Insolvenzverzeichnis Nrw

Firmenverzeichnis Nrw

Finanzministerium NRW und Bundesagentur für Arbeit. Die Zuflucht" wird die größte Beratungsstelle für Flüchtlinge in NRW sein. Ideen zur Insolvenz werden oft von Nichtfachleuten abgelehnt. Bernhard Vitovec berät bei Existenz, Verschuldung und Insolvenz. Restrukturierung und Insolvenzplan auf Basis der eigenen Restrukturierung in NRW.

Insolvenzstatistiken: NRW steht wieder an der Spitze der Konkursstatistik.

In der Insolvenzstatistik zeigt Nordrhein-Westfalen eine schlechte Performance. Die Kohle- und Eisen- und Stahlindustrie ist von Strukturveränderungen beeinflusst, aber das ist nicht das alleinige Hindernis. NRW ist einer der Spitzenreiter in der derzeitigen Insolvenzstatistik. In der ersten Jahreshälfte 2018 mussten 89 von 10.000 Betrieben zwischen Rhein und Weser einen Insolvenzantrag stellen, meldet die Kreditanstalt Creditreform aus Neuss.

Nur Bremen liegt im Landesranking mit 98 Faellen pro 10.000 Unternehmen noch besser da. "Die grössten Schwierigkeiten treten immer dort auf, wo es zu strukturellen Veränderungen kommt", erläutert Volker Ulbricht, Geschäftsführer von Creditreform. Größte Schlagworte in NRW im ersten Semester waren jedoch die Insolvenzen eines Betriebes aus einer ganz anderen Gegend und Branche: Solarworld.

Davon waren 475 Personen von der Krise erfasst, was den Sachverhalt zu einem der fünf grössten in Bezug auf die bisher betroffenen Personen in diesem Jahr macht. Für die bisher umfangreichste Firmeninsolvenz in Deutschland haben die Osnabrücker Kliniken Paracelsus beantragt. In jedem Falle werden die Folgen von Zahlungsunfähigkeiten immer gravierender. Obwohl die Anzahl der Unternehmensinsolvenzen in den ersten sechs Lebensmonaten wieder gesunken ist - flächendeckend um 3,3 Prozentpunkte auf 9900 und in Nordrhein-Westfalen sogar um ein Prozentpunkt auf 2960 - sprach er von einer Ost-West-Spaltung zu Lasten des Abendlandes.

Allerdings sind der wirtschaftliche Nachteil und die Anzahl der gefährdeten Jobs um je 20 Prozentpunkte größer als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Ursächlich dafür ist laut Creditrefom, dass in den ersten sechs Monate immer größer und älter werdende Firmen vor das Insolvenzgericht gehen mussten.

Sondermann-Brot aus Drölshagen stellt Insolvenzantrag

Das Drolshäger Sondermann-Brot mit Hauptsitz in drolshagens hat einen Insolvenzantrag gestellt. Sie verfügt über 110 Niederlassungen, unter anderem im Revier und im Sauerland. Durch die " geplante Zahlungsunfähigkeit " will das Traditionsunternehmen seinen Bestand sicherstellen. Sie unterbreitet einen ausgefeilten Zahlungsplan. Die " starke Hitzeregulierung seit den Osterferien in diesem Jahr - kombiniert mit Grillverbote aus brandschutztechnischen und absehbaren Rohstoffkostensteigerungen " werden in einer Presseerklärung von Sondermann-Brot als Grund für signifikante Umsatzeinbußen angeführt.

Dies spiegelt sich in einem Brief an die Produktionsmitarbeiter in Augsburg und in den 110 Niederlassungen in den Regionen Siegerland, Sauerland, Bergland, Rheinland und Ruhr wider. Die Ergebnisse: "Letztendlich haben wir uns entschlossen, die weitere Umstrukturierung diverser Unternehmen des Konzerns mit den Mitteln der Insolventenordnung zu bewältigen und haben heute beim Landgericht Wiegen für einige Unternehmen den Insolvenzantrag eingereicht.

Seit der Verfahrenseröffnung sind die Löhnen und Gehälter der Arbeitnehmer für die Kalendermonate Juli, Juni, September und Juli 2018 durch das Insolvenzmasse gesicher. Nach Angaben des WDR sollen die Zweige offen sein. Achtung: Sondermann-Brot Westfalen, Sondermann-Brot Sauerland, Sondermann-Brot Bochum und Lubig sind von dem Konkursverfahren nicht berührt. Das Insolvenzverzeichnis des Amtsgerichtes Sieg umfasst nur Sondermann-Brot, Sondermann-Brot Niederlassungen, Sondermann-Brot Pick and Logistics, Sondermann-Brot Rhein, Sondermann-Brot Ruhr und Sondermann-Brot Süd Westfalen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum