Internationales Insolvenzrecht

Insolvenzrecht international

Internationales Insolvenzrecht im Übergang: Grundsatzfragen grenzüberschreitender Insolvenzen unter Berücksichtigung der UNCITRAL-. Das Institut für Internationales und Europäisches Insolvenzrecht an der Universität zu Köln. Dieses Skript gibt einen Überblick über das internationale Insolvenzrecht in der Schweiz. - es handelt sich um Insolvenzfälle mit internationaler Dimension. prozessuale Fragen, insbesondere die internationale Gerichtsbarkeit und die

International Insolvenzrecht - BBL Bernsau Brockdorff | Anwälte | Insolvenzrecht

Auch in den globalen Zahlungsunfähigkeiten zeigt sich die Internationalisierung der Volkswirtschaft. In Deutschland gibt es oft Auslandsgesellschaften oder in der Krisenzeit in Deutschland. Für ein ausländisches Beteiligungsunternehmen ist die Insolvenzplanung weitaus aufwendiger als die bereits schwierige Gesetzeslage in einem möglichen Konkursverfahren einer inländischen Gesellschaft.

Für einzelne Aufstellungen regelt die Bundesinsolvenzordnung Regeln. Die EUIns-Verordnung ist auf der europäischen Ebenen unmittelbar geltendes Recht, das wesentliche Einflüsse auf die Rechtsbeziehungen und vor allem auf die Zuständigkeit, in der ein Zahlungsunfähigkeitsverfahren zu betreiben ist, hat. Eine Umstrukturierung eines Betriebes oder die Prüfung der Durchführung eines Insolvenzverfahrens ist nur möglich, wenn die Consultants auch über die erforderliche Auslandskompetenz mitbringen.

Seit vielen Jahren ist die BBL auch in länderübergreifenden Insolvenzfällen mit dabei. Die BBL hat bei umfangreichen grenzübergreifenden Insolvenzfällen beraten. Zudem wurde eine große Anzahl grenzüberschreitender Zahlungsunfähigkeiten durch die Insolvenzverwaltern der BBL reguliert. Die BBL verfügt seit einiger Zeit über ein eigenes Office in London, das im Kern alle Zahlungsunfähigkeiten bearbeitet, bei denen das angloamerikanische Recht angewendet wird.

Darüber hinaus unterhält die BBL in allen osteuropäischen Staaten eigene Niederlassungen, die die notwendige Betreuung gewährleisten.

International Insolvenzrecht

Darüber hinaus betreuen wir unsere in- und ausländischen Klienten in Fällen der Restrukturierung oder in anderen länderübergreifenden Fragen des Insolvenzrechts. Wir betreuen internationale Klienten in Insolvenzfragen in Deutschland und in Deutschland in insolventrecht. Aus unserer Arbeit als Konkursadministrator, Insolvenzberater und Restrukturierungstreuhänder sind wir nicht nur mit dem deutschen Insolvenzrecht, sondern auch mit dem Auslandsinsolvenzrecht vertraut.

Wir betreuen und betreuen internationale Klienten in Deutschland bei der Verfolgung ihrer Forderungen aus ihrer Gläubigerposition, bei der Begründung einer insolvenzfesten Fortführung der Geschäftsbeziehungen mit zahlungsunfähigen oder insolvenzbedrohten dt. Gesellschaften, beim Ankauf von Vermögenswerten aus dem dt. Konkursverfahren und bei der Verteidigung von Insolvenzverwaltern gegen Rücktritts- und Haftungsansprüche. Durch unser internationales Netzwerk verfügen unsere Klienten über eine große Anzahl von Ansprechpartnern in allen wesentlichen Rechtssystemen.

Die Anwälte sind Mitglied im IEIN (Independent European Insolvency Network), INSOL International (langjährige Mitglied im Small Practice Issues Committee) und INSOL Europe, im Committee for International Affairs des Deutschen Verbandes der Konkursverwalter und im ABI (American Bankruptcy Instituite). Die weitere rechtliche Beratung begleitet nicht nur unsere Aktivitäten im Bereich der Unternehmensrestrukturierung, sondern steht auch für unsere jahrelange fachliche Kompetenz.

Dr. Roman Köper, spezialisierter Rechtsanwalt für Transport- und Speditionsgesetz, verfügt über spezielle Kenntnisse auf dem immer wichtiger werdenden Gebiet des Speditionsrechts. Auf diesem Gebiet repräsentieren wir Ihr Unternehmertum sowohl als Logistikdienstleister als auch als Kunde für Logistikdienstleistungen, vor allem im Bieterverfahren.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum