Antrag für Privatinsolvenz

Privatinsolvenzantrag

Einzelpersonen, indem sie einen Antrag auf Befreiung von der Restschuld stellen können. die außGerichtsvergleiche Statistisch gesehen sind in den vergangenen sechs Jahren zwar fast 40.000 Anmeldungen weniger eingegangen, aber die Anzahl der hoch verschuldeten Personen, die 2016 mit 100.000 Privatinsolvenzen angemeldet wurden, ist dennoch sehr nüchternd. Privat- oder Verbraucherinsolvenzen sind der entscheidende Punkt, um sich von der Verschuldung zu erholen.

Vor allem seit der Reformierung vor zwei Jahren wagen es immer mehr Menschen, ein frisches und vor allem verschuldungsfreies Wohnen zu führen und einen wirtschaftlich entlastenden Wiedereinstieg. Sie können seit dieser Reformierung die Privatinsolvenz anmelden, ohne befürchten zu müssen, für die nÃ??chsten sechs Jahre bedÃ?rftig zu sein und auf dem Lebensunterhalt mÃ?

Heute kann die Entschuldung auf Wunsch auf fünf oder gar drei Jahre reduziert werden. Welche Anforderungen gibt es für die Beantragung der Privatinsolvenz? Viele Menschen sind bis heute der Meinung, dass ein gutes Gehalt eine Grundvoraussetzung für die Privatinsolvenz ist.

Genau wegen des Arbeitsausfalls schlüpft ein großer Teil in die Verschuldungsfalle und kann mit Unterstützung des Restschuldbefreiungssystems wieder herausgeholt werden - es spielt also keine Rolle, ob Sie ein laufendes Jahr haben. Selbständige können keine Privatinsolvenz anmelden und müssen auf den Antrag auf eine reguläre Insolvenz zurückgreifen. Folgende Personenkreise können die Privatinsolvenz beantragen:

Voraussetzung dafür ist: Du bist insolvent oder kannst nicht alle deine Kreditgeber ausreichend befriedigen. Diese sind derzeit nicht selbständig und haben weniger als 19 Kreditoren in einem früheren selbständigen Unternehmen. Ein " geeigneter Mensch ", in der Regel ein vom Staat zugelassener Schuldnerberater, kann diesen fehlgeschlagenen Prozess vor dem Landgericht nachweisen. Wenn Sie die oben angeführten Anforderungen erfuellen, sind Sie zur Beantragung der Privatinsolvenz ermächtigt.

Du hast dich entschieden, die Privatinsolvenz zu melden - was jetzt? Wenn Sie die notwendigen Anforderungen erfüllt haben und sich aufgrund Ihrer privaten und wirtschaftlichen Situation entschieden haben, die Privatinsolvenz zu beantragen, sollten Sie diese Arbeitsschritte durchführen. Zunächst stoppen Sie alle Zahlungen zu Ihren Gläubigern und lassen Sie sie wissen, dass Sie einen Schuldexperten kontaktieren, der sie kontaktieren wird.

Nicht zuletzt erhalten Sie einen Gesamtüberblick über Ihre Kreditoren und Ihre Forderungen. Vor dem Antrag auf Privatinsolvenz müssen Sie eine "geeignete Person" finden, die noch einmal versuchen wird, zwischen Ihnen und Ihren Kreditgebern zu vermitteln - einen Schuldenregulierungsplan aufzustellen und Ihren Kreditgebern Lösungsvorschläge zu unterbreiten. Wenn Sie noch keinen zuständigen Kontakt haben, können Sie hier klicken:

Stimmen die Kreditgeber einer außergerichtlichen Einigung nicht zu, wird Ihr Schuldnerberater oder Rechtsanwalt eine "Bescheinigung nach § 305 InsO" ausstellen. Auf diese Weise können Sie einen Antrag auf Privatinsolvenz vor dem örtlichen Richter stellen. Wenn Sie während der Zeit der Privatinsolvenz etwas vererben, müssen Sie das zuständige Bundesgericht informieren und die Hälfe der Nachfolge aufgeben.

Wenn du dich bewegst, musst du das ausrichten. Du darfst keine Auszahlungen an deine früheren Kreditoren leisten. Der Zeitraum des guten Verhaltens ist 6 Jahre, obwohl er seit der Reformierung durch die Entlastung der Restschuld auf 5 oder sogar 3 Jahre verkürzt werden kann. Der Restpostenabbau wirkt wie folgt: Wenn Sie nach 3 Jahren mind. 35% der Fremd- und Prozesskosten zurückgezahlt haben.

Bei vollständiger Rückzahlung der Prozesskosten nach 5 Jahren. Sie sind nach dem Auslaufen dieser Restriktion in der Phase des guten Verhaltens völlig verschuldungsfrei! Nicht Gegenstand des privaten Insolvenzverfahrens sind folgende Punkte: Kann die Befreiung von der Restschuld verweigert werden? Wenn einer oder mehrere der nachfolgenden Aspekte auf Ihre Lage zutreffen, können die Gerichte die Erteilung der Entlastung für Restschulden ablehnen:

In gewisser Hinsicht haben Sie die Einleitung eines privaten Konkursverfahrens hinausgezögert. Wie viel ist ein Privatkonkurs wert? Der Aufwand für ein privates Insolvenzverfahren hängt im Wesentlichen von den angesammelten Forderungen ab, die Anwalts- und Gerichtsgebühren gehen zu Lasten des Schuldners. Wenn Sie nach Beendigung des ganzen Konkursverfahrens ein niedriges Entgelt haben, können Sie von diesen Teilbeträgen befreit werden.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum