Insolvenzverfahren Deutschland

Konkursverfahren Deutschland

die in der Geschichte des grauen Kapitalmarktes in Deutschland entstanden ist. Der Wohnsitz in Deutschland ist erforderlich für die . Die ELS hat das Insolvenzverfahren eröffnet: Der Status quo. verspätete Meldung der Insolvenz - ist in Deutschland eine Straftat. Die Firma Köttermann produziert ausschließlich in Deutschland.

Verlauf und Wirkung von Insolvenzverfahren - Eine Empirie über die Wirkung von insolvenzrechtlichen Reformen in Deutschland

Ziel dieses Projekts ist es, die Folgen der letzten Insolvenzrechtsreform in Deutschland (1999 und 2012) zu untersuchen. Mit diesen Reformvorhaben sollen die Möglichkeiten für die Umstrukturierung und das Überleben zahlungsunfähiger, aber lebensfähiger Betriebe erhöht werden. Mit der neuen Konkursordnung wurde zu diesem Zwecke das Verfahren "Insolvenzplanverfahren" geschaffen. Aus unserer Perspektive ist es von besonderem Belang, ob das neue Insolvenzrecht zu einem effektiven Auswahlverfahren unter den zahlungsunfähigen Betrieben mitwirkt.

Das Auswahlverfahren sollte zur Liquidation ineffizienter, d.h. dauerhafter, nicht lebensfähiger Gesellschaften und im Gegenzug zur Umstrukturierung effizienter Gesellschaften beizutragen. Bei Insolvenzverfahren kann es grundsätzlich zwei Fehlerarten geben: Zum einen werden inkompetente Gesellschaften gehalten und zum anderen werden leistungsfähige Gesellschaften aufgelöst, in beiden FÃ?llen ein wirtschaftlich unkorrekter Verlauf des Konkursverfahrens.

Für die wirtschaftlichen Auswirkungen von Insolvenz und Überschuldung ist daher die Konkretisierung der Konkursordnung von großer Relevanz. Zusammenfassend wollen wir die Richtigkeit der neuen Insolvenzregelungen beurteilen, d.h. wie gut das Verfahren des Insolvenzplans das Fortbestehen von Betrieben sichern kann, die in der Folgezeit auch wirklich in der Lage sind, allein zu überleben.

Es sind die Faktoren für einen Erfolg des Verfahrens zu ermitteln. Dabei achten wir besonders auf den Insolvenzzeitpunkt, um die Fragestellung zu klären, ob ein früher Insolvenzantrag zu einer verbesserten Überlebenschance von Unternehmungen ausreicht.

Deutscher Kleinplanet gerät in die Zahlungsunfähigkeit

Die Ferienfluggesellschaft Kleinplanet hat Konkurs beantragt. Der Insolvenzantrag der deutschen Kleinplaneten-Airlines wurde in eigener Verwaltung beim Landgericht Berlin-Charlottenburg eingereicht. Der Rechtsanwalt Joachim Voigt-Salus wurde nach Angaben der Fluggesellschaft zum Treuhänder ernannt. In der Zwischenzeit hat das Landgericht die Zahlungsunfähigkeit gemeldet. Daher sollten alle Flugreisen mit dem Flugnummerncode "P5" wie vorgesehen durchgeführt werden.

"Ihre Löhne, Dienstreisen und sonstigen mitarbeiterbezogenen Leistungen sind nach deutschem Konkursrecht unbedenklich und werden vollständig ausgezahlt", sichern die geschäftsführenden Gesellschafter den Mitarbeitern zu. Zugleich wird darauf hingewiesen, dass das Insolvenzverfahren noch nicht eingeleitet ist; dieser Arbeitsschritt wird wahrscheinlich erst am kommenden Wochenende abgeschlossen sein. Das Gehalt aller Beschäftigten ist durch das Insolvenzmasse gedeckt.

"Löhne, die über der Grenze der Sozialversicherung hinausgehen, werden auch von der Small Planet Airlines ausbezahlt ", so der Brief. Auch hier gibt es eine Parallelität zu Air Berlin: Nach der Insolvenz wurde die Fluggesellschaft in der Branche kritisiert, weil viele Bargeldreserven für die Vergütung der Mitarbeiter wie üblich verwendet worden sein sollten.

Die Fluggesellschaft korrigierte nach nicht bestätigten Angaben letzte Wochen ihre interne Ergebnisprognose auf -30 Mio. zu. Die Fluggesellschaft identifiziert in einer Stellungnahme "die durch die Ereignisse des laufenden Sommer belastete Finanzlage " als Insolvenzursache. Nach Angaben der Fluggesellschaft hat sie ihren ehrgeizigen Expansionsplan hinzugefügt.

De-Information hat sich die Zahl der Flugbewegungen in diesem Jahr gegenüber dem letzten Jahr mehr als vervielfacht. Nachdem die Fluggesellschaft in den letzten Monaten Leistungsprobleme hatte, entschuldigte sich das Fluglinienmanagement letzte Wochen bei den Passagieren. Small Planet hatte bereits nach seinem rasanten Bestehen verkündet, dass es für den kommenden Monat einen niedrigeren Tempo einstellen würde.

Im Gegensatz zu den ursprünglichen Planungen hatte die Fluggesellschaft kürzlich geplant, nur sechs Flugzeuge auf dem deutschsprachigen Raum zu starten. Vier Airbusse und zwei A321 sind bei Small Planet Germany zugelassen. Die dt. Tochtergesellschaft betreibt hauptsächlich Charterflüge für Veranstalter zu Heißwasserzielen. So wurden die im Juli bekannt gegebenen Flugverbindungen von Small Planet nach Gambia als FTI-Charterflüge letztmalig gestrichen.

In den Wintermonaten sind FTI-Kunden zur Buchung von Linienflügen aufgefordert - von der angekündigten Zusammenarbeit mit Small Planet anfangs Sept. war nicht die Rede. Für den Zeitraum Januar bis Juni ist die Zusammenarbeit mit Small Planet geplant.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum