Liste Privatinsolvenz

Auflisten Privatkonkurs

Weshalb eine komplette Liste der Gläubiger so aussagekräftig ist. Die vorliegende knappe Informationssammlung verdeutlicht, warum eine lückenlose Liste der Kreditoren so bedeutsam ist. Es ist erforderlich, eine Liste zu erstellen. Auf der Liste der Gläubiger: Diese Liste muss nicht nur korrekt, sondern auch komplett sein! Ein falsches oder unvollständiges Gläubigerverzeichnis bedroht die Befreiung von Restschuld nach Beendigung des Konkursverfahrens. Darüber hinaus erfordert die ordnungsgemäße Erstellung einer solchen Liste ein gewisses Maß an Sachkenntnis, um zwischen Gläubigern, Gläubigervertreter oder rechtlicher Vertretungsmacht zu differenzieren.

Weitere Infos zu diesem und vielen anderen Topics findest du auf der Website der Sozietät. Vorbeugendes Handeln, Unternehmenssicherheit - Ihr Weg zu dauerhaftem Wachstum! Wenn Sie die richtigen Vorkehrungen treffen, Unruheherde im Auge behalten und vorausplanen, können Sie Ihr Unternehmertum mit Sicherheit zu einem nachhaltigen Unternehmenserfolg anleiten.

Leistungen A

Wird die Eröffnung eines Konkursverfahrens verlangt, hat das Konkursgericht zuständige aufgrund des Rechts einige Mitteilungen zu veröffentlichen. Somit ist beispielsweise die Eröffnung des Konkursverfahrens oder Termindefinitionen der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Die öffentlichen Ankündigungen des Insolvenzgerichtes erfolgen unter länderübergreifend im Netz und sind für jedermann einsehbar.

Für das örtliche Gericht (als Insolvenzgericht), in dessen Amtsbezirk die betroffene Gesellschaft ihren eingetragenen Firmensitz oder ihren Wohnort hat. Generelle Hinweise zu den einzelnen Gerichtsbarkeiten sind auch auf der Website der Regierung des Landes Schleswig-Holstein zu ersichtlich. Weitere Auskünfte können Sie auch beim Zahlungsgericht zuständigen einholen. Genau Auskünfte dafür gibt es den Ort zuständige.

Preselection von Insolvenzverwaltungen

Die allgemein verwendbaren Menschen werden in Verzeichnissen aufgeführt, die im Kern die Basis für die Wahl der Liquidatoren durch die Insolvenzverwalter nach § 56 Abs. 1 Nr. 2 Nr. 2 InsO sind. Es wird im Zuge der Wahl nach 56 Abs. 1 Nr. 2 Nr. 2 InsO die Persönlichkeit gewählt, die nach pflichtgemäßem Ermessen durch das zuständige Insolvenzgericht für das Büro des Konkursverwalters im konkreten Anwendungsfall am besten in Frage kommt.

In Summe werden für die folgenden Prozedurengruppen Auflistungen gepflegt: Wird nach pflichtgemäßem Ermessen durch das zuständige Insolvenzgericht im Einzelnen keine besonders qualifizierte Personen in die Vorauswahl aufgenommen, behalten wir uns das Recht vor, eine noch nicht in der Vorauswahl genannte Personen zum Konkursverwalter zu ermächtigen. Bei der Vorauswahl sollte es sich nicht um eine "Fake-Liste" handeln.

Das heißt, dass die in der Liste genannten Personengruppen auch die Perspektive haben müssen, wirklich zum Konkursverwalter ernannt zu werden. Ziel der Bedarfsanalyse ist es, sicherzustellen, dass die aufgeführten Insolvenzverwaltern dauerhaft in das Konkursverfahren eingebunden sind. Damit soll erreicht werden, dass die aufgeführten Insolvenzverwaltern ein professionelles Vorgehen auf höchstem Qualitätsniveau ermöglichen.

Im Antragstellerfragebogen für die Insolvenzverwaltung finden Sie die relevanten Gütekriterien für die Zulassung. In Kooperation mit den Justizbeamten prüfen die Richter immer wieder die Arbeitsqualität der aufgeführten Konkursverwalter. Wenn die Arbeitsqualität unzureichend ist und dies zu einer Lücke in der Auswahlliste führt, hat ein zuvor nicht gelisteter qualifizierter Kandidat die Möglichkeit, auf die Liste gesetzt zu werden.

Zusätzlich zu den Gütekriterien ist auch die örtliche Nachbarschaft des Antragstellers für die Eintragung in die Auswahlliste zu beachten. Darüber hinaus muss der Debitor in der Lage sein, einen persönlichen Kontakt mit dem Zahlungsbefugten herzustellen. Das heißt, der Antragsteller muss ein funktionierendes Amt mit genügend Fachpersonal in unmittelbarer Erreichbarkeit haben. Auf die Anforderung der räumlichen Nähe kann im Einzelnen verzichtet werden, wenn kein geeignetes lokales Insolvenzverwalternetz existiert oder nicht vorrätig ist.

Im gegenseitigen Einvernehmen beschließen die Insolvenzverwalter dann, den Antragsteller in die Auswahlliste aufzunehmen, und es wird eine schriftliche Entscheidung an den Antragsteller erlassen. Falls eine Präsentation in einer persönlichen Atmosphäre erwünscht ist, wird der Antragsteller entsprechend informiert. Um sich für die Eintragung in die Vorauswahl zu interessieren, bitten wir Sie, den Bewerbungsfragebogen auszufüllen.

Er wurde von einer Arbeitsgemeinschaft von Konkursrichtern der 8 grössten Landgerichte Baden-Württembergs erstellt und löst den bis Ende 2008 gültigen Fragenkatalog des Landgerichts Heilbronn ab. Die Fragebögen stehen zum Download zur Verfügung. Hier können Sie den Fragenkatalog downloaden.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum