Pfändungsfreigrenze Arbeitseinkommen

Von der Beschlagnahmung ausgenommenes Mitarbeitereinkommen

Tax News von Dr. Um das Existenzminimum eines jeden Schuldners zu gewährleisten, gibt es bestimmte Grenzen für die Höhe der Einkünfte, die beschlagnahmt werden können. So kann beispielsweise das Arbeitseinkommen beschlagnahmt werden. Ist die Rente beschlagnahmt werden kann? ("ZPO") dürfen folgende Erwerbseinkommen nicht erfasst werden:. Die Einkünfte eines Schuldners dürfen nur dann eingezogen werden, wenn sie den Pfändungsbetrag übersteigen. Befreiung von den Beschlagnahmungsgrenzen für das Erwerbseinkommen ab dem Jahr 2017

Die Vorschriften über die Grenzen der Vermögenspfändung stellen sicher, dass der Schuldner im Falle einer Beschlagnahmung seines Arbeitseinkommens in jedem Falle den notwendigen Geldbetrag einbehält, um seinen Lebensunterhalt zu sichern und seine gesetzlich vorgeschriebenen Unterhaltspflichten zu erfüllen. Die in dieser Druckschrift abgedruckte Übersicht zeigt die vom I. Jänner 2017 bis einschließlich 31. Jänner 2019 gültigen Befreiungsgrenzen für Arbeitseinkommen, die nach der Summe des zu zahlenden Monats-, Wochen- oder sogar Tageslohns und nach der Zahl der alimentationspflichtigen und alimentärpflichtigen Personengruppen getaffelt sind.

Fristlose neue Freigrenzen für Pfändungen

  • Mindestexistenzniveau, Befreiung von Beschlagnahmung, Einkommen aus Arbeit

Um das Mindesteinkommen jedes einzelnen Debitors zu gewährleisten, gibt es gewisse Grenzen für die beschlagnahmbare Einkommenshöhe. Der Umfang der Befreiungsgrenzen wird zum 1. Juli eines jeden zweiten Jahrs an die Weiterentwicklung des Grundsteuerfreibetrags anpaßt. Müssen die gesetzlichen Unterhaltungspflichten erfüllt werden, steigt dieser Wert für die erste Personen um 404,16 ? (bisher 393,30 ?) und für jede der zweiten bis fünften Personen um weitere 225,17 ? (bisher 219,12 ?).

Verdienen die Debitoren mehr als den pfändungsfrei gewordenen Geldbetrag, bleibt für sie ein gewisser Teil des Mehrbetrages bis zu einem Höchstbetrag von 3.292,09 ? pro Monat. Übersteigende Summen sind vollständig beschlagnahmbar. Die weiteren Angaben - auch für die Wochen- und Tageszahlungsart des Erwerbseinkommens - sind der "Freiheitfreigrenzen Bekanntmachung 2015", erschienen im Bundesanzeiger 2015 Teil I Nr. 16 vom 27.04.2015 S. 618 oder auf den Internetseiten des Bundesministers für Recht und Konsumentenschutz (www.bmjv.de) zu entnehmen.

Fristverlängerung der Befreiung von der Beschlagnahmung - Mindestexistenzniveau, Befreiung von der Beschlagnahmungsgrenze, Arbeitseinkommen

Um das Mindesteinkommen jedes einzelnen Debitors zu gewährleisten, gibt es gewisse Grenzen für die beschlagnahmbare Einkommenshöhe. Der Umfang der Befreiungsgrenzen wird zum 1. Juli eines jeden zweiten Jahrs an die Weiterentwicklung des Grundsteuerfreibetrags anpaßt. Müssen die gesetzlichen Unterhaltungspflichten erfüllt werden, steigt dieser Wert für die erste Personen um 404,16 ? (bisher 393,30 ?) und für jede der zweiten bis fünften Personen um weitere 225,17 ? (bisher 219,12 ?).

Verdienen die Debitoren mehr als den pfändungsfrei gewordenen Geldbetrag, bleibt für sie ein gewisser Teil des Mehrbetrages bis zu einem Höchstbetrag von 3.292,09 ? pro Monat. Übersteigende Summen sind vollständig beschlagnahmbar. Die weiteren Angaben - auch für die Wochen- und Tageszahlungsart des Erwerbseinkommens - sind der "Freiheitfreigrenzen Bekanntmachung 2015", erschienen im Bundesanzeiger 2015 Teil I Nr. 16 vom 27.04.2015 S. 618 oder auf den Internetseiten des Bundesministers für Recht und Konsumentenschutz (www.bmjv.de) zu entnehmen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum