Privatinsolvenz uk

Insolvenz in Großbritannien

Als Rechtsanwalt interessiere ich mich für das private Insolvenzverfahren in Großbritannien. Die Privatinsolvenz Großbritannien ist aufgrund der neuen deutschen Regelung möglicherweise unattraktiv. Oft ist eine Privatinsolvenz in England der einzige gangbarer Weg, um einer finanziellen Katastrophe zu entkommen. Die DLA Piper UK LLP, München. Unternehmensinsolvenz in Deutschland: Die Hürden für den Schuldenerlass sind sehr hoch.

Private Insolvenz England - Verfall und Laufzeit

Der Vorlauf vor der Verfahrenseinleitung ist mind. 6 Monat, da Sie als Insolvenzschuldner einen Insolvenzantrag nur einreichen können, wenn Sie seit 6 Monat in England leben. In England erstreckt sich die tatsächliche Dauer des Konkursverfahrens in der Praxis in der Regel nur noch auf 12 Kalendermonate bis zur abschließenden Gewährung der Rückstandsentschädigung.

Der Restschuldabbau in England ist von der Realisierung der Vermögenswerte abhängig, so dass es keine Rolle spielt, wie lange es bis zur Realisierung der Vermögenswerte dauern kann. Damit enden nach 12-monatiger Laufzeit die Resteinzahlung und die Verantwortung des Zwangsverwalters in der Regel von selbst. Für die Durchführung oder Bescheinigung der Restebereinigung in Deutschland zur Einstellung des Prozesses folgt nach der Gewährung der Restebereinigung ca. 3 Jahre.

Für die Anerkennung eines englischen Verfahrens in Deutschland ist die Bescheinigung über die Befreiung von Restschuld (Certificate of Discharge) in Deutsch notwendig, d.h. eine amtlich beglaubigte Umrechnung.

Anforderungen und Chancen für eine Privatinsolvenz in England

Für die Inanspruchnahme des privaten Insolvenzverfahrens gibt es wie in jedem anderen Staat gewisse Bedingungen und Möglichkeiten. Zur Einleitung einer Privatinsolvenz in England und Wales als Deutsche müssen natürlich gewisse Anforderungen erfüllt sein. Dies fängt schon an, bevor Sie die Befreiung von der Restschuld beantragen. Zunächst einmal müssen Sie die deutsche Landessprache in Wort mit gutem Erfolg beherrscht haben, sowohl in schriftlicher als auch in schriftlicher Form.

So müssen sie sich im täglichen Leben wie vor Gericht ohne größere Schwierigkeiten verstehen können. Sie sollten Ihren Wohnsitz spätestens 2 bis 3 Monaten vor der Bewerbung nach England verlagert haben. Die entsprechenden Gebühren müssen Sie in England mit dem Antragsformular zur Befreiung von Restschuld unverzüglich überweisen. Erwarten Sie wie in Deutschland etwa 10 Prozentpunkte oder zumindest 1.600 EUR allein für das Eingriff.

Bevor Sie sich bewerben, sollten Sie mit Unterstützung einer Behörde, in der Sie beschäftigt sind, nach einer Stelle Ausschau halten oder Ihr eigenes Unternehmen gründen. Sie können dies später ändern, aber für das Vorgehen in England ist es von Bedeutung, dass Sie beschäftigt sind. Sie müssen als Autor oder ähnliche freiberufliche Tätigkeit nur Ihre Lizenzgebühren oder andere Einnahmen daraus vorweisen.

Während der Restlaufzeit der Restschuldbefreiung müssen Sie nachweisbar mind. 7 Monaten in England tätig gewesen sein. Diese Zahl allein genügt nicht, um sich für Sozialleistungen in England oder Wales zu qualifizieren. Einen wichtigen Beitrag zur Einführung der Privatinsolvenz in England kann die Abschaffung der Einkommensteuer leisten. â??Wer in England die Privatinsolvenz anmeldet, muss dort keine Einkommensteuer an den britischen Bundesstaat zahlen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum