Löschung Schufa nach Restschuldbefreiung

Streichung der Schufa nach Auflösung der Restschuld

Wiederholte Eintragung eines ehemaligen Gläubigers nach Tilgung der Restschuld. Widerruf DSGVO BDSG Restschuldbefreiung Insolvenz. Die Löschfristen bestimmen, wann Auskunfteien Ihre personenbezogenen Daten löschen müssen. Zur Löschung von SCHUFA-Einträgen nach Erteilung der Restschuldbefreiung habe ich zwei Fragen. Nun möchte sie den SCHUFA-Eintrag löschen.

DSGVO: Besteht bei der Eingabe der Restschuldbefreiung neue Aussichten?

Besteht bei der Eingabe der Restschuldbefreiung neue Aussichten? Dies ist bekannt und betrifft natürlich auch die Weitergabe von personenbezogenen Merkmalen an die Schufa Holdinga AG und die dortige Datenspeicherung und Datenverarbeitung. Bisher ist es im Rahmen der bundesweiten einstimmigen Judikatur erlaubt, dass die Schufa Holdinggesellschaft mbH Angaben zu einer erteilten Restschuldbefreiung speichert.

Im Rahmen der DSGVO konnten die Ausweise nun umgeschichtet werden, da es sich um die faktische Gültigkeit der gewährten Restschuldbefreiung für die Bonität einer betreffenden Personen handelt. So können trotz der bisher ergangenen Entscheidungen wieder Klagen mit einer bestimmten Erfolgschance gegen die Aufbewahrung der charakteristischen "erteilten Restschuldbefreiung" erhoben werden.

Es wird schwierig, wenn die Schufa Holdinggesellschaft AG Angaben über Konsumenteninsolvenzverfahren als sogenannte hard negative Merkmale betrachtet (siehe die negativen Merkmale hier auf S. 19 des Schufa-Kreditkompasses). Negative Eigenschaften haben einen massiven Einfluss auf die Bonität einer Persönlichkeit. In der DSGVO sind sehr allgemein gehaltene Fakten für die Aktivitäten der Schufa Holdinggesellschaft AG sowie für viele andere Themenbereiche enthalten.

Gemäß 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. f) DSGVO müssen die Belange der Schufa Holdings AG oder des Kreditgewerbes die Belange der betroffene Stelle übersteigen, damit die zu verarbeitenden Datensätze bearbeitet werden können. Das ist gerade das Problem mit der Restschuldbefreiung. Die Charakteristik der Restschuldbefreiung sagt daher nichts über die aktuelle Kapazität einer Pers. aus.

Das ist jedoch einfach nicht möglich, wenn die betreffenden Fristen innerhalb der EU von der Registrierung bis zur Tilgung der Restschuld sehr unterschiedlich sind. Im Gegenteil, es dürften mehrere neue gerichtliche Verfahren notwendig sein, um abschließende Gewissheit darüber zu erlangen, ob das Restschuldbefreiungsmerkmal von den Kreditbüros weiter registriert werden kann. Werden neben der Restschuldbefreiung weitere negative Merkmale registriert, sollte die Löschung dieser Merkmale nur eingeschränkt sinnvoll sein.

In diesem Fall muss der Debitor sicherstellen, dass die Schuld nach der Tilgung der Restschuld beglichen wird. Wenn Sie in Ihrer Schufa-Datenbank eine Funktion finden, die Sie von der Restschuld befreit, ist es trotzdem ratsam, sich an einen Sachverständigen zu wenden und die Sache überprüfen zu lassen. Für die Überprüfung der Restschuld ist es ratsam.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum