Insolvenz Gesellschafter

Zahlungsunfähigkeit Anteilseigner

darf er keine Zahlungen an die Aktionäre leisten. Aktionärssicherheit in der Insolvenz - mitgestaltet, erfasst. Aufhebung durch Insolvenz der Gesellschaft oder eines Gesellschafters. die juristische Person selbst im Wege der Insolvenz. Garantien der Aktionäre als Sicherheit zu erhalten.

Verantwortlichkeit als geschäftsführender Gesellschafter und Partner in der Insolvenz

Regelmäßig gibt es neue Gerichtsurteile und Rechtsänderungen zur Problematik der individuellen Haftbarkeit von geschäftsführenden Direktoren und Aktionären in der Insolvenz ihres Unternehmens: Hinsichtlich der Verpflichtung des Managements zur Insolvenzverzögerung hat der BGH kürzlich festgestellt, dass die erforderliche Vermögensverminderung nicht gegeben ist, wenn aus einem defizitären Betriebskonto der GbR gezahlt wurde ("debitorisch") und die BgB nicht über korrespondierende Wertpapiere bei der GbR verfügt hat (z.B. in Gestalt einer Abtretung von Ansprüchen oder dergleichen) (BGH, Urteilsbegründung) (25. Januar 2010 - II ZR 258/ 08).

Die Begründung ist offensichtlich: Es gibt einfach keinen Vermögensabbau zu Ungunsten der Gläubigerpopulation, sondern eine (massenneutrale) Gläubigerbörse (ein Kreditor), die immer noch auf Kosten der Hausbank einnimmt. Gleichwohl bemühen sich auch in diesen FÃ?llen klagewillige Insolvenzverwaltern hÃ?ufig, das Insolvenzmögen durch den Einsatz der GeschÃ?ftsfÃ?hrer zu erhöhen. Veränderungen in der Aktionärshaftung durch die Umsetzung des "MoMiG" Umfassende rechtliche Veränderungen im Haftungsbereich von Aktionären und Geschäftsführern wurden durch das GmbH-Modernisierungsgesetz und das Missbrauchsbekämpfungsgesetz (kurz: MoMiG) eingeführt:

Bei der " mangelnden Führung " einer Kapitalgesellschaft (GmbH ohne Geschäftsführer) ist jeder Gesellschafter auch zum Insolvenzantrag angehalten; bei der " mangelnden Führung " einer Kapitalgesellschaft oder einer Kooperative ist jedes Aufsichtsratsmitglied auch zum Insolvenzantrag angehalten. Aber nicht nur die Geschäftsführung - auch die Gesellschafter sollten sich über die konjunkturelle Lage informieren und in der Krisenzeit professionell betreut werden.

Sie wurde gemäß den 129 ff. der Insolvenzordnung in vollem Umfang in das Insolvenzverfahren einbezogen. Mit der bewussten Abschaffung der zuvor kompliziert gewordenen Zuständigkeitsregelungen durch den Parlamentarier hat sich die rechtliche Situation für Geschäftsführer/Gesellschafter einer zahlungsunfähigen Gesellschaft in einem weitreichenden Fall durchgesetzt: Sie hat sich in der Regel durchgesetzt: Die Zahl der Fälle, in denen die Zahl der Insolvenzfälle nicht mehr gegeben ist: Glücklicherweise ist der häufige Rückgriff der Insolvenzverwalter auf die Gesellschafter-Geschäftsführer zur "Befreiung von der Garantie" bei der Bedienung von Kreditinstituten aus einer Globalabtretung (Recht der Trennung im Insolvenzfall) vor dieser Gesetzesnovelle nicht mehr durch den Text der jetzt geltenden Anfechtungsbestimmungen abgedeckt.

Der für alle Anfechtungsfakten notwendige Gläubigernachteil besteht nur, wenn das Vermögen reduziert wurde und die Gläubiger des Insolvenzverfahrens ohne den Rechtsakt ihre Forderungen wirtschaftlich vorteilhafter hätten befriedigen können. Der Ersatz eines Rechts auf gesonderte Befriedigung durch eine wertvergleichende Leistung (Zahlungen an die Hausbank wegen der Globalabtretung) stellt demnach keinen Gläubigernachteil dar.

Um die persönliche Haftbarkeit und Abwehr im Schadensfall zu vermeiden, ist neben der Einschätzung der Insolvenzfähigkeit eines Unternehmens die Problematik der Vermögensverminderung oder des Gläubigernachteils nach den zu beachtenden komplizierten Insolvenzrechtsvorschriften entscheidend. Mit ausreichender Vor- und Nachbereitung und fachkundiger Unterstützung können auch erhebliche persönliche Folgen für das Management und die Aktionäre vermieden werden.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum