Bau Insolvenz

Bauinsolvenz

Bauinsolvenz: Rechtliche und wirtschaftliche Folgen bei insolventen Bauunternehmen und Schutz vor dem Risiko der Bauinsolvenz, auch wenn während der Bauzeit überhaupt nichts passiert. Mit der Bauinsolvenz sind die rechtlichen Fragen kompliziert und vielfältig. Meine Damen und Herren, die Marian Bau GmbH kann ihren derzeitigen Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen. Die Stigmatisierung der "Insolvenz" sollte beseitigt werden, und die Unternehmer sollten ermutigt werden, frühzeitig über Alternativen nachzudenken.

Wie gehe ich vor, wenn die Konstruktion zum Stillstand kommt?

Die Konstruktion ist in der Mitte der Heißphase, aber das Bauunternehmen ist bankrott gegangen und schliesst das Werk. Ein Gebäude ist etwa riesig groß, viele Bauherren investieren ihre gesamten Ersparnisse in ihr eigenes Grundstück. Privatbauherren können sie auch über ihren Rechtsanwalt, einen Gerichtsvollzieher oder unmittelbar beziehen.

Die KSV 1870 sendet ihren Mitgliedsunternehmen eine wöchentliche Aufstellung der derzeit in einem Konkursverfahren befindlichen Unternehmen und unterhält einen Insolvenzantrag. Für detailliertere Informationen oder eine besondere Anforderung sind die laufenden Zahlungsunfähigkeiten von den Mitgliedsunternehmen im Internet abrufbar und kostenpflichtig. Die Österreichische Ediktdatei ist auch eine zuverlässige Informationsquelle, aus der Häuserlbauer rasch, einfach und kostenfrei entnehmen kann.

Wie kann der KSV-Kreditschutzverband für Wohnungsbauer vorgehen? In der Regel kommt die Insolvenz des Bauunternehmens für die Kreditgeber unerwartet, auch wenn es erste Zeichen dafür gab. Vorteilhaft an einem Firmenprofil der KSV ist, dass es Angaben über das jeweilige Firmenprofil beinhaltet, die frühzeitig auf eine verstärkte Insolvenzbereitschaft hindeuten können.

So kann der Bauherr als Kreditgeber von Anfang an rasch agieren oder sich gegen das Bauunternehmen aussprechen. Dies ist jedoch nur dann der Falle, wenn eine korrespondierende Bestimmung im Auftrag zwischen dem Auftraggeber und dem Bauunternehmen vorgesehen ist. Wie verfahren Sie, wenn das Bauunternehmen Konkurs anmeldet? Schon lange vor der Eintragung in den Insolvenzantrag sind Zahlungsunfähigkeiten in der Regel auf unterschiedliche Art und Weise spürbar, z.B. in Gestalt von verspäteten Lieferungen.

Im Falle einer Insolvenz muss der Kreditgeber - in diesem Falle der Bauherr - rasch handeln und bereits geleistete Zahlungseingänge beim Insolvenzgericht als Insolvenzforderung einreichen. Fordern Sie frühzeitig eine Kreditprüfung bei der KSV an und sichern Sie sich vor Insolvenz! Weil es auch privilegierte Kreditgeber gibt, ist die Quoten für den Privatbauherrn in der Regel recht niedrig.

Im Insolvenzfall werden die bestehenden Vermögenswerte, bestehend aus Sach- und Vermögenswerten, auf die Insolvenzmasse des Konkursverwalters übertragen. Bauherren, die ein halbfertiges Objekt besitzen, müssen nicht fürchten, dass es ihnen weggenommen wird. Wenn ein Bauherr, der auch Eigentümer der Liegenschaft ist, in Konkurs geht, wird die Sache erschwert, da das Land und das darauf befindliche Bauwerk als nutzbares Eigentum in die Insolvenzmasse einbezogen und im Extremfall zur Versteigerung gezwungen werden.

In Insolvenzfällen wird dann die Fertigteilkonstruktion von der Hausbank übernommen. Hat das Bauunternehmen Insolvenzantrag gestellt, muss der Bau dennoch so rasch wie möglich fortgesetzt werden, denn der Eigenheimbesitzer hat sicherlich bereits den Umzug ins Haus eingeplant. Aufgrund der Leistungsverzögerung der Bauunternehmung kann der Auftraggeber den Auftrag kündigen. Der Auftraggeber sollte dieses Zertifikat vom zuvor verantwortlichen Repräsentanten der Bauunternehmung einholen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum