Private Verschuldung

Persönliche Schulden

Der Verschuldungsgrad der privaten Haushalte in Europa und. Viele übersetzte Beispielsätze mit "Verschuldung der privaten Haushalte" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. Die Staatsverschuldung ist nicht nur eine potenzielle Gefahrenquelle für die Stabilität der Währungsunion, sondern auch die private Verschuldung. Das PDF-Logo zählt nicht nur öffentliche, sondern auch private Schulden. Die Bürger der Stadt sind ebenfalls verschuldet wie nie zuvor.

Verschuldung der US-Privathaushalte auf neuen Höchstständen

Lediglich etwa 3% aller Darlehen sind ertragslos. Ende 2017 lagen die Verschuldungen der nordamerikanischen Haushalte zum ersten Mal über 13 Billionen Dollar. Im Jahr 2017 stieg die Verschuldung der Haushalte zum fünften Mal in Folge an. Alle Verschuldungskategorien - Hypotheken, Studiendarlehen, Autodarlehen, Kreditkartenschulden im Jahr 2017 - nahmen zu. Gegenüber der gesamten Verschuldung der Privathaushalte, die bereits zu Beginn des Jahres 2017 den vorherigen Rekordwert des dritten Quartals 2008 (12,675 Billionen) übertraf, liegt die Hypothekarverschuldung immer noch 4,4% unter ihrem vorherigen Rekordwert per Ende 2017.

Dementsprechend ist der Hypothekenanteil an der Gesamtschuld seit der Wirtschaftskrise kontinuierlich zurückgegangen. Dies führt dazu, dass die Verschuldung stärker diversifiziert ist. Tatsächlich ist die Situation bei Autokrediten und Studienkrediten besorgniserregend - beide Gruppen haben mittlerweile einen Wert von weit über 1 Billion Dollar erreicht - und ihre jeweilige Wichtigkeit hat zugenommen.

Gegenwärtig werden etwas mehr als 10% der Studienkredite als notleidende Kredite eingestuft; diese Zahl ist seit fünf Jahren vergleichsweise konstant, aber übertrifft das Vorkrisenniveau. In allen Krediten sind etwa 3% aller Haushaltsdefizite non-performing - eine komfortable Zahl im Vergleich zum Durchschnittswert von 4,5% für 2003-2017, der die schwerwiegende Wirtschaftskrise absorbierte.

Mit der Veröffentlichung der Statistiken für 2017 wird am kommenden Freitag, den so genannten August, begonnen.

Privatverschuldung in Deutschland wächst

Im Jahr 2016 waren trotz der guten Konjunktur 2,05 Millionen in Deutschland ansässige Privathaushalte laut Armuts- und Vermögensbericht der Regierung in Verschuldung. Zwischen 2006 und 2016 war der Anstieg deutlich nach oben gerichtet, denn zehn Jahre vorher gab es nur 1,64 Millionen Überschuldungshaushalte. Betrachtet man den Einzelbürger, so stieg die Verschuldung von 3,4 Millionen Menschen im Jahr 2006 auf 4,17 Millionen im Jahr 2016, was einem Anstieg von 22,6% gleichkommt.

Wodurch werden in Deutschland private Verbindlichkeiten verursacht? Eine der Hauptursachen für die private Überverschuldung ist der Arbeitsplatzabbau. Suchtkrankheiten, die Auswirkungen von Unfall oder Erkrankung sind auch für die Verschuldung der Bundesbürger ausschlaggebend. In Bayern zum Beispiel sind nur 7,35% aller erwachsenen Bewohner geschuldet und in Bremen sind es mit 14% nahezu doppelt so viele.

Aktuelle Angaben zur Privatverschuldung im Europavergleich stammen aus dem Jahr 2014 und basieren auf einem Bericht der Managementberatung McKinsesy. Dänemark hatte 2014 die höchste private Verschuldung in Europa. 2014 lagen die Niederlande aus makroökonomischer Sicht an der Spitze des Vergleichs. Bezogen auf die wirtschaftliche Produktion belief sich die Gesamtverschuldung der Niederlande im Jahr 2014, bestehend aus Staatsverschuldung, Verschuldung des Finanzsektors, Unternehmensverschuldung und Haushaltsverschuldung, auf 687% der gesamtwirtschaftlichen Produktion.

Davon sind 115% die Privathaushalte, d.h. jeder Holländer ist mit 115% seines zur Verfügung stehenden Haushalteinkommens geschuldet. Irland steht bei der Gesamtschuld mit 680 Prozent der gesamtwirtschaftlichen Produktion an zweiter Stelle, von denen nur 85 Prozent auf die Privathaushalte entfielen. Mit 538% der gesamtwirtschaftlichen Produktion steht Dänemark an dritter Stelle unter den Schuldengiganten, aber Dänemark ist mit 129% im Bereich der Privatwirtschaft führend.

Die Ursache für diese starke private Verschuldung sind Hypothekarkredite. 63% aller Dänen besitzen Immobilien und 68% aller Holländer. Auch in Dänemark gab es zum Beispiel einen Bau-Boom, da die Zinsen so tief waren. Allerdings wird nur wenig zurückgezahlt und somit entsteht die hochverschuldete Verschuldung. Das Gleiche trifft auf die Niederlande zu.

Im Jahr 2014 betrug die Verschuldung Deutschlands 258% der gesamtwirtschaftlichen Produktion, auf die Privathaushalte 54%. Damit ist jeder Deutscher mit 54% seines zur Verfügung stehenden Einkommens im Haushalt verpflichtet. Einer der Gründe, warum Deutschland weniger Verschuldung hat als Dänemark oder die Niederlande, ist, dass die Bevölkerung weniger Hypothekarschulden hat.

Lediglich 52% der Bundesbürger verfügen über einen Immobilienbesitz, 11% bzw. 16% weniger als in den beiden Anrainerstaaten. Im Jahr 2014 waren die Bayern nur weniger als die Hälfte so hoch verschuldet im Vergleich zu den Dänen. Im Jahr 2014 waren die Bayern nur knapp die Hälfte der Schulden. Andere europäisch geprägte Staaten mit hoher privater Verschuldung sind Spanien (73%), Großbritannien (86%) und Frankreich (56%).

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum