Privatkonkurse Oö

Insolvenzen in der Privatwirtschaft Oö

und genehmigt eine abnehmende Anzahl von Privatkonkursen. Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen in Österreich geht weiter zurück, während die Zahl der Privatinsolvenzen dramatisch steigt. Herr Rechtsanwalt Dr. Stefan Glaser | Als Rechtsanwalt berate ich meine Mandanten umfassend in allen Fragen des Privatrechts und habe aufgelistet, dass sie im Rahmen des Privatkonkurses eingestellt wurden. Deutlicher Anstieg der Unternehmens- und Privatinsolvenzen.

Privater Konkurs Neuzugang

Für den privaten Konkurs gibt es seit dem Jahr 2017 neue rechtliche Regelungen. Am wichtigsten ist die Erleichterung für diejenigen, die sich aufgrund sehr niedriger Einkünfte noch keinen privaten Bankrott ertrugen. Die von der AR seit längerem angestrebte Streichung der Mindest-Quote von 10% der Gesamtverschuldung und eine verkürzte Laufzeit des Absorptionsverfahrens haben den Betreffenden eine reale Möglichkeit gegeben, wirtschaftlich wieder aufzusteigen.

In ganz Österreich bietet die staatliche Schuldenberatungsstelle kostenlose Beratungs- und Unterstützungsleistungen bei Privatkonkursen an.

Konkurse in Oberösterreich

der " Insolvenzservice " für einige Tage: Dort z.B. unter "Zahlungsunfähigkeit und Verweigerung der Insolvenzeröffnung aufgrund von Zahlungsunfähigkeit" LG STEYR: CULTURE AND INTGRATIONSVEREINALBA steht: CULTURE AND INTGRATIONSVEREINIGE.... Das Steuergeld als Förderung ind Steyr, Welse und andere rote Herrschaften ????? Sehr informativ ist auch die Auflistung der privaten Insolvenzen z.B. in Linz-Ufahr: Die Herren Kajetan O., Selma K., Manuela V., Gerhard W., Ostoja M., Hyacinth I., Martin B., Aziz B., Bakri A........ähnliches in Traun,Wels, Steyr.

Sind die Anteile der prächtigen multikulturellen Einwanderer aus dem kulturellen Kreis der Großen Friedlichen Religion nicht ein wenig hoch?

In Oberösterreich nehmen die Privatinsolvenzen zu kräftig

VIENNA / LINZ Insolvenzen: Im oberösterreichischen Raum sind mehr, aber auch mehr kleine Unternehmen in die Zahlungsunfähigkeit geschlüpft. Kräftige Ausschläge in der Leitstatistik Oberösterreich muss sich im vergangenen halben Jahr anmelden. Nach Angaben des KSV von 1870 sind sowohl Privatkonkurse als auch Unternehmensinsolvenzen um 12 bzw. 13 Prozentpunkte gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres gestiegen.

Oberösterreich ist mit 644 Privatekonkursen auch in diesem Jahr wieder auf dem zweiten Rang die Bundesländerreihung. Bundesweit sind im ersten Semester 4233 Menschen in den privaten Konkurs gegangen, 4,3 Prozentpunkte weniger Forderungsausgleichsverfahren. Dies ist nicht zwangsläufig von Vorteil, denn im Privatinsolvenzverfahren kann nur gehen, wer noch genug Zeit hat, um seiner Gläubigern eine Quotenregelung zu unterbreiten.

In Österreich stieg die Anzahl der Unternehmensinsolvenzen im ersten Quartal 2016 um fünf%. Der Schuldenstand ist auf 1,79 Mrd. EUR angestiegen â ein Zuwachs von 115 Prozentpunkten, der vor allem auf drei Fälle in Wien liegt zurückzuführen Mit 9500 Mitarbeitern verharrte die Anzahl der von eröffneten Prozessen erfassten Mitarbeiter. 311 Unternehmen glitten in Oberösterreich in die Zahlungsunfähigkeit, das waren rund 36 Fälle oder 13,1. prozentig mehr als in der Vergleichsperiode.

In diesem Jahr waren 900 statt 1400 Mitarbeiter von der Zahlungsunfähigkeit ihrer Auftraggeber befallen. Die Schäden für die für sind in diesem Jahr deutlich kleiner. Insgesamt 104 Mio. EUR von den Insolvenzgesellschaften â a Rückgang verlangen sie rund 20 vH. Größte Insolvenzen in Oberösterreich waren der Peuerbacher Immobilienkonzern mit 6,6 Mio. Schulden, die HSS High Service Solution mit 35 Mitarbeitern aus Linz (6,0 Mio. EUR Verbindlichkeiten) und die Firma Zipf ( "Schuster Prämie GmbH" 5,8 Mio. EUR).

"In diesem Jahr, in der ersten Jahreshälfte, waren hauptsächlich kleine Handelsunternehmen betroffen", sagte Otto Zotter vom KSV in OÃ.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum