Insolvenz in Deutschland

Zahlungsunfähigkeit in Deutschland

Allgemeine Anerkennung ausländischer Insolvenzverfahren in Deutschland und Österreich. Die Modemarke Bench hatte Anfang Mai angekündigt, dass sie zahlungsunfähig sei. Das Berliner Start-up-Unternehmen Muun hat beim Amtsgericht Charlottenburg die vorläufige Insolvenz beantragt. Spielzeug'R'Us -Insolvenz: Die deutschen Niederlassungen bleiben vorerst offen | audio. Jetzt hat sie Konkurs angemeldet.

Dies waren die 10 grössten in Deutschland.

Im Jahr 2017 wurden von den Landgerichten 20.093 Firmeninsolvenzen angemeldet. Dies entspricht einem Minus von 6,6 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahreswert und gleichzeitig dem tiefsten Stand seit der Insolvenz. Der letzte Zuwachs ist auf die Finanzmarktkrise zurückzuführen - 2009 nahmen die Zahlungsunfähigkeiten im Vorjahresvergleich um 11,6 zu.

In diesem Jahr wurde Air Berlin, ein großes Luftfahrtunternehmen, getroffen. Der Vorstand gab zu, dass seit 2006 monatlich 25 Mio. EUR Verluste gemacht wurden. Aber nicht nur Air Berlin musste in diesem Jahr Konkurs anmerken. Im Jahr 2017 gibt es die grössten Insolvenzen von deutschen Firmen: Die in Köln ansässige Firma Mratzen direct AG öffnet die Top 10 der "Pleiteriege", einer von der Kreditanstalt Creditreform erstellten Leiterplatte.

Gegründet 1929, beantragte das traditionsreiche Unternehmen mit rund 420 Niederlassungen in Deutschland und der Schweiz im Jahr 2017 die Insolvenz. Im Jahr 2017 kam zur Matchzen direct AG ein weiteres deutsches Traditions-Unternehmen hinzu. Das Familienunternehmen wird seit dem Jahr 2017 im Zuge der Insolvenz unter eigener Leitung geleitet. Ein provisorischer Konkursverwalter hat im Frühjahr 2017 die Geschäftstätigkeit des Schneider Versandes und der Dachgesellschaft Creatrade Holdings übernommen.

"Butler gut für die Zeit", konnte die Handelskette nach erfolgreichem Abschluss des Insolvenzverfahrens im Monat Sept. 2017 vermelden. In Deutschland ging die Anzahl der Filialen von 102 auf 74 und in Österreich und der Schweiz auf acht zurück.

Die Firma hat sich vollständig aus Großbritannien zurückgezogen. Bereits bei der Eröffnung des vorläufigen Insolvenzverfahrens am Rande des Insolvenzverfahrens am Rande des Jahres 2017 hatte der 1987 gegrÃ?ndete Autozulieferer REGE mehrere VerkÃ? Der US-Konzern, zu dessen Abnehmern unter anderem die Firmen Generals Motors und Ford gehören, hoffte, mit diesem Einstieg einen verbesserten Zugriff auf deutsche Hersteller, vor allem Volkswagen, zu erhalten.

Im Jahr 2017 wurde die wechselvolle Historie des dt. Solarkonzerns um ein weiteres Etappenziel erweitert. Die Insolvenz wurde im Monat April beim Landgericht Bonn beantragt. Dreimonatig später übernahmen der ehemalige SolarWorld-Chef Frank und seine neu gegründete SolarWorld Industries mit der SolarWorld Industries mit den Werken in Freiberg in Sachsen und der Thüringer Stadt Arno. Von den rund 1700 Arbeitsplätzen in Deutschland sollten 475 beibehalten werden.

Der 1982 gegrÃ?ndete Konzern der Hamburg Reederei beantragte im Sommer 2017 die Insolvenz. In Presseberichten wurden ihre Verschuldung auf rund 1,5 Mrd. EUR geschätzt. Eine Arbeitsgemeinschaft unter der Leitung des bremischen Unternehmers Kurt Zech übernimmt im Herbst das Stammgeschäft der Miba. Im Jahr 2017 - 90 Jahre nach seiner Entstehung - musste der Küchenkünstler der Firma Alnno im Rahmen seiner eigenen Verwaltung eine Renovierung einreichen.

Damals berichtete das Unter-nehmen, dass es an vier weltweiten Produktionsstätten rund 1900 Menschen beschäftige. Zum Jahresende 2017 erwarb das englische Riverrock-Unternehmen große Anteile an der Aachener AG. Nach zehn Jahren nach der Fusion mehrerer Zeitarbeitsfirmen zu Tempton wurde im Juli 2017 das Konkursverfahren einberufen. Nach eigenen Berechnungen erwirtschaftete der weltweit größte Hersteller von Personaldienstleistungen für den mittelständischen Bereich im Jahr 2017 einen Jahresumsatz von rund 200 Mio. EUR und beschaeftigt nach wie vor rund 6.000 Beschaeftigte.

Im Jahr 2017 ging ein Teil der deutschen Luftverkehrsgeschichte zu Ende. Nach vier Tagen meldete das Unternehmen den Konkurs an. Durch eine Bundesgarantie in Hoehe von 150 Mio. EUR wurde der Betrieb zunaechst fortgesetzt. Der Konkurs könnte den Bund rund 200 Mio. aufwenden.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum