, Beschiktas und Trebzonspor machen zwei Dritteln der Gesamtverschuldung der Süper-Lig aus. So wurde der erfolgeiche und sehr vermögende Entrepreneur Ali Koc im Juli 2018 zum Vorstandsvorsitzenden von Fennerbahce Istanbul gewählt.

Die Vereinigung habe Schulden in Höhe von 621 Mio. EUR, erklaerte er in seiner Einleitungsrede. Für die anderen drei großen Spieler im türkischen Fussball ist es nicht viel besser. Galatasaray hat nach den neuesten amtlichen Zahlen Schulden von rund 450 Mio. EUR, Beschiktas knapp 400 Mio. EUR und Strabzonspor mehr als 200 Mio. EUR.

Zum Scheitern verurteilt war ein Sachverhalt, der lange Zeit von Nutzen zu sein schien: Seit vielen Jahren werden die großen Klubs mit ihren großen Fangemeinden vom TFF (Türkischer Fußballverband) und auch von der Politik der Türkei unterstützt. Bei ihren Schulden wurden oft beide Seiten übersehen.

Das war der Anlass, warum die Clubs jedes Jahr den Insolvenzantrag verpassten. Die Fußballökonomin ist Expertin für wirtschaftliche Fragen im tÃ?rkischen Profifootball. Der TFF hat die Klubs nie bestraft, meint er. Güclü, der heute als Spieleragent tätig ist, macht deutlich: "Wenn es diese Lage in Deutschland geben würde, würde man von den Vereinen fordern, dass sie Insolvenz anmeldet.

Die Clubs werden für ihn artifiziell am Laufen erhalten. "Politiker betrachten diese großen Verbände als politisches Instrument und verhindern so, dass sie in Konkurs gehen. So sollen beispielsweise die UEFA-Richtlinien für Transfergeschäfte die finanziellen Rahmenbedingungen für die Klubs verbessern, haben aber schon lange auch den Sportsektor beeinflusst. Die Zahl der Fußballniederlagen steigt nach der Schlappe gegen Deutschland im Wettlauf um die Europameisterschaft 2024.

Als einziges türkisches Team in der Champions League ist Galatasaray Istanbul frühzeitig aus dem Turnier gestrichen worden. In der Gruppenphase der Europa League musste Achisarspor ausscheiden, während es für die Gruppenphase von Beschiktas und Istanbul schwierig war, in die nächste Runde aufzusteigen. Die FK ist bereits in der Europa League gescheitert, die Fenerbahçe in der EM. Die Fenerbahçes erleben auch den schlimmsten Saisonstart in ihrer 111-jährigen Geschichte und sind aktuell auf Platz 15 in der Rangliste.

Bei den verbleibenden drei Großen, nämlich Beschiktas, Gallatasaray und Grabzonspor, liegt der Abstand zwischen den Führenden sechs bis acht Punkten. Die aktuellen Top-Duos in der Türkei haben eines gemeinsam: Beide sind Unternehmen mit einem Eigentümer. Hope sollte das Beispiel Deutschlands für die maroden Top-Adressen des türkischen Fussballs anführen. Ihrer Meinung nach sollten sich die tuerkischen Klubs an Borussia Dortmund ausrichten.

Zuerst einmal zahlte die Leitung die Schulden ab. Borussia Dortmund erzielt heute einen Umsatz von bis zu 350 Mio. EUR pro Jahr. Aber warum haben die Clubs trotz ihrer Millionenschulden nicht Insolvenz beantragt? Weil Fußballvereine den Vereinsstatus haben, ist es aus rechtlicher Hinsicht nicht wirklich möglich, dass sie in Insolvenz gehen, sagte Özkurt.

"Aber wenn es so weit kommt, dass die Kosten für die Mannschaften oder die Löhne der Mitspieler nicht mehr gezahlt werden können, dann kann man von der Tatsache reden, dass der Klub in Konkurs geht. Aber damit dies geschehen kann, müssen die Schulden unwiderruflich sein. "Fußballvereine als Unternehmen? Ob es nun fünf bis zwölf oder nur zehn bis zwölf sind, der türkische Fussball benötigt eine Lösung.

Das bedeutet für den Ökonomen Alexander G., dass Fußballvereine ihren Vereinstatus aufgegeben und zu Unternehmen werden. Die Erste Türkische Meisterschaft besteht zurzeit aus drei Vereinen, die eine einzige juristische Person sind. In den Jahren 2015 bis 2016 war Fußballtrainer Güclü hier Mitglied des Vorstands. Der Verband sei innerhalb von drei Jahren um zwei Meilen gewachsen und sei nun entschuldungsfrei, so er.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum