Lohn Gehaltspfändung

Lohngehaltspfändung

Hier finden Sie alles, was Sie über die Lohn- und Gehaltsabrechnung wissen müssen. Der Arbeitgeber trägt die Kosten, die ihm durch die Verarbeitung von Pfändungen von Löhnen und Gehältern entstehen, selbst. Befindet sich ein Mitarbeiter in Zahlungsschwierigkeiten, kann sein Gläubiger seinen Lohn oder sein Gehalt pfänden. Sichern Sie sich Löhne, Gehälter, Renten, Krankengeld oder Arbeitslosengeld, wenn er den Verdacht hat, dass Ihr Einkommen über der Beschlagnahmefreistellungsgrenze liegt. Die Lohnbuchhaltung mit einem aktuellen Anfall habe ich wieder aufgenommen.

Als Unternehmer haben Sie diese nervigen Aufgaben.

Lohnbeschlagnahme ist eines der gängigsten Mittel zur Durchsetzung, denn für viele Schuldner ist das Erwerbseinkommen ihr einziges Kapital. Die Beschlagnahmung des Gehalts eines Ihrer Mitarbeiter birgt für Sie als Unternehmer eine Vielzahl von Verpflichtungen und Risiko. Die Gehaltspfändung für Sie als Unternehmerinnen und Unternehmer wird mit der Lieferung der Pfändung und des Überweisungsauftrags eingeleitet.

Dadurch werden Sie zum Drittschuldner. In diesem Fall sind Sie ein Dritt-Schuldner. Ihre Verpflichtungen als Drittschuldner haben Sie im Überblick: Innerhalb von 2 Kalenderwochen nach Erhalt des Pfändungs- und Überweisungsbeschlusses müssen Sie dem Kreditgeber die sogenannte Drittschuldnererklärung vorlegen. Du musst angeben, ob und inwieweit du die Reklamation anerkennst und erfüllst, ob und welche anderen Menschen ein Anrecht auf die Reklamation haben und ob es irgendwelche anderen Pfandrechte gibt.

Wenn Sie der Anmeldepflicht nicht nachkommen, sind Sie gegenüber dem Kreditgeber zum Schadensersatz nachkommen. Es ist Ihnen als Drittschuldner nicht gestattet, den verpfändbaren Teil Ihres Erwerbseinkommens an den Hauptschuldner zu zahlen. Darüber hinaus sind Sie dazu angehalten, die Pfändungsbeträge zu bestimmen und an den Kreditgeber zu übergeben. Als Auftraggeber und Fremdschuldner ist es eine Ihrer wichtigsten Aufgaben, den Pfändungsanteil Ihres Erwerbseinkommens zu errechnen.

Neben der Pfändung und der bedingten Pfändung müssen Sie als Unternehmer und Drittschuldner auch die Befreiung von Pfändungsgrenzen nach 850c ZPO einhalten. Sie sollen es dem Debitor ermöglichen, sich und seine Angehörigen weiter zu versorgen. Festlegung des zuschussfähigen Bruttoeinkommens: Dazu zählt alles, was der Mitarbeiter als Entgelt für seine Arbeit bekommt.

Dabei handelt es sich um alle bar zu zahlenden Gehaltskomponenten wie laufende Löhne, Gehälter, Kommissionen, Boni, Aufschläge, Trinkgelder und Abgangsentschädigungen. Bestimmung des anrechenbaren Jahresüberschusses: Lohn- und Gemeindesteuer, Solidarität und Sozialabgaben werden vom Bruttoverdienst einbehalten. Der Selbstbehalt des Mitarbeiters von aktuell EUR 1.139,99 (1.7. 2017) wird vom Pfändungsgewinn einbehalten. Welche Überlegungen haben Sie, wenn Ihnen mehrere Kreditoren einen Pfändungs- und Übertragungsauftrag für denselben Debitor erteilen?

Tipp: Wenn Sie Bedenken haben, wen Sie zuerst bezahlen müssen, weil das Datum der Übertragung nicht mit Sicherheit bestimmt werden kann, sollten Sie den Pfändungsbetrag einzahlen und die Gewinnausschüttung an das Schiedsgericht abtreten. In der Regel sind die mit der Verarbeitung von Gehaltspfändungen einhergehenden Aufwendungen vom Auftraggeber zu übernehmen. Er hat keinen Rückforderungsanspruch gegen den Debitor und kann einen solchen nicht durch eine freiwillig abgeschlossene betriebliche Vereinbarung untermauern () (Bundesarbeitsgericht, Beschluss vom 18.07.2006).

Auch hier können Sie diese Aufwendungen nicht vom Kreditor geltend machen. Sind Gehaltspfändungen kündbar? Sie sind als Auftraggeber Drittschuldner und übernehmen die Haftung für Irrtümer, die sich aus einer falschen Kalkulation resultieren. Wenn Sie z.B. gegen das Prioritätsprinzip verstossen, werden Sie nicht von Ihrer Zahlungsverpflichtung gegenüber dem Senior-Gläubiger entbunden und müssen erneut an ihn auszahlen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum