Privatinsolvenz und neue Schulden

Konkurs des Privatpersonals und Neuverschuldung

Meiner Meinung nach kann man, wenn man bankrott geht, keine Schulden mehr machen. Über mein Vermögen beantrage ich die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens, im regulären Insolvenzverfahren die Schuldenregulierung durch einen. Während des Konkurses bin ich in neue Schulden geraten. Wird dadurch die Zahlungsunfähigkeit aufgehoben? | Doll'.

Während des Konkurses bin ich in neue Schulden geraten. Wird dadurch die Zahlungsunfähigkeit aufgehoben? Wenn einer Ihrer Altgläubiger von den neuen Schulden lernt, kann er Ihnen die Entlastung der Restschuld verweigern. Eine Zahlungsunfähigkeit und damit die Perspektive einer Rückstandsentschädigung ist nicht zwangsläufig nichtig, wenn Sie neue Schulden machen.

Wie bisher sind Sie von allen Schulden entbunden, die vor der Insolvenzeröffnung aufgetreten sind und sich im Antrag auf Erteilung der Genehmigung befinden. Treten jedoch nach der Insolvenzeröffnung neue Schulden auf, so sind Sie in der Regel für diese Schulden verantwortlich. Damit entfällt die Restriktion der Schuldentilgung für neue Schulden nach der Insolvenzeröffnung.

Doch es gibt noch ein weiteres Problem: Wenn einer Ihrer Altgläubiger von den neuen Schulden Kenntnis erlangt, kann er die Ablehnung der Rest-Schuldenbefreiung einfordern. Und dann war alles für nichts mehr zu haben, die Altschulden erwachen wieder zum Vorschein. Deshalb seien Sie bei neuen Schulden umsichtig.

Hi zusammen, ich habe einen guten Freund, der bankrott ist.

Hi zusammen, ich habe einen guten Freund, der bankrott ist. Aber jetzt habe ich eine NEUE Erinnerung erlebt (ausgestellt, nachdem der Fall eröffnet wurde), dass sie nicht geantwortet oder daran gearbeitet hat. Er sagte, sie ist in Konkurs und hat ein P-Konto. Wenn du in Konkurs bist, kannst oder kannst du keine neuen Schulden machen.

Wenn es um den Zwangsvollstreckungstitel geht, können die anderen Kreditoren eine Ablehnung verlangen und alles ist weg mit Protektion und Co. so verstehe ich das also! Insolvenzen schützen nicht vor neuen Schulden. Sie verhindert auch nicht das Auftreten von neuen Schulden. Dabei haben die neuen Schulden absolut nichts mit dem Konkursverfahren zu tun.

So können die neuen Gläubiger den Zahlungspflichtigen daran erinnern, ihn verklagen und die Vollstreckung versuchen. Allerdings führt eine Neuverschuldung allein nicht zum Ausfall des RSB. Ein solcher Ablehnungsgrund ist dem Institut nicht bekannt. Der Abschluss von Aufträgen könnte jedoch trotz des Wissens, dass sie nicht bezahlt werden können, als Betrug (d.h. neue Schulden) angesehen werden.

Eine " Ich habe jetzt gerade neue Schulden, ich bin in Zahlungsfähigkeit, mir ist alles gleich gültig " schütze meine Frau überhaupt nicht vor den Folgen. Aber ich fürchte, dass, wenn das Unternehmen nicht reagiert und die Altgläubiger das bemerken, es echten Druck auf einen Konkurs geben kann, der weg ist und alle Altschulden zurück sind.

"Zitat: Aber ich fürchte, wenn das Unternehmen nicht darauf reagiert und die Altgläubiger das bemerken, kann es echten Druck auf den Konkurs und alle Altschulden zurückgehen. Neuverschuldung ist kein Grund für das RSB, sich zu weigern.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum