Außergerichtlicher Schuldenbereinigungsplan Download

Plan zur außergerichtlichen Schuldenbereinigung herunterladen

Eine Vereinbarung mit den Gläubigern über einen Schuldenerlass ist möglich. ein ernsthafter Versuch, mit ihren Gläubigern eine außergerichtliche Vereinbarung über einen Schuldenerlass zu treffen. Unter der Voraussetzung, dass alle Gläubiger Ihrem Schuldenbereinigungsplan zustimmen.

Inwiefern funktioniert die aussergerichtliche Schuldenregulierung?

Inwiefern funktioniert eine aussergerichtliche Schuldenregelung? Ein außergerichtlicher Schuldenerlass muss gut durchdacht sein. Zuerst erarbeiten wir den so genannten Schuldenbereinigungsplan. Das ist der Schlichtungsvorschlag, den wir Ihren Kreditgebern vorlegen, um eine Einigung außerhalb des privaten Insolvenzverfahrens zu erzielen. Sie können Irrtümer machen, die das Insolventengericht auf Anhieb ins Visier nehmen würden. Dies hat zur Folge, dass die Befreiung von Restschuld aufgrund oft einfach und leicht erkennbarer Falschdarstellungen im privaten Insolvenzantrag abgelehnt wird (§ 290 Abs. 1 Nr. 6 InsO).

Oder: Wenn das Konkursgericht später einen Irrtum feststellt, führt dies nicht zur Ablehnung der Resteinzahlung. Mit der Einschaltung eines Fachanwaltes für Konkursrecht haben Sie jedoch das Notwendige geleistet, um bei eventuellen Irrtümern durch schwer fahrlässige Falschdarstellungen den Verlust Ihrer Restschuld zu vermeiden (AG Mönchengladbach NZI 2003, 221). das Schuldnerregister des Amtsgerichts Ihres Wohnsitzes.

Selbst wenn sich im Rahmen des privaten Insolvenzverfahrens herausstellen sollte, dass weitere Forderungen in Vergessenheit geraten sind, hat dies in der Regel keine Folgen für Sie. Der Vorwurf der groben Fahrlässigkeit, die Voraussetzung für die Verweigerung der Restschuld ist, kann nicht erhoben werden, wenn Sie Ihre Kreditorenkorrespondenz behalten haben und wir für Sie zusätzliche Anfragen bei den Auskunfteien durchführt.

Damit eine Ablehnung aufgrund schwer fahrlässig falscher Angaben im privaten Insolvenzantrag ( 290 Abs. 1 Nr. 6 InsO) endgültig ausgeschlossen ist, führt die Gesellschaft eine formelle Untersuchung Ihres Schuldenstandes bei allen Ihren Kreditgebern durch. Dennoch führt ein Irrtum nicht zur Ablehnung der Resteentlastung. Gemäß 305 Abs. 2 S. 2 S. 2 InO sind Ihre Kreditoren auf formellen Antrag dazu angehalten, Auskünfte über Ihren Schuldbestand zu erteilen.

Falls Sie nichts bieten können, entwickeln wir einen sogenannten "Nullplan" und nach Prüfung Ihrer Daten einen Schuldenabgleichsplan. Nach Erstellung des Schuldenbereinigungsplans werden wir Ihre Kreditoren um ihre Einwilligung innerhalb der gesetzlichen 4-wöchigen Zeit bitten. Die Schuldenregulierungspläne werden in den meisten FÃ?llen von den Kreditgebern zurÃ?

Im Falle der privaten Insolvenz stellt die aussergerichtliche Schuldenregulierung in den meisten FÃ?llen nur eine gesetzlich festgelegte FormalitÃ?t dar (§ 305 Abs. 1 Nr. 1 InsO). Die Kreditoren sind nur dann einverstanden, wenn Sie eine Rückzahlungsrate von 25-30% bieten können. Zertifikat nach 305 IndO als Fachanwältin für Konkursrecht und "geeigneter Ort" Als natürliche Person brauchen Sie eine behördliche Urkunde nach 305 IndO über das Fehlschlagen des aussergerichtlichen Schuldenerlasses.

Wir sind als Fachanwaltskanzlei mit dem Namen Specialist Lawyer for Insolvency Law ein solcher "geeigneter Ort" (im Sinn von § 305 Abs. 1 Nr. 1 InsO). Der private Insolvenzantrag dauert in der Regel 1 bis 2 Jahre. Sie haben weitere Informationen zum Verfahren des aussergerichtlichen Forderungsausgleichs, zur kostenlosen Inanspruchnahme unserer Rechtsberatung oder zu anderen Themen der privaten Insolvenz?

Du willst endlich frei von Schulden sein?

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum