Banken mit P Konto

Kreditinstitute mit P-Konto

Zum Schutz des Pfändungsbefreiungsbetrages wird ein Pfändungskonto oder P-Konto verwendet. Bei einigen Banken können Sie dies bereits bei der Eröffnung eines Kontos tun. Nur dann sollte das laufende Konto in ein P-Konto umgewandelt werden. Sie erhalten auf einem Pfändungsschutzkonto (P-Konto) einen automatischen Basis-Pfändungsschutz für Ihr Guthaben in Höhe Ihres Pfändungsbetrages. Haben Sie Fragen zu Club- und P-Konten?

Müssen die Banken für mich ein P-Konto eröffnen?

Das P-Konto schützt ein Grundgeld von 1.133,80 pro Monat gegen Beschlagnahmungsmaßnahmen von selbst. Falls Sie Verheiratete und/oder von Kindern abhängig sind, können Sie zusätzliche Zulagen einfordern. Das Grundbeihilfe wird für die erste und für jede weitere Begleitperson um 426,71 und 237,73 aufgeladen. Gleiches trifft zu, wenn Sie ALG II oder eine Grundversicherung für Menschen aus Ihrer Bedürftigkeitsgemeinschaft abschließen.

Wenn Sie Geldleistungen zum Ersatz von Mehrausgaben aufgrund von Körperverletzung oder Gesundheitsschäden wie z. B. Pflegebeihilfe beziehen, können auch diese nicht eingezogen werden. Haben Sie Anspruch auf mehr als den Grundbetrag, müssen Sie Ihrer Hausbank eine P-Konto-Bescheinigung (gemäß 850k Abs. 5 ZPO) über Ihren persönlichen Anspruch einschließlich aller Nebenleistungen ausstellen.

Dieses Zertifikat bekommen Sie unter anderem von Ihrer Schuldner- und Zahlungsberatungsstelle. Wir bitten Sie, alle Dokumente mitzubringen, mit denen Sie die Zulagen belegen können.

Es ist nicht zulässig, dass die Nationalbank das P-Konto disportierten.

Um den Verbrauchern in diesem Falle die Deckung ihrer Betriebskosten zu ermöglichen, steht ein P-Schutzkonto (P-Konto) zur Verfügung. Wenn ein Kunde sein Konto in ein P-Schutzkonto (P-Konto) umwandelt, können Banken einen Kontokorrentkredit nicht auflösen. Ein entsprechender Absatz in den Allgemeinen Verkaufsbedingungen benachteiligter Abnehmer sei nicht angemessen, entschied das LG Düsseldorf (Az.: 12 O 74/17). Ein solcher automatischer Mechanismus befreit ein Finanzinstitut auch von der Verpflichtung, die Überziehungskredite zu kündigen, so dass die Bestimmung nicht zulässig ist.

Der verhandelte Sachverhalt betraf die Bedingungen für ein Grundkonto, das auch als P-Konto verwendet werden kann. Unter anderem stellte die Nationalbank fest, dass die "Dienstleistung der Zwangsvollstreckung" keinen Rahmen für die Veräußerung von Vermögenswerten bietet. Darüber hinaus ist die Inanspruchnahme von Internet Banking in diesem Falle nicht möglich. So sah es auch das Gericht: Die strittigen Bestimmungen waren General Terms and Conditions und nicht nur Anhaltspunkte dafür, wie die Hausbank argumentierte.

Hinsichtlich des Verfügungsrahmens behauptet die BayernLB, dass darauf mit der Bedienung einer Zwangsvollstreckung ohne besondere Vereinbarung verzichtet werden kann. Hinsichtlich der Internet-Banking-Benutzung argumentierte die Zentralbank, dass es in diesem Falle nicht möglich sei, die Vorschriften über das Pfändungssicherungskonto einzuhalten.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum