Beratung Insolvenzrecht

Insolvenzrechtliche Beratung

Wenn Sie von einem formellen Insolvenzverfahren in irgendeiner Weise betroffen sind, werden wir in Ihrem Namen handeln. Anwalt in Stade gesucht mit Schwerpunkt Insolvenzrecht? zu früh als zu spät zu Ihrem Anwalt und nutzen Sie seinen Rat. In der Restrukturierung zur Bewältigung von Wirtschaftskrisen beraten wir Unternehmer, Unternehmen und Banken. Wie viel kostet eine Beratung oder Vertretung?

Konkursrecht und Umstrukturierung| Beratung in Konkursverfahren

Im Besonderen betreuen wir das Management der von Insolvenz bedrohten Gesellschaft, besicherte und unbesicherte Kreditgeber, Auftraggeber und Auftragnehmer sowie die Konkursverwaltung in allen insolvenzrechtlichen Fragestellungen. Bei der Übertragung von Umstrukturierungen betreuen wir sowohl den Käufer als auch den Verkäufer. Wir betreuen die Umstrukturierung von Unternehmungen im Zuge der Vorbereitung von Zahlungsunfähigkeitsplänen (auch im Zuge des Schutzschildverfahrens) und der Selbstverwaltung.

Zu unseren Kernbereichen in der insolvenzrechtlichen Beratung gehören: Betreuung von Kundinnen und Abnehmern sowie von Zulieferern, vor allem in Spezialbranchen wie der Automobilindustrie:

Insolventenrecht - Information und Beratung

Bei der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens sind die Kreditgeber gemeinsam zufrieden zu stellen. Dieses Verfahren wird auch als Totalvollstreckung bezeichne. Das Insolvenzrecht ist daher im Wesentlichen ein eigenständiges Durchsetzungsrecht. Die gemeinsame Erfüllung aus dem Vermögen des Schuldners (im Konkursverfahren als "Vermögen am Konkursverfahren beteiligt", kurz "Vermögen am Konkursverfahren beteiligt" genannt), der die " am Konkursverfahren beteiligten Vermögenswerte " bereits realisiert hat, obliegt einem Konkursverwalter.

Zur Erleichterung oder Erleichterung kann der Konkursverwalter die bestehenden vom Zahlungspflichtigen eingegangenen Rechtsbeziehungen kündigen oder einwirken. Die Tatsache, dass das gesamte Vermögen auf diese Art und Weise realisiert werden kann, hat einen großen Nutzen für den/die Kreditgeber, aber letztlich auch für den Schuldner: Es gibt die Möglichkeit, wesentlich mehr Erlöse zu erwirtschaften, als dies bei einzelnen Zwangsvollstreckungen, d.h. dem Verkauf von Einzelvermögen, möglich wäre.

Das Insolvenzrecht ist in der Konkursordnung (InsO) rechtlich standardisiert. Erstmalig ist es für Privatpersonen in der BRD möglich, sich nach einem regulierten Verfahren (sog. "Restschuldbefreiung") von der Haftung zu lösen. Für einen Debitor war dies vor der Inkraftsetzung der INVO nahezu unmöglich - ein Menschenleben an der Grenze der Pfändung war damit de facto vorbestimmt.

Nun hat der Debitor die Möglichkeit, sich sechs Jahre nach der Insolvenzeröffnung von den Altlasten zu lösen (sog. "good conduct period"). Aufgrund des umfangreichen und komplexen Rechtsgebietes des Insolvenzrechts ist es empfehlenswert, bei auftretenden Schwierigkeiten einen Rechtsanwalt der Rechtsanwalts-Hotline Deutschland zu kontaktieren.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum