Pfändungserklärung

Zwangsvollstreckungserklärung

Eine Pfanderklärung definiert alle wichtigen Aspekte des Pfandes - Gegenstand, Parteien und Verfahren. Die wichtigste Information einer Pfanderklärung ist der zu sichernde Zweck. Der Begriff "Pfändung" wird verwendet, wenn Gegenstände zur Befriedigung der Gläubigerforderungen gepfändet werden. - Grds. hatte der Pfändungserklärung des Klägers nicht zugestimmt und die Kaution anschließend zurückerhalten.

Pfandbrief: Was geschieht mit dem Verpfändung?

Verpfändungen werden oft beim Abschluß von Pachtverträgen verwendet, wenn der Pächter nicht in der Lage ist, die erforderliche Anzahlung zu leisten. Im Pfandbrief sind genaue Einzelheiten über den Objektgegenstand und die beiden Seiten - Pfandgläubiger und Pfandgeber oder Bürge - angegeben. Darüber hinaus bestimmt die Pfanderklärung den Zweck des Sicherungsrechts, d.h. den Zweck, zu dem der Pfandgeber seinen Pfandgegenstand aufgibt.

In der Pfanderklärung werden auch die Nutzungsrechte des Pfandgläubigers für den Falle des Zahlungsverzuges des Pfandgläubigers beschrieben. Wird dagegen der Kreditgeber zufrieden gestellt, werden auch Angaben über die Zurückgabe des Pfandes im Pfandrecht gemacht. Als Pfandgegenstand kann z.B. ein Fahrzeug oder ein Sparkonto, eine Finanzanlage oder ein Wertpapierdepot dienen.

Eine vollständige Pfanderklärung muss abschließend auch eine Erklärung nach 8 GWG nachweisen. Der Pfandgeber gibt darin an, dass er die Ware auf eigene Kosten verpfänden wird. Die Pfanderklärung ist ein wesentlicher Baustein von Mietobjekten. Bei der Pfanderklärung, die ein Pächter gegenüber dem Pächter abgibt, wird die Anzahlung an den Pächter mit einem entsprechenden Objekt gepfändet.

In diesem Falle korrespondiert das Sparkapital mit dem verpfändeten Objekt, das der Eigentümer bis zum Abzug des Mietvertrages behalten darf und auf das er bei entsprechendem Anlass zurückgreifen kann, z.B. zur Abdeckung von Mieterschäden durch den Mietenden. Die Verpfändung hat dementsprechend ihre Wirksamkeit verloren, sobald das betreffende Darlehen vollständig zurückgezahlt ist.

Es besteht auch die Gefahr, dass das Grundpfandrecht verfällt, wenn der Pfandgläubiger das Grundpfandrecht widerruft, die Pfändungsobjekte durch Kauf kauft oder das Grundpfandrecht an den Pfandgeber oder den Besitzer zurÃ?

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum