Iska Nürnberg Schuldnerberatung

Schuldnerberatung Iska Nürnberg

Die ISKA-Nürnberg fungiert als gemeinnützige Schuldner- und Insolvenzberatungsstelle im Auftrag der Stadt Nürnberg und des Landkreises Nürnberg-Land. Die Schuldnerberatung Nürnberg: Informationen über das Institut für Sozial- und Kulturarbeit (ISKA). Der ISKA-Schuldner, Insolvenz und kostenlose Beratung. Institut für Sozial- und Kulturarbeit ISKA Nürnberg. Die Leitung der Schuldenberatungsstelle der ISKA Nürnberg, stellvertretender Sprecher der AGSBV, übernimmt Herr Michael Weinhold.

ISKA: Weiterbildung

Die ISKA betreut vier Verbände von je rund einem guten halben Jahr Kindertagesstätten im föderalen Modellprojekt "Sprache und Integration". Die Führungskräfte, die Gruppen und die Fachkräfte dieses Modellprojekts werden von vier Mitarbeitern bei der Implementierung der Integrations-, Sprachförderungs- und Bildungsgerechtigkeitsideen im Rahmen des entsprechenden Kindergartens durchlaufen. Schon zum fünften Mal veranstaltet die ISKA seit 2017 Fortbildungen.

Dabei werden in 9 Bausteinen pädagogische Fachkenntnisse, Wissen und Fertigkeiten für die Tätigkeit als Spezialist in Kindertagesstätten aufbereitet. Die ISKA veranstaltet seit 2008 den Zertifizierungslehrgang "Projektmanagement" an der TU Nürnberg. In diesem Zusammenhang trägt das ISKA die am Lehrstuhl gewonnenen Erkenntnisse in die projektbezogene Tätigkeit im Zuge von Werkstätten, in Form von Foren und in die persönliche Unterstützung der Studenten ein.

Pro Schuljahr werden rund 25 Teilnehmer im Rahmen des Kurses betreut und in Werkstätten unterwiesen. In den Studienjahren 2018/19 beschäftigen wir uns mit den Bereichen "Grundlagen des Projektmanagements", "Volunteer Management", "Survey Projects", "Fundraising and Application" sowie "Public Relations und Crowdfunding on the Internet". Das ISKA veranstaltet auf Wunsch Trainings und Seminare zum Themenbereich Projektleitung in der Sozialarbeit.

Mit 30 Jahren Projekterfahrung können wir für Sie praxisnahe Trainings konzipieren und Verfahren praxistauglich machen. Im Rahmen von Fachvorträgen und Werkstätten präsentieren Fachleute aus Praktik und Wirtschaft die aktuellen Ansätze für eine innovative, akzeptierte, niedrigschwellige, süchtig machende und süchtig machende Arzneimittelhilfe. Die diesjährigen Schwerpunktthemen sind Hanfpolitik, Arzneimittelmärkte und Internetberatung, Schadensminderung und NPS sowie Konsum und Prävention unter Flüchtlingen aus dem Nürnberger Sozial- und Kulturarbeitsinstitut (ISKA), dem Suchtschutzbeauftragten der NÃ?

Die ISKA veranstaltet jedes Jahr eine Reihe von Seminaren zur Schuldner- und Konkursberatung.

ISKA: Praktikumsprojekte

Die ISKA realisiert in eigener Regie Vorstellungen aus Forschungs- und Beratungsvorhaben. Die Zentrale Aktive Bürgerschaft Nürnberg (ZAB) ist der eigenständige und kompetente Kontakt für BürgerInnen. Die ZAB betreut und vermittle Interessenten an gemeinnützigen Institutionen und Institutionen in Nürnberg. Die engagierten Freiwilligen betreuen mit ihren eigenen ehrenamtlichen Projekten im Privatbereich (z.B. Familienpatenschaft, Wohnberatung) oder im Institutsumfeld (z.B. "big for small" in Kindertagesstätten, Buchdienst im Krankenhaus) Waisenkinder, Betreuer und Bewohner.

Im Rahmen des Projekts "Aktiv im Landkreis" wird die ehrenamtliche Koordinierung auf die Nürnbergischen Landkreise Land Wasser, Nordstadt, St. Leonhard/Schweinau und Nordstadt übertragen. Die ZAB ist seit 2015 Kooperationspartner der Landeshauptstadt Nürnberg bei der Abstimmung von Flüchtlingshilfeinteressierten mit dem Vorhaben "Aktiv für Flüchtlinge". Im Rahmen der Familienpatenschaft veranstaltet die ZAB zusammen mit ehrenamtlichen Mitarbeitern zwei bedeutende Familienförderangebote für die Landeshauptstadt Nürnberg.

Opening Doors ist ein regionales Vermittlungsinstrument zwischen Unternehmern und Non-Profit-Organisationen. Opening Doors organisieren Firmentage (Partnerschaftstage) und begleitende Beobachtungswochen für (Nachwuchs-)Führungskräfte. Zusätzlich leistet Opening Doors eine Strategieberatung und -betreuung rund um das Themengebiet verantwortungsvolle Corporate Governance. Im Falle eines Gerichtsbeschlusses über den Kontakt für geschiedene Partnerinnen und deren Angehörige werden diese von der Spezialeinheit betreut und begleitet.

Das MOMO - ISKAs ältester Kindergarten - ist ein Ort für Angehörige, deren Kleinkinder ihren Sitz im Haus haben. Für behinderte Menschen im Alter von 4 bis 8 Jahren sind fünf MOMO Plätze vorgesehen. Für Bildungsangebote gibt es seit 2012 einen spezialisierten Dienst, der sich besonders um Jugendliche aus schwachen Elternhäusern achtet.

Förderung: Landeshauptstadt Nürnberg, Bayerisches Landesamt ("Netz für Kinder"), BMFSFJ, kurative Zusatzausbildung durch Tagespauschalen, Elternbeitrag. In der Vershofenstraße wurde die Tagesstätte MIKRO 2007 von SEMIKRON erbaut und wird seitdem von ISKA geführt. Wir bieten 50 Plätzen für die Kleinen im Vorschulalter und 24 Plätzen für die Kleinen unter drei Jahren. Die Kleingruppen bilden sich in "Lernwerkstätten" über Natur/Umwelt, Naturwissenschaften/Experimente, Zahlen/Mathematik, Medien, Sprachen, Musiker, Bewegung, Kreative.

Die ISKA hat im Spätsommer 2008 die Patenschaft für die Tagesstätte in der Bärenschanzstraße 11 übernommen und das MIO inzwischen komplett renoviert und erweitert. Für Bildungsangebote gibt es seit 2012 einen spezialisierten Dienst, der sicherstellt, dass für Schüler aus armen Elternhäusern die Erfahrung in der Tagesstätte gemacht wird, dass sie nicht in der Gastfamilie erhalten werden.

Seit 1988 betreut die Schuldnerberatung der ISKA Nürnberg im Namen der Landeshauptstadt Nürnberg und seit 1991 für den Regierungsbezirk Nürnberg-Land kostenlos die Einwohner der Landeshauptstadt und des Regierungsbezirks Nürnberg. Die ISKA-Nürnberg führt seit Ende 2006 auch die Schuldnerberatung für Arbeitslosengeld II-Empfänger in den Arbeitsstätten Nürnberg-Stadt und Nürnberg-Kreis durch.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum