Privatinsolvenz Restschuldbefreiung Versagt

Zahlungsunfähigkeit Privatinsolvenz Restschuldbefreiung abgelehnt

Aber was kann zum Scheitern der Restschuldbefreiung führen? Wiederholtes Insolvenzverfahren nach Ablehnung der Restschuldbefreiung? sieben Gründe, aus denen die Restschuldbefreiung verweigert werden kann. Wenn die Restschuldbefreiung für den Schuldner gilt - oder wenn sie verweigert wird. Es besteht auch die Möglichkeit, dass die Restschuldbefreiung verweigert wird.

Insolvenzrechtliche Restschuldbefreiung gescheitert

So ist es über meinen Verwalter, der beim Gerichtshof für Restschuldbefreiung zutrifft und abgelehnt wird es. Ich habe diese Woch auch nur durch eine RB erlebt, dass der RB mir mit Gerichtsbeschluss vom 13.03.2012 an meiner alten Anschrift, die seit 2010 nicht mehr zeitgemäß war, verweigert wurde.

Die Umleitungsanfrage wurde gemacht. Die §§ 305 Abs. 1 Nr. 3, 290 Abs. 1 Nr. 6 stellen einen Anlass dar, die Restschuldbefreiung zu verweigern. 1. Frage: Gelten für die Restschuldbefreiung immer das Alles oder Nichts-Gesetz oder kann die Restschuldbefreiung nur für gewisse (d.h. verborgene) Ansprüche gewährt werden?

Fragestellung 2: Zu welchem Zeitpunkt sollte A seine Forderung, die von der Firma nicht offengelegt wurde, einreichen, um die Restschuldbefreiung sperren zu können? Im Jahr 2008 habe ich einen Insolvenzantrag und auch die Restschuldbefreiung eingereicht. Nun hat ein Gläubiger die Ablehnung der Restschuldbefreiung beantrag. Heute hat das Bezirksgericht den Antragsantrag zurückgewiesen, der Gläubiger hat sofort Berufung einlegt, und heute hat das Bezirksgericht eine ablehnende Verfügung gegen das RSB erlassen (ich habe einige Gläubiger nicht erwähnt ), kann ich gegen diese erstatten?

Der RSB wurde am 1. Juli 2009 abgelehnt: Nach 296 Abs. 2 ist der Debitor dazu angehalten, das Konkursgericht und den Insolvenzverwalter über die Einhaltung seiner Verpflichtungen - in diesem Fall den Wohnsitzwechsel - unverzüglich zu unterrichten und Auskünfte gemäß 295 Abs. 1 Nr. 3 InsO zu geben. Meine Beraterin gab mir folgende Tipps: Meist nur etwa 3 - 4 Kreditoren berichten ohnehin über Insolvenzausfälle, mit denen man dann geschickte Ratenzahlungsverträge abschließen konnte (ich bin jetzt so weit); dann kann man nach 3 Jahren den Anspruch auf Restschuldbefreiung geltend machen und es ist auch verhältnismäßig zügig darüber beschlossen.

Meine Firma wurde "tatsächlich entlassen", aber ein Kreditor aus der Tafel reichte eine Klage ein, bevor er die Restschuldbefreiung gewährte...... Jetzt meine Anfrage, falls mir das RSB verweigert wird. Wenn mir also das RSB verweigert würde, wann würden dann die Leistungsansprüche der Kreditoren (anerkannte Forderungen) aus der Auflistung beendet?

Möglicherweise wird mir die Restschuldbefreiung aufgrund falscher Informationen verweigert? Die Insolvenz wurde beendet und die Restschuldbefreiung wurde später bekannt gegeben. Nun wurde die Restschuldbefreiung nach § 298 Ino. Darf ich jetzt ein erneutes Konkursverfahren mit einem Anspruch auf Restschuldbefreiung einreichen? Es war nur ein zufälliger Vorgang, dass ich erfuhr, dass mir die Restschuldbefreiung verweigert wurde.

Meine sehr geehrten Kolleginnen und Kollegen, ich habe das Nachteil, dass mir jetzt die Restschuldbefreiung verweigert wird, weil ich mich offenbar nicht an die Bestimmungen des Konkursverfahrens geklammert habe. Der Gerichtshof beabsichtigt, die Restschuld zu erlassen. Über die Tatsache, dass es ein Schreiben gab, in dem der Insolvenzverwalter Zweifel an der Restschuldbefreiung geäußert hatte, war mir nichts bekannt!

Meine sehr geehrten Kolleginnen und Kollegen, meiner Meinung nach wurde mir die Entlastung der Restschuld aus mehr oder weniger unverständlichen Begründungen verweigert. Ich habe am 04.03.2013 einen Restpostenbefreiungsantrag gestellt, der vom Landgericht am 28.03.2013 in einem Brief abgewiesen wurde. Mein Anwalt (in Gemeinschaftspraxis mit meinem Inso-Administrator) übernahm dann das Mandantenmandat und beantragte einen neuen Insolvenzantrag nach dem nun geltenden Recht, der erneut abgewiesen wurde.

Meine letzte Anfrage an sie: Gibt es keine Chance, diese Restschuldbefreiung jetzt frühzeitig zu erhalten und das bisherige Gericht auf der Grundlage der aktuellen Rechtslage aufzulösen? Jetzt habe ich zwei Fragen: 1) Kann dieses Kredit und die Ersetzung durch meine Erbschaft - meine Erbschaft ist vom Konkurs befreit - meine Restschuldbefreiung aufs Spiel setzen, weil ich sie nicht spezifiziert habe?

Zugleich wurde mir die Restschuldbefreiung verweigert, obwohl ich mich all die Jahre gut benommen hatte. Hallo, ich habe im Monat Mai eine Restschuldbefreiung erhalten, also bin ich jetzt frei von Schulden. Außerdem teilt mir die Bank mit, dass sie es anzeigen mussten, falls mir die Restschuldbefreiung verweigert wurde...............

Meine sehr geehrten Kolleginnen und Kollegen, ich habe eine Anfrage zur frühzeitigen Tilgung von Restschuld für 3 Jahre..... Es wurde der Gesuch beim Bezirksgericht um frühzeitige Restschuldbefreiung gestellt. ...... Dies kann dazu führen, dass die Restschuldbefreiung deaktiviert wird. Nach der Weigerung des Amtsgerichts, mich von meiner Restschuld freizustellen, habe ich sofort Berufung beim Landesgericht eingelegt.

Seit heute habe ich einen Besuche von einem Strafverfolgungsbeamten erhalten, der auch für dieselbe Einrichtung verantwortlich ist, die mir meine Restschuldbefreiung verweigert hat. Dabei stelle ich mich in folgende Situation: Für August dieses Jahr wurde mir mitgeteilt, dass mir eine Restschuldbefreiung gewährt wird (2002 beantragte ich die Privatinsolvenz). ¿Wie gehe ich jetzt richtig vor, um die Entlastung der Restschuld nicht zu gefährden?

Kann die Bank "aus Rache" meiner Restschuldbefreiung wegen Gläubigervorteil widersprechen (sie selbst erhielten einen Vorteil)? Der 10. war der Stichtag meines Konkursverfahrens; ein Kreditor erzählte mir exakt von diesem Vorgehen; die Restschuldbefreiung wurde abgelehnt (Antrag gestellt) Nach der Anhörung wandten sich mein Konkursverwalter wieder an meinen Anwalt; er bezog sich auf die Auszahlungen.

Mein Anwalt hat mich am 17.08.10 über die aus dem Jahr 2004 eingegangenen Leistungen informiert. 20.08.10 m. 10 Ich habe den Beschluss der AG erhalten, woraufhin mir die Restschuldbefreiung verweigert wurde !

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum