Rechtsanwalt Insolvenzrecht Frankfurt

Anwalt Insolvenzrecht Frankfurt

Anwalt (m/w/d) Restrukturierung & Insolvenz. Rechtsanwaltssuche: Rechtsanwälte aus Frankfurt am Main finden Sie in unserem Anwaltsverzeichnis. Den Fachanwalt für Insolvenzrecht stellen die Anwälte Dr. Caspers, Mock & Partner in Koblenz, Frankfurt, Saarbrücken, im Hinblick auf ihre besonderen Kenntnisse vor. Anwalt (m/w) für Insolvenzrecht, Frankfurt. Als Anwaltskanzlei in Frankfurt am Main sind wir auf Insolvenzrecht und Sanierungsberatung spezialisiert.

Anwalt - BBL Bernsau Brockdorff | Anwälte | Insolvenzrecht | Insolvenzrecht

Co-Autor, Finanzkolleg Heidelberg, dritte Ausgabe 2016 "Neues Recht zur Restrukturierung von Gesellschaften in Polen" - ein Modell für Deutschland? - Co-Autor mit Mirco Weber (JP Weber, Polen), Rechtsboard Handelsblatt, 27.01.2016Schneider/Höpfner, The Restructuring of Corporations through Self-Management and Insolvency Plan, in: Betriebs-Berater 2012, Ausgabe 2, S. 87 ff.

Anwalt - BBL Bernsau Brockdorff | Anwälte | Insolvenzrecht | Insolvenzrecht

Dr. Georg Bernsau ist seit mehr als 25 Jahren im Sanierungs-, Restrukturierungs- und Insolvenzrecht und verwandten Bereichen des Rechts beschäftigt. Dabei ist er als Schuldner- und Gläubigerberater, als Konkursverwalter oder Verwalter oder in Vorstandsfunktionen in angeschlagenen Betrieben aktiv. Er ist verantwortlich für alle Aspekte des Gesellschafts-, Handels- und Insolvenzrechts sowie für die damit verbundenen Steuerfragen.

Auf diesen Gebieten ist er ein ausgewiesener Spezialist und in einer Vielzahl von Bereichen zuhause.

Im Frankfurter Büro am Main betreut er seit Frühling 2002 insolvenz- und gesellschaftsrechtliche Fragestellungen mit den Schwerpunkten Distressed Debt, M&A in der Krisensituation, Kauf/Verkauf von Not leidenden Immobilienportfolios, verbriefte Immobilienkredite, die Unternehmensberatung vor der Insolvenzanmeldung.

Im Frankfurter Büro am Main betreut er seit Frühling 2002 insolvenz- und gesellschaftsrechtliche Fragestellungen mit den Schwerpunkten Distressed Debt, M&A in der Krisensituation, Kauf/Verkauf von Not leidenden Immobilienportfolios, verbriefte Immobilienkredite, die Unternehmensberatung vor der Insolvenzanmeldung. Er betreut vor allem ausländische Kunden in Deutschland (Finanzinvestoren, Investmentbanken). Dr. Richard Scholz startete nach seinem Studium der Rechtswissenschaften mit anschließender Doktorarbeit und LL.M. Studium in den USA seine Karriere bei der KPMG Deutschen Treuhand Gesellschaft.

Außerdem wurde er zum Konkursverwalter an den Konkursgerichten in Offenbach und Hanau ernannt. Dr. Richard Scholz hält regelmässig Vorträge zu insolvenz- und gesellschaftsrechtlichen Thematik. Unterstützung des Managements bei der Neustrukturierung eines Shoppingcenter-Portfolios mit einer Bilanzsumme von mehr als 750 Mio. EUR. Deutsch-Amerikanische Anwaltsvereinigung e.V. Frankfurt Justiziarische Gesellschaf te e.V. Southern Methodist University Alumni Vereinigung bv.

Dr. Andreas Kleinschmidt Reinhard Schröder GmbH| Zahlungsunfähigkeit GbR

Dr. Andreas Kleinschmidt ist vor allem in den Bereichen Zahlungsunfähigkeitsverwaltung und Insolvenzrecht aktiv. Dr. Andreas Kleinschmidt wird von mehreren Zahlungsgerichten im Rhein-Main-Gebiet zum Konkursverwalter ernannt. Herr Dr. Huber hat langjährige Erfahrungen in der Abwicklung von Konkursverfahren in verschiedenen Industriezweigen. Besonderes Know-how hat er sich bei der Fortsetzung und Umstrukturierung von Unternehmungen im Zusammenhang mit Konkursverfahren erlangt.

Er hat bereits verschiedene Zahlungspläne erarbeitet. Dr. jur. Hinrichs, Martin; Kleinschmidt, Andreas: Restrukturierungsmodell mit neuen Hürden? Arbeits- und Ausbildungsunternehmen unter Berücksichtigung der aktuellen Praxis der Arbeitsgerichte. Bero-Alexander; Kleinschmidt, Andreas: Keine Haftbarkeit eines Dritten für die Beteiligung an unzulässigen Leistungen des geschäftsführenden Direktors in der Zeit. Kommentar zur Entscheidung des BGH vom 11.02.2008. In: EAWiR 2009, S. 237 f. Kleinschmidt, Andreas; Hoos, Jan-Philipp: Unzulässige Hin- und Herzahlungen mit Rückfluss der Kaution in Teilbeträgen in Intervallen von 1 oder 2,5 M.

Stellungnahme zur Entscheidung des BGH vom 15.10.2007. In: EAWIR 2009, S. 109 f. Kleinschmidt, Andreas: Insolvenzeröffnung über das Insolvenzvermögen einer nichteuropäischen Gesellschaft als juristischer Personen nach Verlegung ihres Sitzes nach Deutschland. In: EMR 2007, S. 207 f. Kleinschmidt, Andreas; Hoos, Jan-Philipp: Kein Beweis für die Leistung der Kapitaleinlage durch Jahresabschlüsse, Hinweis auf das Beschluss des EMRK Brandenburg vom 01.06.2006. In: EMR 2006, S. 567 f.

Kleinschmidt, Andreas; Hoos, Jan-Philipp: Keine "Sonderrechte" bei der Kapitalbeschaffung im Cash-Pool, Stellungnahme zum Beschluss des Bundesgerichtshofs vom 16. Januar 2006 In: EAWiR 2006, S. 523 f. Kleinschmidt, Andreas; Hoos, Jan-Philipp: VERVERBORGTE SACHEINLAGEN durch Unternehmenserwerb mit beabsichtigter Neueinstufung in der Gruppe vor der Kapitalerhöh. Kommentare zum Beschluss des Amtes München vom 06.10.2005. In: EAWIR 2005, S. 885 f.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum