Eu Privatinsolvenz

EU-Privatinsolvenz

Von den Vorteilen der EU-Insolvenz England können genutzt werden: - Privatpersonen,. - ehemalige mitverantwortliche Manager eines Unternehmens,. Auf dem Treffen der EU-Innenminister wurde erneut deutlich, dass die Union dem UN-Migrationspakt nicht einstimmig zustimmen würde. Service - Anerkennung ausländischer Rechtsqualifikationen; EU-Eignungstest - Statistik. So schenken wir uns selbst, ohne uns in die Privatinsolvenz zu stürzen.

EU-Kreditinsolvenz in England - Verschuldungsfrei in nur 18 Monate

Es ist kein Geheimtipp mehr, dass eine Privatinsolvenz in England rascher stattfindet als eine Privatinsolvenz in Deutschland oder Österreich, so dass einige EU-Bürger die Gesetzeslage ausnutzen, indem sie ihren Wohnort nach Großbritannien verlegen und dann die landesüblichen Vorschriften (Forum Shopping) in Anspruch nehmen, die ihrerseits eine internationale Bedeutung haben und auch in Deutschland und Österreich erkannt werden müssen.

Es ist in England möglich, ein privates Konkursverfahren in nur 12 Monat zu absolvieren, und um fair zu sein, muss man die Vorlaufphase zur Errichtung des Centre of Main Interest (COMI), die sich über einen Zeitraum von mehr als 6 Monat erstreckt, aufgreifen. Diese wird dann notariell beurkundet und an die dt. Kreditgeber sowie an die SCHUFA weitergeleitet, damit ist das Vorgehen gesperrt, die Forderungen sind restschuldenfrei und es kann ein neuer Bonitäts- und Finanzzukunft entwickelt werden.

Deutschland kann durchaus als wirtschaftsfeindlicher Wirtschaftsstandort bezeichnet werden; neben der Höhe der Steuer und der Lohn-Nebenkosten sind auch bei begrenzter Haftpflicht Haftpflichtrisiken eine große Last für jeden unternehmerischen Entscheidungsträger, der das Bruttoinlandsprodukt erhöhen, neue Jobs aufbauen und Abgaben zahlen will. So kommt es auch vor, dass engagierte Entrepreneure im Zuge einer dynamischen Marktentwicklung zusammen mit ihren Betrieben Schiffbrüche erlitten haben und in die Zahlungsunfähigkeit geraten.

Mit Grimm wird in Deutschland dieses Scheitern bestraft und der Entrepreneur in eine Lage am Rand der Gesetzlichkeit gebracht. In Großbritannien weicht die EU-Insolvenz deutlich vom inländischen Insolvenzverfahren ab. Die Dinge in England laufen so anders, als man es in Deutschland gewohnt ist. Dies heißt nicht, dass England so viel besser ist als Deutschland, aber wenn es um einen schnellen und relativ unkomplizierten Schuldenerlass geht, setzt der Brite Standards.

Bei einer Privatinsolvenz in England sind Sie wesentlich besser dran und viel schuldenfreier als z.B. in einem in Deutschland. Privatinsolvenzen in England bieten die schnellste Prozessdauer in Europa. Eine Arbeitsverpflichtung (Arbeitsverpflichtung), wie sie z.B. in Deutschland besteht, besteht nicht. Etwa GBP 1.300 gegenüber EUR 1.050 in Deutschland.

Die englischen Konkursverfahren enden nach 12 Monate mit der Begleichung der Restschuld ohne weiteres auf den Tagesschluss. In England gibt es viele der bundesdeutschen Gründe für die Verweigerung der Befreiung von der Restschuld nicht einmal, wie z.B. die Verzögerung der Insolvenz als geschäftsführender Gesellschafter einer Aktiengesellschaft, wie z.B. einer AG oder GmbH. Für das Konkursverfahren müssen Sie in England nicht in ein geeignetes Büro (Schuldenberatung oder Steuerberater) gehen, dies ist auch ohne deren Zertifikat möglich.

Es kann aber immer Sinn machen, unseren erfahrenen und fachkundigen Juristen, der auch in Großbritannien als Jurist zugelassen ist, bei der EU-Insolvenz an Ihrer Seitenklappe zu haben, denn wenn mal etwas nicht so klappt, wie Sie es sich vorstell. Wenn Sie Ihren Wohnsitz richtig verlegen, lösen Sie Ihre unbegrenzte Steuerschuld in Deutschland nach nur einem Halbjahr in England ab und unterliegen dann in Deutschland nur noch einer begrenzten Besteuerung.

Die meisten Zahlungen in England erfolgen mit VISA, auch kleine Beträge. Wenn du am heutigen Verbraucherleben teilhaben willst, kannst du in England wieder ein Mensch sein. Bankverbindung, VISA-Debitkarte, Handyvertrag - alles, was Ihnen in Deutschland verweigert wurde, ist auf einmal wieder verfügbar. Mit der Abmeldung in Deutschland werden die Kreditoren auf einmal sehr mäßig. Auf Wunsch in Deutschland reichen Sie bitte die Anlageninformationen ein.

Und dann werden die Kreditoren feststellen, dass du nichts hast. Bereite die Zeit nach der Zahlungsunfähigkeit in England sorgfältig vor. Mit der Eröffnung des englischen Privatinsolvenzverfahrens gibt es keine Umkehrung. Eine Gläubigerin oder ein Gläubiger im Inland hat nach etwa drei Monate die Chance, einen Gläubigerschutzantrag gegen Sie zu richten, sofern Ihr Domizil - nachweisbar - ordnungsgemäß verlegt wurde.

Der Gerichtsstand verschiebt sich von Deutschland nach England. Wir werden dann nach sechs Monate bei Ihnen den Insolvenzantrag in England einreichen. Wenn sich das britische Bundesgericht für kompetent erachtet und das Konkursverfahren eingeleitet wurde, müssen Sie kein Angst mehr vor einem deutschen Konkursverfahren haben. In England sind die Prozesskosten einer EU-Insolvenz geringer als in Deutschland.

Sie werden in einem britischen Konkursverfahren nicht wie ein Krimineller behandelt und nicht gangsterisiert, sondern mit Achtung behandelt. Zusammenfassend enthalten diese rechtlichen Grundlagen Bestimmungen über die Befreiung von Restschuld durch Einzelpersonen und Gesellschaften in England und Wales. Hervorzuheben sind hier die knappe Verfahrenszeit von nur 12 Monate und die automatisierte Gewährung der Rückstandsentschädigung nach Abschluss des Konkursverfahrens in England oder Wales.

Die Europäische Insolvenzverordnung schreibt vor, dass nach Artikel 16, 18, 25 der EU-Insolvenzverordnung eine in England gewährte Befreiung von Restschuld ohne weitere Formalitäten in allen Mitgliedsstaaten der Europ. der EU anzuerkennen ist. Ab wann ist es sich lohnen, in England bankrott zu gehen? Eine Privatinsolvenz ist in England prinzipiell ebenso ein letztes Mittel wie in Deutschland.

Aus mathematischer Sicht ist eine Zahlungsunfähigkeit immer dann "lohnend", wenn es unwahrscheinlich ist, dass Sie Ihre Verpflichtungen während der Laufzeit des Konkursverfahrens ohne weiteres erfüllen können. Im Falle eines solchen Verfahrens, auch nach der Reform der Insolvenzordnung im Jahr 2014, dauert das Vorgehen in der Regel 6 - 7 Jahre.

Vergleicht man also jetzt das britische Konkursverfahren mit dem deutsche Konkursverfahren, dann erhält man mit allem Überfluss etwa 5 Jahre wertvolles Leben. Wann sich eine EU-Insolvenz in England rechnet, muss daher einzeln geklärt werden. Abgesehen von dem großen Zeitvorsprung, den Sie mit dem britischen Vorgehen erzielen können, ist das insolvenzrechtliche Vorgehen in Großbritannien für Insolvenzverwalter interessant, für die es im Rahmen des inländischen Insolvenzverfahrens Gründe für die Weigerung gäbe, die Restschuld zu tilgen.

Wen trifft eine EU-Insolvenz im Vereinigten Königreich tatsächlich? Es sind in der Regelfall Kaufleute, Entrepreneure, aber auch Einzelpersonen, die durch Erkrankung, Erwerbslosigkeit, Ehescheidung, gescheiterte Immobilienfinanzierungen und viele andere widrige Umstände insolvent werden. Über Sie darf noch kein Konkursverfahren in einem anderen Staat beantragt worden sein, das ist ein wahrer Showstopper.

Dein Center of Main Interest muss seit einem halben Jahr in Großbritannien existieren. Du brauchst einen Paten oder einen Job vor ort, dies kann auch eine selbstständige Erwerbstätigkeit sein, auch mit deutschsprachigen Auftraggebern. Kappt die notwendigen Anschlüsse nach Deutschland. Dann gehen Sie zum Einwohneramt oder -büro und loggen sich aus.

Der nächste Jobstepp ist die Verlagerung Ihres Lebenszentrums nach England. Alle wichtigen Bestandteile für das Zentrum Ihres Lebens. Weil Sie sich mit unserer Unterstützung bestens auf das Konkursverfahren eingestellt haben, ist es nun an der Zeit, dass Sie nach etwa einem Halbjahr den Konkursantrag beim Bundesgericht stellen. Sobald alle Dokumente vollständig vorliegen, werden sie überprüft und die Kreditoren über Ihren Antrag unterrichtet.

Den Gläubigern bleiben ein paar Tage Zeit, um Einsprüche gegen Ihre Petition einzureichen. Im Regelfall werden Sie argumentieren, dass der Mittelpunkt Ihres Lebens fiktiv ist, was Sie natürlich anhand geeigneter Beweise widerlegen können. In den meisten Fällen berichtet jedoch kein einzelner Kreditor an das Schiedsgericht, nur um das Schiedsgericht über die Höhe der Klage zu informieren und die Klage im Rahmen eines Insolvenzverfahrens einzureichen.

Diese Unterlagen schicken Sie dann an Ihre Kreditoren und an die SCHUFA. Der neuen Kreditwürdigkeit in Deutschland steht nichts mehr im Weg. Solange Sie nicht nach England ziehen, müssen Sie mit permanenten Zwangsvollstreckungsversuchen nachweisen. Pfändung von Konten, Pfändung von Immobilien, Zwangsversteigerung, Pfändung von Eigentum und Taschen, alle Vollstreckungstitel von Gläubigern in Deutschland oder Österreich. Mit der Abmeldung in Deutschland sind Sie körperlich nicht wirklich spürbar.

Wenn sich Ihr Hauptwohnsitz in England befindet, sagen Sie den Kreditgebern Ihre neue Adresse, das bringt viel Mühe mit sich und beweist, dass Sie sich ehrlich und völlig offen aufführen. Wenn die Kreditgeber darauf reagieren, halten Sie die Mitteilung so, dass niemand später geltend machen kann, dass er von Ihrem Schritt in das Vereinigten Königreich nichts mitbekommen hat.

In erster Linie betreuen wir Sie umfassend bei der Zahlungsunfähigkeit in England oder Wales. Zusammen gehen wir den idealen Weg des Schuldenerlasses im Zusammenhang mit der EU-Kreditinsolvenz in England. Indem wir den Rückzug des Vereinten Königtums aus der EU ankündigen, entmutigen wir die Privatinsolvenz in England, bis die Beitrittsverhandlungen mit der EU zum Abschluss gekommen sind.

Statt dessen empfiehlt es sich, in Irland einen Privatkonkurs abzuschließen, der inhaltsmäßig vergleichbar ist und auch ein Jahr dauert.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum