Antrag P Konto Deutsche Bank

Anmeldung P Deutsche Bank Konto

Drucken Sie die Bewerbung bitte zweimal aus (eine Kopie ist für Ihre Unterlagen). Ich habe ein aktives Konto bei der Deutschen Bank und möchte es ONLINE in ein P-Konto umwandeln. Beantragen Sie ein P-Konto: Wie es funktioniert; Steuerfreier Betrag: Was ist geschützt? Am Donnerstag hat das Landgericht Essen einen Antrag der . Der Kunde kann die Umwandlung seines Kontos bei der Bank verlangen.

Umstieg auf P-Konto: Die Bank darf nicht nur die Karte blockieren.

Ohne Bankkarte, ohne Karte, ohne Kreditkarte, ohne Guthaben - die meisten Bankenkunden würden ein solches Konto nicht einmal kostenlos benutzen wollen. Dafür berechnet die Deutsche Bank 8,99 EUR, da es sich um ein Pfändungssicherungskonto handel. Wenn eine Bank ein reguläres Kontokorrent in ein so genanntes "Schutzanhangskonto" überführt, darf sie nicht zwangsläufig die Strom- und Kreditkarten des Käufers blockieren.

Stattdessen musste sie dem Auftraggeber eine zusätzliche Nachricht zukommen lassen. Insbesondere hat der BGH die entsprechenden Bestimmungen in den Allgemeinen Geschäftsbedinungen der Deutsche Bank für ungültig erklärt (Ref. II). Selbst ein bereits gewährter Kontokorrentkredit kann in diesem Falle nicht ohne weiteres storniert werden, sondern muss separat beendet werden. Eine solche "automatische Kündigung" ohne Vorankündigung würde "Kunden entgegen den Erfordernissen von Treu und Glauben unzumutbar benachteiligen", so der BGH, der vom Bund der Konsumentenzentralen (vzbv) verklagt worden sei.

Darüber hinaus hielten die Juroren auch die Kontoerhaltungsgebühr für inakzeptabel. Ein P-Konto muss weder unentgeltlich noch zum preiswertesten Kontomodell offeriert werden. Allerdings berechnet die Deutsche Bank monatlich 8,99 EUR, das sind vier EUR mehr als auf dem üblichen "aktiven Konto". Zur Begründung ihrer Entscheidung führten die Jurymitglieder aus, dass die Kosten für die Führung des Kontos, zu dem das Finanzinstitut rechtlich angehalten war, "nicht durch eine zusätzliche Gebühr im Vergleich zu einem gewöhnlichen Kontokorrentkonto mit entsprechender Dienstleistung auf den Verbraucher umgelegt werden dürfen".

Indem ein bestehendes Girokonto in ein "P-Konto" umgewandelt wird, können Überschuldungskunden weiterhin Zahlungsvorgänge durchführen und auszahlen. Der Kunde kann die Umrechnung seines Konto bei der Bank verlangen.

Anti-Pfändungskonto sichert vor weiterer Überschuldung ab

Der Ausdruck "P-Konto" wird verwendet, um sich auf das "Betrugsbekämpfungskonto" zu beziehen. In dieser Variante zum üblichen Kontokorrent ist ein Arrestschutz enthalten, der von den Kreditinstituten auf Anfrage und unter angemessenen Bedingungen für von Arresten betroffenen Menschen eingeräumt werden kann. Das heißt, ein laufendes Scheckkonto wird in ein P-Konto umgerechnet. Ein nicht pfändbarer fixer Monatsbetrag wird auf diesem P-Konto beibehalten.

Nach Angaben der Bankenvereinigung (Stand 09/2013) ist jede Personen befugt, gegebenenfalls die Umrechnung eines laufenden Kontos in ein P-Konto zu beanspruchen und sich von der zuständigen Bank unterstützen zu lassen. Sie müssen sich nur an ihr Bankinstitut wende und um Rat fragen oder die Umrechnung ihres laufenden Kontos in ein P-Konto verlangen.

Die betreffenden Bewerbungen müssen vollständig und einsatzbereit gehalten werden. Von einer ausstehenden Anlage betroffene Kontobesitzer sollten sich in diesem Falle so schnell wie möglich an ihre Bank wende und ein P-Konto beantragen. Das Girokonto wird innerhalb weniger Tage nach Vorliegen der erforderlichen Zertifikate in ein sicheres Konto umgewandelt.

Die betroffenen Bankenkunden werden nach der Umsetzung endlich automatisch vor Beschlagnahmung auf dem originalen Bankkonto geschützt. Vorraussetzung ist natürlich, dass der von der Beschlagnahmung betroffenen Kontobesitzer dieses Saldo überhaupt auf seinem laufenden Konto hat. Das P-Konto hat den Nachteil, dass die Betroffenen trotz Pfändungslieferung über ihr Kreditguthaben in der Größenordnung des Grundfreibetrags verfuegen können, ohne dass etwas durch offene Sicherstellungen bezahlt werden darf.

Für die Betreffenden, die kein P-Konto haben, ist es in der Regel der Fall, dass alle auf dem laufenden Konto befindlichen Gutschriften von den Kreditoren einziehbar sind. Der Betrag, den die betreffende Person auf monatlicher Basis verdient. Beim P-Konto sind jedoch auch heute noch regelmässige Monatsüberweisungen, Lastschriften etc. ohne Probleme möglich, ohne dass man befürchten muss, dass das gerade erhaltene Gehalt unmittelbar in die Hand des Kreditors zurückfließt.

Betroffene Menschen, die von einer Beschlagnahmung bedroht sind, aber nur ein Kontokorrent haben, müssen jedoch stets damit gerechnet werden, dass eingehende Zahlungen wie Monatslöhne, Einkommen von Selbständigen, alle Sozialversicherungsleistungen wie ALG II /II und soziale Unterstützung, Erziehungsgeld sowie staatliche Rente von einer Beschlagnahme beeinträchtigt werden können und das Konto mit einer Leere konfrontiert ist, die der Reaktionsgeschwindigkeit entspricht.

Dies kann bei einem P-Konto und dem dazugehörigen Monatsgrundgeld nicht geschehen. Der Betreffende muss jedoch zu diesem Zweck einen Antrag beim zuständigen Gericht stellen. Diese kann anordnen, dass das Haben auf dem P-Konto für die nächsten 12 Monaten keiner weiteren Beschlagnahmung unterworfen werden darf. Der Einzelanspruch auf höhere Freibeträge bedarf eines Antrags des Kontobesitzers.

Nachdem eine Kontoerhebung bereits durchgeführt wurde, ist es wichtig, sofort zu handeln und sofortige Maßnahmen zum Schutz des Kontostandes zu treffen. In erster Linie sollten von einer Pfändung betroffene Debitoren den Rat des Schuldners einholen. Die Schuldenberatung hilft den Betreffenden, verschiedene Dienstleistungen zu übernehmen oder mit der Bank zu kommunizieren, sie auf dem Weg zum Insolvenzgericht zu unterstützen, etc.

Ein allgemeiner Ansprechpartner ist die Deutsche Schule. Die Betroffenen haben hier die Gelegenheit, sich ihre Überschuldung im Vorfeld kostenlos analysieren zu lässt. Weitere Informations-Portale im Netz sind unter anderem das deutsche Kreditgewerbe, das auch in der Kundenberatung tätig ist. Darüber hinaus können Sie sich auf den Internetseiten des Bundesverbandes Deutsche Kreditinstitute mit aktuellen Bewertungen und Nachrichten sowie zum Themenbereich P-Konto unterrichten.

Natürlich bieten wir Ihnen auch zwei Möglichkeiten, ein P-Konto in unserem Formular-Download-Bereich zu beantragen. Um die Vertrauenswürdigkeit dieser Übereinkunft zu bestätigen, kann sich die Bank über das mögliche Bestehen eines weiteren sicheren Depots bei der SCHUFA informieren. Die Funktionalität eines laufenden Guthabens ist in den Genuss der schöpfungsfreien Prepaid-MasterCard eingebunden.

Die SupremaCard hat auch den großen Vorzug, dass sie in ein sicheres Konto umgewandelt werden kann. Damit ist die Card eine optimale Ergänzung für alle Interessierten, die neben der schöpfungsfreien MasterCard auch ein neues Bankkonto anstreben. Damit kann das herkömmliche Bankkonto nahezu vollständig ersetzt werden. Hier findet der Interessent alle Informationen, Bedingungen und das Antragsformular für die SupremaCard:

Eine Beschlagnahmung eines Kontos ist sicherlich eine herbe Angelegenheit. Jeder, der diese Problematik schon einmal durchlebt hat, möchte sein Konto korrent so rasch wie möglich in ein beschlagnahmeres Konto überführen. Wie alle anderen Konten kann auch das Konto der Globalen MasterCard Premium bis zu einem bestimmten Wert vor Pfändungen gesichert werden. Jeden Monat werden dem Besitzer der Globalen MasterCard Premium mind. 985,15 EUR zur Verfuegung gestellt, gesichert gegen Aufpreis.

Interessenten können hier alle Informationen, Bedingungen und das Antragsformular für die Globale MasterCard Prämie einsehen: Ein Kontokorrent ist für die Beteiligung am Berufsleben unerlässlich. Durch die spezielle Form des Kontokorrents ergeben sich für den Verbraucher viele Vorteile. Jeder Besitzer eines fälschungssicheren Accounts hat auf der Rechtsgrundlage die Chance, weiter am Berufsleben zu partizipieren, ohne durch eine Pfändung völlig vom unbaren Zahlungsvorgang ausgenommen zu sein.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum