Privatkonkurse Steiermark

Insolvenzen Steiermark

Die Stadt Wien - Niederösterreich - Burgenland - Salzburg - Tirol - Kärnten - Steiermark - Oberösterreich - Vorarlberg. betrifft diejenigen, die sich den Privatkonkurs noch nicht leisten konnten. Der Schuldnerberatung Steiermark obliegt die Vertretung ihrer Mandanten in einem gerichtlichen Schuldenvergleichsverfahren ("Privatkonkurs"). Tirol, Oberösterreich, Burgenland und Steiermark. Die Privatinsolvenzen stiegen erstmals seit fünf Jahren wieder deutlich an.

38 bis 81 Privatinsolvenzen

Im Januar gab es in der Steiermark mehr als doppelt so viele Privatkonkurse wie im Jahr zuvor. Das so genannte Zahlungsunfähigkeitsgesetz (Insolvenzrechts-Änderungsgesetz) ist seit dem I. Nov. in Geltung und reguliert den privaten Bankrott auf neue Weise. Während die Anzahl der Privatinsolvenzen zum Ende des vergangenen Jahres zurückgegangen ist - mehr dazu im Neuen Insolvenzrecht: Weniger Privatinsolvenzen (30.11.2017), erfolgte der prognostizierte starke Zuwachs im Januar dieses Jahres.

Im Januar haben sich in der Steiermark die Privatinsolvenzen mehr als vervielfacht. Im Januar 2017 wurden 38 Privatinsolvenzen und im Januar 2018 81 Privatinsolvenzen eroeffnet. Daraus ergibt sich eine durchschnittliche Verschuldung von rund 242.000 EUR - eine nach Angaben des Gläubigervereins beispiellose Zahl. Mit 8,8 Mio. EUR war die private Insolvenz des ehemaligen Sturmpräsidenten Hannes Kartnig die grösste private Insolvenz in Österreich.

In der Regel hat nach Angaben des Kreditschutzverbandes ein überproportionaler Anteil an Ex-Unternehmern mit Haftungen von mehreren Mio. EUR den Privatkonkurs beantragt. In der Steiermark hat sich auch die Zahl der Unternehmensinsolvenzen im Januar gegenüber dem Jahr zuvor von 19 auf 35 Insolvenzverfahren verdoppelt.

Absorptionsverfahren

Das Abgabeverfahren ist nach wie vor das letzte Mittel im Insolvenz. Die außergerichtliche Beilegung ist eine Alternative zum gerichtlichen Konkursverfahren und hat für Schuldner und Gewährträger erhebliche Vorzüge. Am wichtigsten ist die Entlastung für diejenigen, die sich den privaten Bankrott noch nicht erträumt haben. Schlägt die Entschädigung fehl, kann ein Reorganisationsverfahren beantragt werden. Bestehende Assets können bestenfalls bewahrt werden.

Wie beim Restrukturierungsverfahren muss auch hier die Mehrzahl der Kreditgeber dem Vergütungsplan zustimmen. In diesem Fall wird der Zahlungsmodus nicht eingehalten.

Privatkonkurse

IM LANDKREIS AMSTETEN. Die Adventszeit steht vor der Türe und damit die Zeit der intensiven Suche nach Geschenken, wenn der EUR für EUR den Eigentümer wechsel. Allzeithöchststand bei den Zahlungsunfähigkeiten Die Zahl der privaten Zahlungsunfähigkeiten im Landkreis ist gegenüber dem Jahr zuvor um 307,1 Prozentpunkte gestiegen (siehe Über die Sache). Die Zahl der Firmeninsolvenzen ist im Vorjahresvergleich gesunken.

DISTRIKT. Firmeninsolvenzen und ungeklärte Konkursverfahren sind in der ersten Jahreshälfte 2018 im Verhältnis zu 2017 zurückgegangen. Die Anzahl der in diesem Jahr gemeldeten privaten Insolvenzen lag jedoch bei 17, verglichen mit nur 13 im VJ. Beeindruckend war die Bilanz vom Januar: Es gab 67% mehr Privatkonkurse als im Vormonat, und die Anzahl der Privatkonkurse in der Steiermark hat sich fast vervielfacht.

Die AKV Europa sprach von einer "beispiellosen Zunahme der Privatinsolvenzen". In Kärnten stiegen die Firmeninsolvenzen im ersten Semester um 12,3 vH. Aus der Creditreform Privatinsolvenzstatistik geht hervor, dass die Anzahl der privaten Zahlungsunfähigkeiten weiter sinkt. In Österreich sank die Anzahl der eingeleiteten Forderungsausgleichsverfahren um 28,4 Prozentpunkte auf rund 3000.

Dies ist der tiefste Wert seit 2006, die Schuldenhöhe wird auf 300 Mio. EUR veranschlagt. Der durchschnittliche Schuldenstand lag bei 60.000 E. Nach der ersten Extrapolation des Kreditschutzverbands (KSV1870) sanken die Unternehmensinsolvenzen im ersten Semester um rund vier Prozentpunkte. Auch bei den Privatinsolvenzen ist ein Abschwung zu verzeichnen.

Dies könnte aber auch mit der vorgesehenen Privatinsolvenzreform zu tun haben. In der ersten Jahreshälfte 2017 gingen in Österreich insgesammt 1.514 Firmen in Konkurs. Das ist im Vorjahresvergleich, als rund 1.625 ein Konkursverfahren beantragt wurde, ein Plus von sieben Prozentpunkten. In der Steiermark wurden im ersten Kalenderquartal vom Kreditschutzband 1870 nur 151 Firmeninsolvenzen registriert, ein Minus von 15,2 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahresquartal.

Gegen über 88 Firmen, deren Gesamtschulden sich auf 38 Mio. EUR belaufen, wurde ein Konkursverfahren eingeleitet. Die Zahl der Privatinsolvenzen sank um 5,8 Prozentpunkte, und die Zahl der Privatinsolvenzen, die durch die..... DISTRIKT. Die Creditreform hat die neuesten Statistiken über Zahlungsunfähigkeiten im gewerblichen und privaten Bereich zusammengestellt. Ein gemischtes Gesamtbild ergibt sich im Stadtteil Bruck.

Ein solides Wachstum der Firmeninsolvenzen von der Firma Brack stieg deutschlandweit um 2,1 Prozentpunkte, das Bundesland Niederösterreich verzeichnete ein negatives Ergebnis von 2,5 Prozentpunkten. Nicht so in Bruck: Im Jahr 2016 haben 23 Firmen die Zahlungsunfähigkeit beantragt, sechs mehr als im Jahr 2015, was einem soliden Anstieg von 35,3 Prozentpunkten bedeutet....... WIENER UMGEBUNG. Von Januar bis MÃ??rz 2016 wurden im Raum Wien 26 Firmeninsolvenzen registriert, eine weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum.

Gleiches gilt für Privatinsolvenzen: In den ersten drei Monaten dieses Jahrs wurden im Landkreis WIen-Umgebung 34 private Insolvenzen registriert, zwei weniger als 2015: BESIRK. Über das Anlagevermögen der "Thaler Hotel Gmbh" in Hinterthiersee wurde am 13. Juni beim Landgericht Innsbruck das Insolvenzverfahren beantragt, wie der Kreditkartenschutzverband von 1870 (KSV1870) berichtet.

Creditreform Wirtschaftsforschung stellte fest, dass im vergangenen Jahr 70 private Insolvenzen eröffneten. Im Vergleich dazu entsprach dies einem Rückgang von 10,3 vH. DISTRIKT. Nach Angaben des Kreditschutzverbandes von 1870 wurden 2014 im Kreis Braunau 16 Firmeninsolvenzen eröffneten. Bei 15 Verfahren wurde mangels kostendeckender Sanierung kein Konkursverfahren eroeffnet. Im Jahr 2013 gab es 15 Firmeninsolvenzen und 20 ungeklärte Konkursverfahren.

Damals wurden Privatkonkurse durchgeführt 74. Gemäß der Konzernbilanz des Alpenländische Kreditorenverbands ist in Niederösterreich im ersten Semester 2014 die grösste Zahlungsunfähigkeit nach Verbindlichkeiten in 20 Tagen in 20 Tagen aufgetreten. Das Unternehmen von Reinhold Bernhard hat mit etwas mehr als acht Mio. EUR Konkurs angemeldet. Im Falle von privaten Insolvenzen wurden zusammen mehr als 64 Mio. EUR an....

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum